-f ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von granger, 1. Februar 2004.

  1. granger

    granger New Member

    @macbellwinds:
    -f? kenne nur -y, oder verwechsle ich da was?
    egal, hab ich länger nicht gemacht, stimmt..... ist dann also als näxtes dran.
     
  2. granger

    granger New Member

    vergesst das hier, sollte woanders hin und ich kann es nicht löschen :-((
     
  3. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    ich werde das nie mehr vergessen

    :rolleyes:
     
  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Nein.
    Du verwechselst nichts.
    fsck -y funktioniert nur , wenn journaled nicht eingeschaltet ist.
    Da in 10.3 journaled file system als standard aktiviert ist, benutzt man fsck -f.
     
  5. granger

    granger New Member

    ok, dann doch noch ernsthaft..
    aber ich hab ja (noch) nicht .3 sondern 10.2.5. - also -y wie gehabt, oder?
    öm, und was ist "journaled"?
     
  6. Ja, unter Jaguar
    fsck -y

    Unter Panther
    fsck -f
     
  7. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>öm, und was ist "journaled"?<<

    Ein Journal indem alle Veränderungen im Filesystem protokolliert werden.

    Kann man unter 10.2 entweder über das Terminal via diskutil zuschalten oder aber mit einem Tool.
     
  8. granger

    granger New Member

  9. marc12353

    marc12353 New Member

    Ich verstehe nur Bahnhof. LOL
     
  10. Duc916

    Duc916 New Member

    fsck -> File System Check
    -y -> yes (bedeutet: warte nicht auf die Eingabe des Nutzers, sondern beantworte alle Fragen mit Ja)
    -f -> force (bedeutet: eigendlich ist der "fsck" Befehl bei einem journaling File System absolut wertfrei, aber mit -f kann man ihn erzwingen)
     
  11. granger

    granger New Member

    @marc:
    dieser Thread ist eigentlich nur ausversehen entstanden, weil ich nicht auf "antworten"sondern auf "neues Thema" geklickt habe.

    @duc: ahja, relativ klar, aber was heißt denn hier in diesem Zusammenhang "wertfrei"?
     

Diese Seite empfehlen