EyeTV-Aufnahme: Teile auschneiden und einfügen, aber wie?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von UliW, 6. September 2006.

  1. UliW

    UliW New Member

    Hallo,

    habe 2 Filme mit EyeTV, die direkt hintereinander kamen aufgenommen.
    Nun liegen sie auch als zwei getrennte Filme im Filmarchiv (EyeTV 2.3.1).
    Das dumme ist nur, der Anfang des zweiten Films (ca.1 Min.) ist am Ende des ersten Films und fehlt also am Anfang des zweiten Films.

    Hatte so etwas schon einmal und hatte es irgendwie hingekriegt den fehlenden Teil für den zweiten Film im ersten auszuschneiden o.ä. und am Anfang des zweiten einzufügen. Habe nur vergessen wie? :embar: :frown:

    War es MPEG Streamclip (aber wie) womit ich es geschafft hatte, EyeTV oder etwa QT (Pro), ich weiß es einfach nicht mehr. Trotz langem Rumgefummel habe ich es noch nicht wieder hingekriegt! Über "Ausschneiden" und "Einfügen" will es nicht klappen....

    Wer kann mir helfen?

    Danke!! :)

    Gruß Uli

    p.s.:bitte keine Scherze über Alzheimer, dazu ist das Thema (Alzheimer) zu ernst!
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Das dürfte kein Problem sein, das geht auch mit EyeTV einfach.
    Du markierst "den Anfang des 2. Films" und exportierst diesen als Clip. Eine andere Möglichkeit wäre mit QT Pro, das aber die wenigsten haben.
    Dann exportierst Du (ggf. befreit von Werbung etc) den 2. Film ganz normal als mpeg (z.B. für Toast, das geht am besten).
    Beide Filme am besten gleich auf den Desktop in einen Ordner legen. Die Einzelteile des Films so benennen, dass der anzufügende (kleinere) Teil auch an den Anfang des eigentlichen Films angefügt werden kann, Beispiel: Clip1 und Clip2 oder ähnlich. Dann MPEG2Works nehmen, dass kann sehr einfach und schnell die Filmteile zusammenfügen.
    Vielleicht funktioniert das ganze auch mit MPEG Streamclip, hab´s allerdings damit noch nicht probiert, da ich für solche Zwecke immer MPEG2works nehme. Schade, dass EyeTV solche Lösungen nicht anbietet.
     
  3. UliW

    UliW New Member

    Danke TomPo,

    so geht es auch! :)

    Habe inzwischen wieder herausgefunden wie es mit MPEG Streamclip geht. Hatte nach dem "Ausschneiden" den Film, den ich ausgeschnitten hatte wieder geschlossen. Das war der Fehler! Habe nun den Film nicht geschlossen, sonder den Film, wo ich den fehlenden Teil einsetzen wollte, gleich geöffnet und dann konnte ich auch "Einfügen"! Dann noch "sichern als..." (dauert ein bischen, weil der Film komplett neu mit eingefügtem Teil abgespeichert werden muß) und schon kann ich die Datei Toast zum brennen übergeben.
    Hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

    Gruß

    UliW :)
     

Diese Seite empfehlen