Farbproof mit TFT?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von bingo11, 29. Juli 2004.

  1. bingo11

    bingo11 New Member

    Hallo,

    eines vorneweg, ich bin "Windows-User".

    Hat jemand schon Erfahrungen mit der Prooftauglichkeit von TFTs gemacht?
    Seit letztem Jahr sind ja einige Geräte auf dem Markt die prooftauglichen CRTs das "Wasser" reichen sollen.
    In der aktuellen CT ist ja ein entsprechender Artikel, aber Tests sind ja eine Sache, Alltagstauglichkeit eine Andere.

    Benutzen einige von euch in der Druckvorstufe entsprechende TFTs und wie weit sind diese wirklich prooftauglich?

    bingo
    :confused:
     
  2. terriehome

    terriehome New Member

    Hallo,
    vorneweg: Windows ist kein Schimpfwort bei uns, profitieren alle mächtig von der Windows-Welt, zB. das ganze Zeugs ist dadurch viel billiger geworden.
    Zu deiner Frage,
    Super-TFT gibt es, zB. die Mac-TFT sind echt gut, aber als proof...
    CRT sind da bis jetzt noch die bessere Wahl, jedenfalls bei mir im Betrieb arbeitet nur die Tippse mit nem TFT, alles andere wird mit CRT gemacht.
    Da ist schon das Problem mit dem Einblickwinkel beim TFT, jeder sieht da die Farbe anders und die Auflösung - da kommen nur ganz wenig superteure TFT mit.

    Ok, schönen Tag noch und, jetzt eine Frage in eigener Sache, wie kann ich einen Drucker im kleinem Betriebsnetzwerk am XP anmelden, wenn er nicht angezeigt wird? Kriege das einfach nicht hin, weiss nicht was ich bei IP-adresse eingeben soll, hast dun da eine Ahnung?
    Gruss terriehome
     
  3. artvandeley

    artvandeley New Member

    Den Eizo CG 21 hab ich jetzt schon in 2 Agenturen gesehen. Die nehmen den da für die ganz sensiblen Fälle und Farbproofs. Bei dem haste auch keinen sichtbaren Farbunterschied vom Blickwinkel mehr.

    Ich glaub mittlerweile, das man von ner generellen Überlegenheit der CRTs nicht mehr sprechen kann. Also ich spar nochn Monat, dann rollt der hier an*fingertrommel*
     
  4. bingo11

    bingo11 New Member

    Sorry, dass ich mich erst jetzt melde, hatte noch einiges zu tun.

    @artvandeley
    Ja, der Eizo scheint momentan das Beste auf dem TFT-Markt zu sein. Dieser TFT wäre auch mein Favorit.

    @terriehome
    Die Mac-TFTs haben eine sehr geringe Farbabweichung, zumindest der neuere 23", welcher sich daher gut für Farbproofs eignen soll.
    Das mit dem Blickwinkel macht mich ein wenig stutzig, weil die S-IPS Panels eigentlich von der Blickwinkelabhängigkeit sehr gut sein sollen.
    Ich glaube, ich muss mir so ein Teil mal anschauen...
    Drucker:
    Wie hast du deinen Drucker angeschlossen?
    Direkt am Router, oder an einen XP-Rechner?

    bingo
     
  5. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Ist es ein Netzwerk-Drucker oder hängt er an einem Rechner oder am Router?
     
  6. ab

    ab New Member

    hab mich damit vor einem halben jahr auch rumgeschlagen und mich dann überzeugen lassen.

    mein tft ist ein radon 20 von http://www.quato.de/

    eindruck der bediener und der kunden: sensationell. siehste was auf dem schirm, bekommst du es nachher auf papier identisch raus.

    ab
     
  7. Tambo

    Tambo New Member

    Ganz so allgemein würde ich das nicht aussprechen; sicherlich - die besten sprich teuersten TFTs halten mittlerweile schon sehr gut mit den CRT's mit - die besten CRT's (z.b. Sony Artisan) sind den besten TFTs jedoch nochimmer überlegen.

    Recht geb ich Dir, dass die TFTs im letzten Jahr ziemlich aufgeholt haben.

    Mein Eindruck: Für nen gleichermassen geeigneten TFT zahlste einfach mehr...

    Gruss

    Anhang: Es lässt sich durchaus auch mit einem schlechteren display eine Beurteilung finden; Sprichwort Pipette in PS. Habe schon mit meinem -mittelmässigen - 12'alubook-display RAWs konvertiert, mit Hilfe der Pipette bin ich da schon ziemlich nahe an die Farben des LaCie 22' gekommen.
     
  8. terriehome

    terriehome New Member

    wg. Drucker
    Hallo WoSoft, der Drucker und die Rechner hängen an dem Router, der hat 8 Ports. Alles klappt, nur die XP drucken nicht, schade damit, muss immer den alten Canon 400 rausholen und direkt anschliessen.
    Die beiden Drucker sind PS-Drucker.

    Hoffe ich komme mal weiter damit,
    Gruss terriehome
     
  9. bingo11

    bingo11 New Member

    @ab
    Ist bei dir eine Helligkeitseinstellung (min/max) ohne "flackern" gewährleistet?

    Die Frage bezieht sich auf die aktuelle CT, wo der getestete Radeon21 dieses Phänomen zeigte.
    Ansonsten hatte dieser TFT die geringsten Farbabweichungen.

    @Tambo
    Ich denke schon, dass einige professionelle TFTs (z.B. EIZO CG-21) den "Profi-CRTs" in Farbraum und Farbtreue ebenbürtig sind, wenn man den Meßergenissen glauben schenken darf.
    Allerdings gibt es noch andere Kriterien, wie Helligkeitsverteilung, Blickwinkelabhängigkeit, Kinderkrankheiten...
    Daher meine Frage mit der "Farbprooftauglichkeit".

    Der größte Vorteil der TFTs ist aber die Bildschärfe. Da kommt kein CRT mit.

    bingo
     
  10. ab

    ab New Member

    min/max-werte hab ich noch nie getestet. wir stellen einfach brav ein, kalibrieren ein mal im monat, aber flackern tut hier nix. CT hatte wohl pech mit dem gelieferten teil. das ding ist hier seit einem halben jahr im einsatz, es herrscht schaffensfreude.

    ab
     
  11. Tambo

    Tambo New Member

    Bin bei den professionellen einverstanden; war bloss ein Hinweis, dass dies ned allgemein zutrifft.

    Noch was zu Bildschärfe & Co:

    Eine Abbildung auf einem display - egal ob CRT oder TFT - ist im Grunde nur eine Darstellung einer Bilddatei - d.h. eine Interpretation von Daten mittels der Hardware. All das Colormanagement-zeugs dient ja nur dazu, diese Interpretation möglichst akkurat darzustellen.

    Ein überscharfer Monitor kann z.B. durchaus dazu führen, dass z.b. Digi- Aufnahmen unterschärft sind, da sie auf dem Monitor schärfer dargestellt werden, als die Daten in Wirklichkeit sind. Bin mir bewusst, dass wir diese Frage endlos diskutieren können - halte die obige Unterscheidungt jedoch schon für wichtig.
     

Diese Seite empfehlen