Farb-Negative einscannnen lassen (in der Schweiz)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von AndreasG, 22. Juni 2004.

  1. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Frage an die Schweizer hier:

    Wer kennt ein Geschäft, wo man Farb-Negative günstig einscannen lassen kann?

    Ich habe gerade eben mal zwei Fotogeschäfte angefragt: Die verlangen ja Mondpreise: Zwischen CHF 1.50 und 2.10 wollen die pro Bild, dazu noch 16 bis 24 für die CD.

    Da ich so um die 400 ältere Negative auf diese Weise archivieren möchte, kann ich mir ja gleich einen entsprechenden Scanner anschaffen. Na ja, fast... ;)

    Geht das nicht preiswerter?

    Gruss
    Andreas
     
  2. Multiuser

    Multiuser New Member

    Hi,

    jetzt komme ich mal nicht ohne Eigenwerbung aus.
    Original Kodak Photo CD, je 100 Übertragungen inkl. Rohling, Einrichtpauschale und Indexprint, Rückversand und MwSt. für € 48,60. Das entspricht einem Scanpreis je Stck. von
    ca. 30 Eurocent.
    Der Preis kann für Auslandversand genau um den Mehrpreis des Vesandes etwas höher aufallen. Weiß im Moment nicht, was ein Päckchen oder 2 Briefe (2 wegen der Dicke, damit es nicht zum Päckchen wird) kostet.

    Multi
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Danke für den Tipp. Das liegt schon eher im bezahlbaren Bereich ;)

    Frage nun: Welche Auflösung haben die Bilder auf der Photo-CD? Ihr bietet ja daneben noch einen deutlich teureren Pro-Sevice an.

    Kann man die Bilder ab so einer CD ohne Qualitätsverlust als JPEG exportieren? Ich will die Bilder nämlich in iPhoto drin haben.

    Danke und Gruss
    Andreas
     
  4. Multiuser

    Multiuser New Member

    Frage nun: Welche Auflösung haben die Bilder auf der Photo-CD? Ihr bietet ja daneben noch einen deutlich teureren Pro-Sevice an.

    Kann man die Bilder ab so einer CD ohne Qualitätsverlust als JPEG exportieren? Ich will die Bilder nämlich in iPhoto drin haben.

    Danke und Gruss
    Andreas


    Von KB-Negativen stellen wir keine höher aufgelösten Scans her, wohl aber von KB-Dias. Das ist nicht allgemein so, sondern nur bei uns. Höhere Auflösungen von Negativen beginnen bei uns erst ab 4,5 x 6.
    Die normale Auflösung ist 2048 x 3072 Pixel. Man kann die sofort in iPhoto laden. Jedoch kann man, meines Wissens, in iPhoto nur die höchste Auflösung direkt laden und das geht bei mir jeden falls (G4-800 iMac) ziemlich zäh. Du kannst aber die Bilder z.B. mit GraficConverter im Batchmodus direkt in einer der 5 Auflösungen auf Platte exportieren, verlustfrei natürlich. Oder wenn Du noch ein echtes OS 9 besitzt, kannst Du auch Kodak Access von unseren Seiten kostenlos ziehen und das benutzen.
    Am besten schaust Du mal auf unseren Seiten http://imaging.digitalab.de nach.
    Dokumentation (die ausführlichen Sachen liegen zusätzlich auch als PDF, rot markiert, zum Download bereit), Software ist ein Klick wert und Free Picts. Die Free Picts-Motive waren übrigens schon 18 Jahre alt, als ich sie eingescannt habe. Ist auch nicht die volle Größe. Mac und PC sind nur deshalb getrennt, weil sie unterschiedlich gepackt sind (StuffIt und Zip).

    Multi
     
  5. timmra

    timmra New Member

    Eine Alternative: Dia-Filmscanner kaufen - Negative einscannen - Scanner verkaufen! So mach ich es.

    Gruß
    Ralph
     
  6. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Würde ich auch so machen. Was ist momentan ein empfehlenswertes Gerät (für den Hausgebrauch)? Und welche Software ist dabei/empfehlenswert?

    Ciao
    Napfekarl
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Wollte ich auch gerade fragen: Welches Gerät ist "gute Mittelklasse"?

    Nebenbei: Ich habe Negative von Prints und keine Dias - oder können solche Scanner immer beides?

    Gruss
    Andreas
     
  8. timmra

    timmra New Member

    Habe leider nicht sehr viel Zeit: In der vorletzten ct wurden Dia/Filmscanner getestet - und ja, sie können immer beides! Hier noch ein interessanter Link:

    http://www.filmscanner.info/

    Gruß
    Ralph
     
  9. MacOss

    MacOss New Member

    Bei Foto Meyer in Berlin kann man sich auch Dia-/Negativscanner ausleihen - jedenfalls war's vor ein paar Jahren noch so. Übers Wochenende war der Spaß auch gar nicht mal so teuer (50,- Mark oder so waren's damals). Und wenn Du genügend Kaffee trinkst und nicht so schnell unter Schlafentzug leidest, hast Du in dieser Zeit vielleicht auch 'nen ganz ordentlichen Durchsatz...:ring: Frag' doch mal im Fotogeschäft Deines Vertrauens, ob die sowas ebenfalls machen.
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Frage an die Schweizer hier:

    Wer kennt ein Geschäft, wo man Farb-Negative günstig einscannen lassen kann?

    Ich habe gerade eben mal zwei Fotogeschäfte angefragt: Die verlangen ja Mondpreise: Zwischen CHF 1.50 und 2.10 wollen die pro Bild, dazu noch 16 bis 24 für die CD.

    Da ich so um die 400 ältere Negative auf diese Weise archivieren möchte, kann ich mir ja gleich einen entsprechenden Scanner anschaffen. Na ja, fast... ;)

    Geht das nicht preiswerter?

    Gruss
    Andreas
     
  11. Multiuser

    Multiuser New Member

    Hi,

    jetzt komme ich mal nicht ohne Eigenwerbung aus.
    Original Kodak Photo CD, je 100 Übertragungen inkl. Rohling, Einrichtpauschale und Indexprint, Rückversand und MwSt. für € 48,60. Das entspricht einem Scanpreis je Stck. von
    ca. 30 Eurocent.
    Der Preis kann für Auslandversand genau um den Mehrpreis des Vesandes etwas höher aufallen. Weiß im Moment nicht, was ein Päckchen oder 2 Briefe (2 wegen der Dicke, damit es nicht zum Päckchen wird) kostet.

    Multi
     
  12. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Danke für den Tipp. Das liegt schon eher im bezahlbaren Bereich ;)

    Frage nun: Welche Auflösung haben die Bilder auf der Photo-CD? Ihr bietet ja daneben noch einen deutlich teureren Pro-Sevice an.

    Kann man die Bilder ab so einer CD ohne Qualitätsverlust als JPEG exportieren? Ich will die Bilder nämlich in iPhoto drin haben.

    Danke und Gruss
    Andreas
     
  13. Multiuser

    Multiuser New Member

    Frage nun: Welche Auflösung haben die Bilder auf der Photo-CD? Ihr bietet ja daneben noch einen deutlich teureren Pro-Sevice an.

    Kann man die Bilder ab so einer CD ohne Qualitätsverlust als JPEG exportieren? Ich will die Bilder nämlich in iPhoto drin haben.

    Danke und Gruss
    Andreas


    Von KB-Negativen stellen wir keine höher aufgelösten Scans her, wohl aber von KB-Dias. Das ist nicht allgemein so, sondern nur bei uns. Höhere Auflösungen von Negativen beginnen bei uns erst ab 4,5 x 6.
    Die normale Auflösung ist 2048 x 3072 Pixel. Man kann die sofort in iPhoto laden. Jedoch kann man, meines Wissens, in iPhoto nur die höchste Auflösung direkt laden und das geht bei mir jeden falls (G4-800 iMac) ziemlich zäh. Du kannst aber die Bilder z.B. mit GraficConverter im Batchmodus direkt in einer der 5 Auflösungen auf Platte exportieren, verlustfrei natürlich. Oder wenn Du noch ein echtes OS 9 besitzt, kannst Du auch Kodak Access von unseren Seiten kostenlos ziehen und das benutzen.
    Am besten schaust Du mal auf unseren Seiten http://imaging.digitalab.de nach.
    Dokumentation (die ausführlichen Sachen liegen zusätzlich auch als PDF, rot markiert, zum Download bereit), Software ist ein Klick wert und Free Picts. Die Free Picts-Motive waren übrigens schon 18 Jahre alt, als ich sie eingescannt habe. Ist auch nicht die volle Größe. Mac und PC sind nur deshalb getrennt, weil sie unterschiedlich gepackt sind (StuffIt und Zip).

    Multi
     
  14. timmra

    timmra New Member

    Eine Alternative: Dia-Filmscanner kaufen - Negative einscannen - Scanner verkaufen! So mach ich es.

    Gruß
    Ralph
     
  15. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Würde ich auch so machen. Was ist momentan ein empfehlenswertes Gerät (für den Hausgebrauch)? Und welche Software ist dabei/empfehlenswert?

    Ciao
    Napfekarl
     
  16. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Wollte ich auch gerade fragen: Welches Gerät ist "gute Mittelklasse"?

    Nebenbei: Ich habe Negative von Prints und keine Dias - oder können solche Scanner immer beides?

    Gruss
    Andreas
     
  17. timmra

    timmra New Member

    Habe leider nicht sehr viel Zeit: In der vorletzten ct wurden Dia/Filmscanner getestet - und ja, sie können immer beides! Hier noch ein interessanter Link:

    http://www.filmscanner.info/

    Gruß
    Ralph
     
  18. MacOss

    MacOss New Member

    Bei Foto Meyer in Berlin kann man sich auch Dia-/Negativscanner ausleihen - jedenfalls war's vor ein paar Jahren noch so. Übers Wochenende war der Spaß auch gar nicht mal so teuer (50,- Mark oder so waren's damals). Und wenn Du genügend Kaffee trinkst und nicht so schnell unter Schlafentzug leidest, hast Du in dieser Zeit vielleicht auch 'nen ganz ordentlichen Durchsatz...:ring: Frag' doch mal im Fotogeschäft Deines Vertrauens, ob die sowas ebenfalls machen.
     
  19. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Frage an die Schweizer hier:

    Wer kennt ein Geschäft, wo man Farb-Negative günstig einscannen lassen kann?

    Ich habe gerade eben mal zwei Fotogeschäfte angefragt: Die verlangen ja Mondpreise: Zwischen CHF 1.50 und 2.10 wollen die pro Bild, dazu noch 16 bis 24 für die CD.

    Da ich so um die 400 ältere Negative auf diese Weise archivieren möchte, kann ich mir ja gleich einen entsprechenden Scanner anschaffen. Na ja, fast... ;)

    Geht das nicht preiswerter?

    Gruss
    Andreas
     
  20. Multiuser

    Multiuser New Member

    Hi,

    jetzt komme ich mal nicht ohne Eigenwerbung aus.
    Original Kodak Photo CD, je 100 Übertragungen inkl. Rohling, Einrichtpauschale und Indexprint, Rückversand und MwSt. für € 48,60. Das entspricht einem Scanpreis je Stck. von
    ca. 30 Eurocent.
    Der Preis kann für Auslandversand genau um den Mehrpreis des Vesandes etwas höher aufallen. Weiß im Moment nicht, was ein Päckchen oder 2 Briefe (2 wegen der Dicke, damit es nicht zum Päckchen wird) kostet.

    Multi
     

Diese Seite empfehlen