Farblaser Drucker... für den Heimgebrauch.. gibt's das?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von affenschwanz, 28. Juni 2005.

  1. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Da ich je länger je mehr Probleme mit meinem Epson-Stylus-Color740er hab, bin ich mir langsam am überlegen, ob da nicht mal n'Farblaser her soll..

    den 740 würd' ich selbstverständlich behalten für den Fotodruck (zumindest bis ich alle Tintenpatronen aufgebraucht hab)

    Der Farblaser müsste nicht allzu gross sein, max. A4 drucken können und 1 Papierfach reicht. Das ganze über Netzwerk oder USB angesprochen wär gut.

    Schnell muss er auch nicht sein, nur die Druckkosten sollten sich in Grenzen halten -> Würde also auch gerne ein bissrl mehr hinlegen, falls die Toner billiger sind.

    Vorschläge?

    Gruss
     
  2. Opa01

    Opa01 New Member

    Farblaser gibt es mittlerweile um ca. 400.- € und die Druckqualität muß jeder für sich entscheiden.
    Meistens kommen sie aber nur mit Starttoner und ein neuer Satz Toner kostet meist mehr als das ganze Gerät.
    Ich hatte mir mal einen Minolta angesehen, Toner für ca. 1000 Seiten (5 % Deckung), der komplette Tonersatz kam auf fast 600.- € .

    Gruß Opi
     
  3. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Wir wollten uns für nen Netzwerkraum nen Farblaser anschaffen und haben zwei Modelle von HP und OKI überlegt. Beide kosten um 300.- Euro und für beide gibts relativ günstige Tonerkartuschen von Pelikan oder anderen Firmen. Beide laufen über USB und sind angeblich Netzwerkfähig. Allerdings war das ein Angebot von der Telekom für Mitarbeiter, ich weiß also nicht, ob man die Drucker auch so kriegen kann. Kannst ja mal auf der Herstellerseite nachschaun. Beum Toner solltest du echt drauf achten, dass es billigere Hersteller für den Drucker deiner Wahl gibt, sonst wirds verdammt teuer...
     
  4. donald105

    donald105 New Member

    Von oki gibt es einen, mit dem ich geliebäugelt habe. Kostet um die 600 EUR und kommt VOLL beladen, nicht nur mit dem starterkit.
    Hat außerdem 4 bildtrommeln, für jede farbe eine.
    Und nimmt papier bis 220 gramm.
    Die druckqualität finde ich ordentlich, und mit meinem sw-oki hab ich gute erfahrungen: ein arbeitstier, das fast nicht krumm nimmt.
     
  5. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Da bist' doch nur mal schnell was essen und schon soviele Beiträge!
    Danke!

    Das mit dem Toner hab ich nicht gewusst, dass der sooo teuer ist! *staun*

    Gibts oder gab's da nicht mal einen Test in der MW???

    Glaube, da muss ich mich genauer mit der Materie beschäftigen!
    Gruss
     
  6. RaMa

    RaMa New Member

    hab mir den aculaser 1900n von epson besorgt..
    qualität ist gut, geschwindigkeit auch, große papierlade
    hat gekostet 379 exkl.
     
  7. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    n'Epsonding kommt mir nicht mehr ins Haus!!!

    Hab mich mal n'bissrl umgesehen.. und bei stegcomputer.ch gibts da nen HP ColorLaserjet 2550L http://www.stegcomputer.ch/details.asp?prodid=hp-q3702a

    Was sagt ihr zu dem? N schwarzer Toner von HP kostet 99 sfr..

    Auch der Preis des Druckers find ich ansprechend.. allerdings weiss ich nicht genau, wie das läuft, wenn die Farbe aus ist.. Was muss ich dann auswechseln? Oder zeigt er mir an, von welcher Farbe er nix hat?

    Usw.. Fragen über Fragen zu Laserdrucker..

    Gruss
     
  8. laser

    laser New Member

    Bei Tec Company gab's/gibt's(???) den AcuLaser 1900 PS (netzwerkfähig, mit PostScript!!) um 400,– frei Haus. Wir haben das Teil gekauft: groß, laut, 1500-Seiten-Start-Tonerkit, 4500 Seiten 68,– bzw. 70+x,–; seltsame Installation, läuft aber jetzt supi, und hat ein Klasse Druckbild. (Insofern versteh ich Affenschwanzens "kommtnichtmehrinshaus" nicht ganz …).
     
  9. schnabbel

    schnabbel New Member

    Ich hab den ColorLJ 2500L und er frisst mir das Tonergeld vom Kopf. Bei Ebay kommt man zwar oft günstig an die Toner aber ich glaube HP hat da ein kleinwenig Schindluder getrieben. Die Toner werden meiner Meinung nach zu ffrüh als leer angezeigt. Aber ich glaube das ist mittlerweile bei jedem Drucker so.

    Kannst ja mal hier vergleichen:
    http://www.druckerchannel.de/
     
  10. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Neue Farblaser sind relativ preiswert zu haben , kosten aber in Sachen Toner ein Vermögen.

    Als Alternative gibt es alte gebrauchte Farblaser. Diese bekommt man für ein Butterbrot und der Toner ist "extrem" preiswert. Ca. 20E pro Farbe, statt 80-120E pro Farbe für neue Drucker.

    Die Dinger (Beuspiel Apple Color Laser, oder Lexmark Optra C) kosten keine 100E mehr, haben PS und Ethernet, laufen prima an jedem Rechner, egal ob OS9, OS X, oder Win.

    Nachteil:
    -langsam
    -Druckbild nicht Stand der Technik (aber recht brauchbar)
    -groß, schwer, laut

    Ich persönlich habe einen Lexmark OptraC (70E) für einfache Drucksachen in höherer Auflage. Toner kostet (original) je Farbe 15-20E

    Ferner einen Epson C1900PS (unter 400E) für hochwertige Drucksachen in geringer Stückzahl.

    Bin mit beiden zufrieden.
     
  11. bix

    bix New Member

    Hallo CocmicAlien!

    Sag mal, ich bekomme es total nicht gebacken die Treiber zu installieren. In der Auswahlliste des Druckerdienstprogramm-Dialogs erscheint nichts, was so aussieht wie EPSON AL1900. Welchen Drucker wähle ich denn aus? Und in der Library an der von Epson genannten Stelle ..Printers>PPDs>Contents>Ressources>en.lproj ist kein einziger Epsondrucker zu sehen.

    Gib mir doch bitte einen Tip. Danke!
    Gruß, Bix.
     
  12. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Also ich habe von Epson einen separaten Installer für die PPD.
    Der normale Treiber von Epson für den 1900PS war nicht so gut.

    Seit 10.4 muß ich aber irgendwie manuell keinen Treiber mehr installieren. Der Drucker erscheint in der Auswahlliste unter AppleTalk als AL1900.

    Im Epson TCP/IP Netzwerk (kann man separat auswählen im Druckerdienstprogramm) mit der IP


    Mit 10.4 sollte der Drucker mit den Systemtreibern laufen.

    Ich kann Dir gerne per Mail die Epson PPD zukommen lassen, diese bekam ich von Epson auf Anfrage. Im Download Bereich gab es die nicht.
     
  13. bix

    bix New Member

    Und wo ist der her? ist der auch irgendwo auf der Epson Support-Site?

    Auf die Zusendung der PPD komme ich gerne zurück. Gruß, Bix
     
  14. bix

    bix New Member

    Ich habe Dir eine Email an den Macnews-Account gesendet. Du wolltest mir die PPD schicken. Bix.
     
  15. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Da hat es jemand aber eilig :)


    Post ist unterwegs.

    Die PPD gab es nicht auf der Epson Seite wie ich schrieb, evtl. ist sie da mittlerweile aufgetaucht. Habe lange nicht da reingesehen, es druckt ja hier wie verrückt.
     
  16. bix

    bix New Member

    Hat er. Danke für die Druckerbeschreibung. Bix.
     
  17. MacS

    MacS Active Member

    Farblaser lohnen sich meiner Meinung für den privaten Gebrauch kaum, denn für den üblichen Einsatz kommt die Stärke von Lasern nicht zum tragen. Für Fotos sind Farblaser deutlicher schlechter als Tintenkleckser. Hier in der Firma stehen mehrere (Tektronix und Oki) und die Bilder sind alles andere als schön anzusehen. Ein Tintenkleckser mit Photopapier ist das mit Abstand besser. Laser sind gut, wer viele Grafiken, Diagramme zusammen mit Text druckt, und das auch noch in großer Anzahl.

    Ein 2. Aspekt. Toner altert. Ich persönlich drucke eigentlich nur gelegentlich (paar Blätter in der Woche). Eine Toner-Patrone ist nach 3-4 Jahren nicht mehr brauchbar und fängt an zu schmieren, der Toner verteilt sich dann gerne im Drucker. Das passiert nämlich regelmäßig mit meinem s/w-Laser so. Und saubermachen solltest du ihn auf keinen Fall in der Wohnung, denn die Toner-Partikel sind so fein, dass sie lungengänglich sind. Stichwort Feinstaub, von dem ja diesen Sommer öfters die Rede war...
     

Diese Seite empfehlen