Familienrechte

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Thomas Treyer, 10. Dezember 2001.

  1. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Hallo,
    wir sind eine vierköpfige Familie, jeder hat eine eigene OS X Kennung auf unserem Mac. Im Prinzip ist es schon ganz praktisch, dass unsere kleine Tochter nicht so ohne weiteres die Buchhaltungsdaten meiner Frau löschen kann.
    Manchmal wäre es aber schön, wenn alle Familienmitglieder Schreibrechte in einem Verzeichnis hätten. Ich hatte gehofft, das Verzeichnis "Shared" würde so etwas ermöglichen. Leider ist es aber so, dass die Datei, die Papi angelegt hat, für die anderen schreibgeschützt ist. Sogar der OS 9 Ordner "Dokumente" hat dieses Verhalten.
    Meine Frage: Gibt es keine Möglichkeit, einen Ordner so anzulegen, dass alle darin erzeugten Dateien für die ganze Gruppe oder für "Jeder" das Recht "Schreiben und Lesen" haben?

    Mir ist klar, dass ich dieses Recht manuell eintragen kann. Mir ist auch klar, wie ich es mit UNIX-Kommandos und einem Dämon machen kann. Aber mit Apple müsste das doch einfacher gehen! Wahrscheinlich sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Zur Not würde ich ein Apple-Skript akzeptieren, das automatisch beim Logout ausgeführt wird und in einem Ordner alle Dateien für die Gruppe öffnet (Schreiben und Lesen).

    Thomas
     
  2. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Ordner anlegen, Ordner auswählen, Apfel + i drücken, Schreibrechte vergeben.
     
  3. apoc7

    apoc7 New Member

    Ähnliches Problem:
    Ich bin immer als Admin (nicht Root) eingeloggt.
    User2 (kein admin) hat ein Verzeichnis angelegt und Daten darin geschrieben.
    Nun möchte ich (als admin) die Zugriffsrechte ändern.
    Aber die Auswahlfelder bei den Eigenschaften sind "hell" (ghosted) ergo nicht veränderbar. Ich bin doch "admin" - warum darf ich da nix ändern?

    Unix-Shell als Lösung schließe ich auch aus, da ich einen Mac habe.
    (sonst kann ich ja gleich Linux installieren, wenn ich eh jeden scheiß in der shell tippen muß)
     
  4. hakru

    hakru New Member

    Ich würde mal vermuten, daß du dich doch als Root einloggen musst, um die Verzeichniss-Rechte anderer User zu manipulieren. (Im Terminal wäre das ja auch "sudo", also Root).
    Würde ich auch als OK empfinden, denn ein admin soll ja in erster Linie Systempflege (Installationen etc.) betreiben. Die Rechte eines anderen Users zu beschneiden, ist schon ein ziemlicher Eingriff, und hätte (nach meiner Philosophie) erstmal nix mit Systempflege zu tun. Wenn's dann als Root im Finder klappt, wäre aus meiner Sicht alles okay...

    PS: von wegen "kann ich ja gleich Linux installieren"... Davon würde ich abraten: OSX ist das beste (weil benutzerfreundlichste, auch wenn das vielleicht lustig klingt) "Linux", das du derzeit für den Mac kriegen kannst!

    hakru
     
  5. user

    user New Member

    Hallo Thomas,
    wenn Du die Möglichkeit hast deine Platte in mehrere Partitionen zu teilen kannst Du auf den Teilen die nicht mit den System belegt sind in den Informationen "Rechte auf diesem Volumen ignorieren" anklicken. Dann können alle schreiben und lesen - als Besitzer wird dann immer Derjenige angezeigt der gerade auf die Datei zugreift.

    Holger
     
  6. user

    user New Member

    Hallo akiem,
    ich habe es zumindest jetzt kapiert mit dem Terminal. Und wenn Du mir zeigst das ein Win PC solche Möglichkeiten hat überlege ich mir das noch mal ob ich mir einen neuen Mac kaufe :).
    Holger
     
  7. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Sagt mal,ist es nicht so,das alles was im Ordner "Publik" liegt für alle Benutzer zugänglich ist?

    Wenn ja ,wäre es doch die einfachste Lösung.
     
  8. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Hallo MacZeit,
    ganz so einfach ist es nicht. Wenn ich einen Ordner so anlege, AppleWorks öffne, einen Text schreibe und dann in dieses Verzeichnis sichere, dann hat diese Datei doch wieder Gruppe=Nur Lesen, Jeder, Nur Lesen. Ich muss dann bei jeder Datei, die ich anlege, nachträglich manuell die Schreibrechte ändern.

    Thomas
     
  9. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Hallo User,

    dein Tipp scheint genau das zu sein, was ich brauche. Leider kann ich es noch nicht probieren, da ich zur Zeit nur eine Partition habe. Wenn ich OS X auf dem Cube installiere, werde ich das aber mit einer neuen Partition sofort probieren.

    Thomas
     
  10. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Hallo gratefulmac,

    "zugänglich" heisst leider nur, dass alle die Datei lesen können. Wenn ich mit anderen Usern in einem Projekt gemeinsam arbeite, brauchen die Teammitglieder (oder Familienmitglieder) aber Schreibrechte.

    Ich kenne das Problem aus der Arbeit (blöde UNIX-Kisten). Wenn da einer aus dem Team eine Datei berührt und die manuelle Einstellung der Gruppe (newgrp und der ganze Geraffel) falsch war, können die anderen die Datei zwar noch lesen, aber nicht mehr ändern. Unsere Admin kriegt da keine Lösung hin. Für mich ist UNIX für Teamarbeit deshalb prinzipiell ungeeignet und ich hoffe eben, dass Apple da etwas Besseres hat.

    Thomas
     
  11. RaMa

    RaMa New Member

    im terminal ist es einfach...

    der nich admin user, im terminal "mkdir ordnername" und dann chmod 777 ordnername (oder chmod +rwx ordnername)

    ermöglich jedem user den zugriff auf diesen ordner, egal ob er der eigentümer ist oder nicht...

    ra.ma.
     

Diese Seite empfehlen