Fakturierung .mac

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von DasBo, 30. August 2004.

  1. DasBo

    DasBo New Member

    Das ist ja nett von Apple, die fällige Jahresgebühr wieder via Kreditkarte einzuziehen (kann mich an eine diesbezügliche Dauer-Ermächtigung nicht erinnern - sei's d'rum), aber ich hätte da doch noch gerne eine Rechnung oder sonstigen Beleg für die Buchhaltung. Wie läuft das denn?
     
  2. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Normalerweise bekommst Du lange vor der verlängerung eine Mail von Apple. Mail-Filter?
     
  3. akiem

    akiem New Member

    apple zieht nicht die fällige jahresgebühr ein!
    apple macht 3 monate vor ablauf und nochmals 1 monat vor ablauf in einer freundlichen mail den vorschlag .mac zu verlängern. reagiert der kunde nicht ist .mac erledigt. verlängert der kunde per klick wird abgebucht und der kunde erhält eine rechnung per mail. eine sehr kundenfreundliche und aufmerksame vorgehensweise von apple :)
     
  4. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Wird diese Mail-Rechnung eigtl. beim Vorsteuerabzug anerkannt? Bei Rechnungen, die als PDF`s gemailt werden, sagt das FA meines Wissens nein.
     
  5. akiem

    akiem New Member

    nein das finanzamt erkennt diese rechnung nicht an.
    derjenige der .mac als rechnung beim finanzamt einreicht, muss sowieso bescheuert sein.


    ansonsten werden pdf rechnungen bei dem für mich zuständigen finanzamt seit diesem jahr nicht mehr annerkannt.
     
  6. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Dachte ich mir. Hat mich als §23 UStG/§69 UStDV-Arbeitermann trotzdem mal interessiert. :)
     
  7. DasBo

    DasBo New Member

    Mag ja sein, dass ich als Katzenliebhaber manchmal etwas bescheuert bin, aber: es kam eben keine Mail (außer dem üblichen „Schau' mal, was es cooles Neues gibt!“), an einen Verlängerungsclick würde ich mich definitiv erinnern.

    By the way: Stimmt das mit den Rechnungs-PDFs? Woher will denn das Finanzamt wissen, wo das Blatt im Endeffekt ausgedruckt wurde?
     
  8. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Gehe zu Apple und dort auf den Reiter .mac

    Da klickst du unten links auf "Account".

    Nach Eingabe deines Kennworts hast du Zugang zu allen deinen .Mac-Account-Daten, u.a. auch zum Ablauf oder zur Verlängerung deines Accounts.
     
  9. rhekeren

    rhekeren New Member

    Hallo!

    Standardmäßig ist anscheinend beim .mac Acount "Auto-Renew" aktiviert. Ich habe das mal irgendwann per Zufall entdeckt.

    1) In .mac einloggen und dann auf "Account"
    2) Nochmal legitimieren (Warum eigentlich?)
    3) Auf "Credit Card Info" klicken
    4) Das Häkchen bei "Auto-Renew" wegklicken
    5) Submit klicken

    Zitat von der Seite:
    ***************
    Your .Mac membership will automatically renew if "Auto-Renew" is checked. You will receive a reminder email to your .Mac Mail account about 30 days prior to the anniversary of your membership.

    Gruß und eine schöne Woche

    Ralf
     
  10. DasBo

    DasBo New Member

    Danke, Macixus und rhekerken! Alles in Ordnung dort, das hilft mir leider nur nicht mit der Rechnung weiter (auch wenn akiem das für bescheuert hält - ich hab' das schließlich nicht zum Spaß, sondern zum Arbeiten - also hat der kahle Hans da gefälligst mitzulöhnen!)...
     
  11. akiem

    akiem New Member

    wer lesen kann ist im vorteil.

    1. du schreibst oben im eingangsposting von buchhaltung

    2. mein posting dagegen dreht sich ums finanzamt was ja wohl ein himmelgroßer unterschied ist

    3. wüsste ich nicht wo ich dich mit "bescheuert" angesprochen habe.

    4. lass einfach luft ab
     
  12. DasBo

    DasBo New Member

    Ich weiß ja nicht, ob die Buchhaltung bei den vier Ringen nur dem Olympischen Büro-Dreikampf Klammern - Lochen - Abheften dient. Aber bei mir ist das kein Hobby, sondern eine Pflichtübung eben für nämliches Finanzamt.

    Aber nu' sag' schon - wie war das denn nu' nochmal mit den PDF-Belegen?
     
  13. DasBo

    DasBo New Member

    Jetzt hab' ich die BuHa vom letzten Jahr durchgekramt und siehe da: eine Rechnung als Email (ohne pdf), bloß dummerweise von der Adresse "do_not_reply_dec@invoice.euro.apple.com". Und dieses Jahr kam eben keine. Und nun? Möchte mir nur einen "Buchbinder Wanninger"-Effekt in Cupertino ersparen...
     
  14. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    @ DasBo

    Sofern die PDF-Ausdrucke dem äußeren Anschein nach den Original-Rechnungen gleichen und auch keine Mail-Adresszeile o. ä. enthalten, wird dem Finanzamt bei dem ganzen Papierwuscht, den man dort tagtäglich zu bewältigen hat, wahrscheinlich gar nichts weiter auffallen - und wenn dann frühestens bei einer Außenprüfung.

    Allenfalls bei sehr hohen Ausgaben wird man genauer hinschauen und prüfen. In Köln unterhalten die Oberfinanzdirektionen eine eigene Technikabteilung, die solche Dinge, aber auch Fälschungen usw. nachweisen kann.
     
  15. akiem

    akiem New Member


    die neuen rechnungsbestimmungen seit 1.1.04 bzw. teile daraus zum 30.6.04 ist seitenlang. fordere sie bei deiner ihk oder finanzamt an.
    nur soviel pdf geht nicht mehr. aber keine regel ohne ausnahmen. wenn z.b. der fimensitz eine homepage oder mailadresse ist und du damit auch klar und deutlich nach aussen hin auftrittst, die rechnung noch eine elektronische unterschrift hat, die natürlich bei einer bürgschaftsstelle amtlich beglaubigt und zertifiziert ist, auch noch fälschungssicher ist und du das überprüft hast, kannst du nach prüfung die rechnung einreichen und z.b die umsatzsteuer als vorsteuer geltend machen.

    alle bestimmungen (wie auch fortlaufende rechnungsnummer) würden den rahmen hier sprengen. ansprechpartner wie oben geschrieben oder natürlich auch dein steuerberater.
     

Diese Seite empfehlen