Facebook

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 6. Juni 2009.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wer von euch ist eigentlich bei Facebook" :confused:

    Irgendwelche Ansichten, Erfahrungen, Kommentare, Meinungen.... ? :confused:
     
  2. Singer

    Singer Active Member

    Also wenn ich da

    http://de-de.facebook.com/facebook?ref=pf#/facebook?v=info&viewas=0

    sowas

    lesen muß, vergeht mir schon die Lust, mich damit näher zu beschäftigen.
     
  3. Singer

    Singer Active Member

    Ah - eine Aussage:

    Die machen's aber spannend mit ihrer Idee, worum es denn nun eigentlich geht. Mit den Menschen in meinem Leben trete ich schließlich schon munter in Kontakt, seit ich auf der Welt bin, und das ging ganz gut ohne facebook. Und zum Thema "Inhalte teilen" sage ich nur: Geteiltes Bier ist halbes Bier.

    Hey, komm, laß uns heute mal Inhalte teilen!
     
  4. ghostgerd

    ghostgerd New Member

    neumodischer kram
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich lasse nur auf dem Klo die Hose runter. Und würde vor allem nicht wollen, dass mein dort eingestelltes Bild irgendwann, wenn ich vielleicht durch einen schrecklichen Unfall oder Mord ums Leben kommen würde, dass mein dort eingestelltes Bild von sensationsheischenden Bild-Reportern frech in das Drecksblatt gestellt wird.
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Facebook ist ein Verzeichnisdienst und ein soziales Netzwerk. Wer damit nichts zu tun haben will, soll das weiter so halten. Aber ein klitzebisschen doof finde ich überheblich rum zu tun, von wegen will ich trete doch auch ohne dieses technische Unnützding immer schon in Kontakt (ob das mit der Erfindung des Telefons eigentlich ähnlich war) – und dass die BILD nach Onkel pewes Amoklauf kein Photo aus Facebook sondern von der »Ich bin verrückt«-fotocommunity nehmen wird liegt auf der Hand.
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Aber er darf doch trotzdem (laut, öffentlich!) sagen, daß er es für überflüssig hält. Oder? Wenn ja, dann tue ich das hiermit. Auch wenn das einem sozialen Netzwerk gegenüber unsozial erscheinen mag. Was bedeutet überhaupt das sozial im sozialen Netzwerk? Habe ich nie verstehen können.

    Grüße Maximilian
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Convi ein Facebooker? Hört, hört!

    :biggrin:

    Ich bin wohl ganz old Europe.
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Das mit der vollständigen Induktion üben wir aber noch ein bisschen.
     
  10. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Aber selbstverständlich darf er das. Er darf zu diesem Zwecke sogar ein kleines Platzkonzert zuvor aufführen. Um dieses, ähnliches oder auch ganz anderes auf der beblasmusikanteten Bühne breitzutreten. Natürlich nur, wenn es auch ordnungsgemäß angemeldet wurde.
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Wenns weiter nicht ist: http://www.youtube.com/watch?v=ZRmFS1nNmtQ
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    a) ist das ein Marsch, kein Platzkonzert. Plätze haben die Eigenschaft recht stabil in der Gegend abzuhängen und nicht umher zu mäandern.
    b) eines aufzuführen heißt nicht, sich geschwind eines bei DuTubst zu klauen. und schließlich
    c) na, da hast du dir aber die allerfeinsten Konzertisten ausgesucht.
     
  13. maximilian

    maximilian Active Member

    Na gut. Dann eben dieses hier: http://www.youtube.com/watch?v=oimfEZgH7BU

    Aber es war doch gut, dass ich zuerst YouTube bemüht habe, denn sonst wärst Du mit meinem Konzert gar nicht zufrieden gewesen (siehe a)!

    Die besten der besten. Semper Fi!
     
  14. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich z.B.

    Ich habe es tatsächlich geschafft, über Facebook zu ein paar alten Bekannten wieder Kontakt aufzunehmen, zu denen ich keine Kontaktmöglichkeit mehr hatte. Die breiten jetzt zwar nicht wöchentlich ihr Seelenleben vor mir aus, aber immerhin: der Kontakt ist wieder da! Dazu kamen aber auch ein paar, die ich zwanzig Jahre lang nicht vermisst habe und ohne die es auch weiterhin gut gegangen wäre. Weil ich nicht weiss, wie die Etikette in Facebook ist, habe ich die halt auch als Freunde bestätigt.
    Ansonsten ist Facebook ein Spielplatz, wo man sich bei entsprechender Veranlagung gut unterhält, ohne dass etwas dabei herauskommt. Du kannst persönliche Informationen von Dir in Dein Profil schreiben (vom Geburtstdatum über den Zivilstand (wenn Deine Frau auch ein Facebook-Konto hat kannst Du direkt auf sie verweisen) bis zu Ausbildung und Arbeitgeber) und Deine Bilder und kurze Videos verfügbar machen. Du bestimmst, wer das sehen darf: die Personen, die Du gegenüber des Systems als Deine Freunde bestätigst; die Freunde von Deinen Freunden oder einfach jeder Facebook-Benutzer. Du kannst kurze Bemerkungen zu Dir veröffentlichen, die lesen kann, wer von Dir dazu autorisiert ist. Das sind dann z.B. Dialoge wie:

    Facebook ist eine offene Plattform, wo registrierte Entwickler Anwendungen verfügbar machen können, die (Irrtum vorbehalten) allesamt nicht kommerziel sind. Da sind dann Spiele dabei wie "Wie Deutsch bist Du wirklich?", "Wie gut kennst Du den nordöstlichen Teil der Bielefelder Innenstadt?" und "Zu wie vielen Prozent bist Du homosexuell?" Das Ergebnis kannst Du auch publizieren und Deine Vertrauten können dies, mit Deinen anderen Aktivitäten, verfolgen.
    Benützer können Anlässe veröffentlichen und Du kannst angeben, ob Du teilnehmen wirst oder nicht. Man kann Initiativen starten ("Wenn Facebook was kostet, sind wir weg"), politisch Gleichgesinnte um sich scharren ("Ich könnte Christoph Mörgeli stundenlang die Fresse polieren!"), sonst wie Gruppen bilden (z.B. alle mit dem gleichen Arbeitgeber) oder ihnen beitreten und das alles kommentieren. Deine Freunde können lesen, was Du kommentierst und welchen Gruppen und Initiativen Du beigetreten bist. Firmen und Behörden können eine besondere Seite bekommen und sich da vorstellen.
    Dazu kannst Du über die Nachrichten mit einem weiteren Benutzer korrespondieren, ohne dass andere Benutzer das lesen können. Mit denen musst Du nicht mal befreundet sein. Du hast also viel Gelegenheit, Deine Freizeit zu verbringen.
    Dürftig ist die Suchfunktion. Du kannst nach einem Namen suchen oder nach einem Stichwort aber weiter geht es nicht. Ich kann also nicht nach Benutzern suchen, die mein Hobby haben und in meiner Umgebung wohnen. Und unvollständig ist die Suche auch. Ich habe gerade nach meinem Vornamen und meinem Hobby gesucht. Das gab einen Treffer, aber nicht mich. (Oder filtert mich da Facebook heraus? Das steht dann aber nicht in den AGB …)

    Richtig, da bin ich auch ein bisschen hereingerasselt. Facebook ist sehr forsch im Umgang mit Deinen Daten und zuversichtlich, dass Du auch damit einverstanden bist, was es damit macht. Beim Anmelden hat mir Facebook beruhend auf meinem Maturjahrgang, meinem Gymnasiums, meinem Abschlussjahrgang und meiner Universität gleich eine Liste von Facebook-Benutzern vorgeschlagen, die ich teilweise tatsächlich kannte. Ich habe ein paar von denen markiert und es so verstanden, dass die auf eine Erinnerungsliste kommen, die ich bei Gelegenheit abklappern kann. Facebook sieht das anders und hat den Markierten gleich Freundschaftsanfragen geschickt. Du kannst auch eine Liste von E-Mail-Adressen importieren und wenn Facebook eine dieser Adressen einem anderen Benutzer zuordnen kann wird ebenfalls sofort eine Freundschaftsanfrage versandt. Das habe ich erst gemerkt, als ich schon zweihundert Anfragen verschickt habe ... Wie Facebook funktioniert kann man erst merken, wenn man drin ist. Das mit dem in Kontakt treten finde ich schlecht formuliert. Es hilft bei Leuten, die nicht gerade in der Nachbarschaft wohnen. Aber das kann man auch mit Skype, IRC und E-Mail. Bilder und Videos kannst Du auch mit anderen Diensten verteilen.
    Wie gut der Datenschutz ist weiss ich nicht. Da die Firma ihren Sitz in den USA hat genügt der Schutz höchstens den US-Ansprüchen, die eher bescheiden sind. Dazu gab es in der Anfangszeit Ereignisse, wo Hacker bei Facebook einbrachen und Benutzerinformationen stehlen konnten. Und vor kurzem mussten sie zurückkrebsen, weil sie die Nutzerdaten von Benutzern, die ihr Konto löschten, nicht löschten wollten.
    Es gilt: was Du nicht im Profil einträgst, kann nicht missbraucht werden.

    Und das war vor Facebook nicht möglich?

    Das weiss ich auch nicht genau. Sozial kann vieles bedeuten, z.B. keiner hat Privilegien, alle die gleichen Rechte und niemand wird benachteiligt. Soziales Theater bedeutet, dass der Zuschauerraum so bestuhlt ist dass jeder das ganze Bühnengeschehen verfolgen kann.
    Auf Wikipedia wird Facebook als Gemeinschaftsportal bzw. Online-Kontaktnetzwerk beschrieben. Dabei steht der Verweis zum Lemma "Soziale Software". Vielleicht hilft Dir das weiter. Und das Lemma über Facebook solltest Du schon deshalb lesen, weil der Facebook-Gründer vor einem Macbook Pro abgebildet ist!

    Viele Grüsse,
    Delphin
    (nicht alle von mir erwähnten Beispiele existieren wirklich)
     
  15. batrat

    batrat Wolpertinger

    Batrat hat heute Thunfisch aus nicht delphinfreundlichen Fang gegessen. :teufel:

    .
    .
    .

    ;);)
     
  16. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Das war natürlich rein fiktiv. Die meisten Dialoge sind langweiliger als das, was ich hier erfunden habe.
    Hat Dir meine Antwort die Entscheidung nun erleichtert?

    Delphin
     
  17. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Nein, das war echt. Ausserdem habe ich gesehen, wie er ins Schwimmbad gepullert hat :biggrin:

    Es ist zwar nicht meine Entscheidung, aber danke! Ich habe Deinen ganzen Text gelesen und das Thema Facebook beruhigt ad acta legen können. Sowas brauche ich wirklich nicht. Mein Job mit seinen anti-sozialen Arbeitszeiten lässt mir praktisch keine Zeit für die Pflege meiner aktuellen Kontake - da muss ich wahrhaftig nicht noch irgendwelche Bekanntschaften von vor 25 Jahren wiederbeleben, für die ich dann erst Recht keine Zeit haben werde...

    Grüße, Maximilian
     
  18. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,
    und ich habe mich schon darauf gefreut, mit Dir als Freund auf meiner Freundesliste angeben zu können. Und eine Liste von Gruppen, zu denen ich Dich einladen wollte, habe ich mir auch schon zurechtgelegt.:cry:
    Dabei passt Dein Profil doch so gut zu einer grossen Gruppe von Facebook-Benutzern: in der realen Welt sozial weitgehen isoliert bleibt Dir nur der Rechner für die Kontaktpflege.;)
    Ich kann ja mal für Dich "Wie gut kennst Du die Säulenheiligen des Ulmer Domes" spielen, aber wenn ich das Resultat veröffentliche werde ich auch angeben, wessen Antworten ich da übermittelt habe!

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  19. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    "Weitgehend sozial isoliert" bin ich dann zum Glück doch nicht. Es ist bei mir nur schwieriger als bei anderen, gemeinsame Termine zu vereinbaren. Aber noch nicht schwierig genug, um in virtuelle Dimensionen flüchten zu müssen.

    Erstens: Das können wir doch auch hier spielen! und zweitens: Ulmer Münster, wenn ich bitten darf :meckert:

    Grüße, Maximilian
     
  20. Singer

    Singer Active Member

    @ Delphin

    Danke für die ausführliche Erläuterung!
     

Diese Seite empfehlen