Farbdrucker A3 Tintenstrahler Postscript

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von tom7894, 1. September 2003.

  1. tom7894

    tom7894 New Member

    Liebe Leute,

    nach einigen Versuchen mit Gimp und Ghostscript bin ich bereit, meinen HP 1220 PS Drucker zu verkaufen. Die mitgelieferte PS-Version von Adobe geht nur unter 9. Ich will aber nur noch mit Jaguar.

    Gesucht: A3 Tintenstrahler mit Postscript-Lösung für Jaguar

    Qualität soll gut sein, totale Farbverbindlichkeit ist natürlich nicht möglich. Rot soll halt rot sein und nicht irgendwas, so wie jetzt ...

    Wie habt ihr das gelöst, wie würdet ihr das lösen?

    Vielen Dank für eure Mühe!
     
  2. much75

    much75 New Member

    ich arbeite immer noch mit 9, aber ist es nicht moeglich die zu druckenden seiten als pdf auszugeben, gerade unter x, und diese dann zu drucken, umgeht man dabei nicht diese ps-sache?

    nur mal so angemerkt, ohne sich seiner bewusst zu sein ob das denn auch alles sinn macht
    ;)

    a
     
  3. tom7894

    tom7894 New Member

    Das geht zwar, kostet aber Zeit, weil man erst das pdf machen muss. Und wie gesagt, die Farben kommen irgendwie.

    Drucken möchte ich aus Indesign oder Photoshop.

    Beim Drucker war Adobe Press Ready dabei. Das ging tadellos, wird aber nicht weiterentwickelt.

    Deshalb ist jetzt wohl eine andere Rip-Software nötig. Und da bin ich überhaupt nicht auf dem Laufenden.
     
  4. much75

    much75 New Member

    ah ich liebe indesign, apfel e und alles ist geritzt, da werden die pdf schoen klein und der rechner, bzw der drucker muessen nicht so lange rechnen und das ergebnis kommt aus dem drucker, aber wenn er schlechte farben gibt. kostet geld a3 tinte, was ist mit 1290 hp, aber ob der unter x arbeitet, kenn ich mich nicht aus.
    a
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

  6. tom7894

    tom7894 New Member

    Den hab ich, den Treiber. Hm, vielleicht mach ich beim Farbprofil was falsch. Wie wäre denn da die Vorgangsweise?

    Du kennst dich da ja aus, habe ich aus anderen Threads ersehen ...

    Danke!
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    zunächst muss ein Profil für deinen Drucker vorhanden sein. Beim Drucken aus Photoshop findest du im Druckdialog unten ein Häkchen "Erweiterte Optionen". Dann bekommst du weiter unten ein Ausklappmenü "Ausgabe", dort den Eintrag "Farbmanagment" auswählen. Nun kannst du das Farbprofil des Bildes und das Druckerprofil auswählen.
    In den Einstellungen darunter würde ich es erstmal mit "relativ farbmetrisch" versuchen.

    Soweit erstmal eine kurze Beschreibung - das Ganze lässt sich allerdings nur schlecht aus der Ferne machen, im Ernstfall hilft ein Blick ins Photoshop-Handbuch...
     
  8. tom7894

    tom7894 New Member

    Danke für deine Mühe! In Indesign kann man das auch einstellen?
     
  9. Macci

    Macci ausgewandert.

    klar, da hast du sogar noch viel mehr Möglichkeiten über den Druckdialog...
     

Diese Seite empfehlen