--> EyeTv <--

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von amschel, 23. Mai 2006.

  1. amschel

    amschel New Member

    nabend,

    da ich keine lust zum rechachieren habe frage ich direkt!

    wie bekomme ich aus meiner eyetv aufnahme das beste raus ohne immer groß rum zu konvertieren?

    z.b. habe ich eine 1 1/2h aufnahme mit ca.3,2 gb.

    --> möchte diese aber nicht in ein dvd-format konvertieren! (bin aber bereit ein dvd zu opfern!)

    was kann ich tun?

    danke, amschel
     
  2. iStoffel

    iStoffel New Member

    Ich habe keine Lust zu antworten...
    Außerdem versteh ich die Frage nich so ganz.
     
  3. amschel

    amschel New Member

    ich habe mal gehört das ein "istoffel" nicht mal denken kann!

    jetzt nicht auf dich beziehen! habe ich so ganz allgemein gehört!
     
  4. iStoffel

    iStoffel New Member

    Ich mache aber weniger Schreibfehler als ein "amschel"

    Soll ich dir jetzt helfen? Dann lass die mpeg-Datei so wie sie ist. Ohne Neukonvertierung wird sie nicht kleiner. Und warum schreibst du:
    Die mpeg-Datei aus EyeTV liegt als MPEG-2 vor (bei DVB-S, -T, -C). Meistens sind die schon DVD-konform. Einfach an Toast senden und auf brennen klicken.
    Das sollte sogar ein "amschel" schaffen.
     
  5. apple-byte

    apple-byte Depeche Mode Fan

    :confused:

    eine DVD hat etwa 4,35 GB
    where's your problem :confused:
     
  6. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Den gewünschten Film in EyeTV selektieren und "mit Toast brenen".

    Wenn der Film eindeutig kleiner als 90 Minuten ist, kannst du direkt eine DVD brennen.

    Wenn er grösser ist, dann Toast auf DL-DVD stellen und als Image speichern. Nach dem das image erstellt ist, dieses durch Doppelklick mounten und als DVD brennen. Dabei natürlich die "DVD-Video-Kompression" einschalten.


    Gruss GU
     
  7. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Es ist sehr unwahrscheinlich das eine DVB-S Aufnahme über 4gig groß ist.

    Im EyeTV Fenster wird die Bruttogröße angezeigt. Brennfertig exportiert (mpeg2) wird das deutlich kleiner, bis zu 50%. Die ganzen Leerdaten, sowie nicht genutze Sprachen fallen weg, das spart viel und die Qualität bleibt.
     

Diese Seite empfehlen