faschisten!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von westfale, 4. Januar 2002.

  1. westfale

    westfale New Member

  2. westfale

    westfale New Member

  3. lucfish

    lucfish New Member

  4. McMuehleck

    McMuehleck New Member

    Habt Ihr mal die Schreiben gesehen die Microsoft an Firmen in Deutschland verschickt - von wegen Raubkopien und so?
    Da stehts dann ungefähr so drin:

    "...Ihrer Firmengröße entsprechend müßten Sie XX Lizenzen von Microsoft Office gemeldet haben. Leider sind Sie bei uns nicht registriert. . ."

    Ok, das ware jetzt sehr frei zitiert, aber so unegfähr lauten diese Schreiben, achja man soll auch bitte nachschauen ob wirklich alle Rechner lizenziert seien und man dieses an Microsoft melden solle!
    Ansonsten müßte man mit rechtlichen Schritten rechnen!

    Ich finde diese Schreiben sind der Oberhammer, eine regelrechte Frechheit!!
     
  5. maiden

    maiden Lever duat us slav

    diese Firma will die Weltherrschaft. Und schafft sich dadurch immer mehr Feinde.
     
  6. mackevin

    mackevin Active Member

    Ich finde das gut!

    M$ hat seine Marktpräsenz , wie hier im Forum schon einmal dargelegt worden ist, zu einem nicht unerheblichen Teil dadurch erringen und festigen können, daß von der Firma in großem Maße Raubkopien toleriert wurden.

    Wenn etwas "umsonst" ist frage ich auch nicht nach der Qualität. Ich nehm´s einfach mit. Ist es schlecht, findet es den Weg in die Tonne.

    Solbald aber etwas kostet, überelege ich mir zwangsläufig, welche Alternativen, zu welchen Preis- Leistungsverhältnis, auf dem Markt verfügbar sind.

    Eine Chance für Apple.

    Gruß
    mackevin
     
  7. westfale

    westfale New Member

    @maiden: du hast recht, aber es geht leider nicht mehr um sympathie. wer mag diese firma und ihr gebaren schon, die wenigsten. es geht um abhängigkeit, das angewiesensein der großen mehrheit der menschheit
    auf fähigkeit und wohlwollen einer handvoll entscheider. Ich will hier
    nicht allzu schwarzmalerisch sein, aber es wird vielleicht nicht mehr
    lange dauern (oder ist es schon soweit?) bis ms sich auch um schlechte presse nicht mehr sorgen muss,da die öffentlichkeit nur so lange machtvoll ist, wie sie die wahl hat. In diesem punkt sind wir leider angewiesen auf das funktionieren demokratischer kontrollmechanismen in den usa. mit bill und george scheinen sich jedoch zwei gefunden zu haben, fest entschlossen sich gegenseitig die macht zu erhalten,
    bzw. zu vergrößern. fatale entwicklung.
    @mackevin: ich denke, daß der siegeszug von ms vorallem mit der windows-lizenz inklusive jedes neuen "ibm-kompatiblen" rechners
    seit anfang der 90er zu tun hat. mac-user haben nicht von natur aus eine moralischere einstellung zum software-lizenzrecht, glaube ich. aber wenigstens werden wir unseren enkeln irgendwann besser in die augen
    schauen können, wenn sie uns fragen was wir damals fürn os hatten.
    wie gesagt, ich wollte hier niemanden runterbringen.
    gruß
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Mir stellt sich die Frage :Was Tun gegen dieses Allmachtsbetreben?.
    In meinem Lebensbereich kann ich nur dadurch Einfluß nehmen,indem ich PC-User darauf Aufmerksam mache daß es Alternativen zu M$ gibt.Ich habe festgestellt,das PC-Benutzer überhaupt nicht zufrieden sind mit ihrem System und dem ganzen Drumherum.Aber sobald ich nur erwähne das es da noch Linux od. Mac OS gibt,wird sofort abgedichtet.Keine Neugierde,kein Zugang. Sie bleiben auf der Dosenschiene.Ich habe den Eindruck sie wollen Windows nur Anders.Und das bekommen sie nicht.
     
  9. maiden

    maiden Lever duat us slav

    der westfale hat recht. Mit - schaffen sich immer mehr Feinde - meine ich, daß es eines fernen Tages so weit kommen könnte, daß diese Firma ihre Macht so weit ausgebaut hat, daß ihr die Scheiben eingeschmissen werden. Draußen werden Leute stehen, die schreien: wir sind das Volk.
    Und dann ist das gut so.
     
  10. catweazle

    catweazle New Member

    und wenn sie nicht gestorben sind...
    werden noch ferneren tages die äpfel sich die stiele
    abhacken und das volk wird schreien-das ist gut so

    aja aber bis dahin haben vielleicht alle das buch mit
    dem inneren frieden gelesen und die welt wird gut sein
    und das ist auch gut so!
     
  11. ughugh

    ughugh New Member

    Ich weiß nicht, was ihr alle wollt - der mensch ist ein Gewohnheits- und Herdentier - und deswegen wird eben Windoof eingesetzt, weil es "alle" schon immer so gemacht haben.

    Als ich vor vielen Jährchen auf dem Mac umgestiegen bin habe ich das alles andere als Freiwillig getan - und hatt noch lange ein Dose danebenstehen mit der ich alle "Nichtgrafikerarbeiten" erledigte. Ich habe mir den Mac nicht angeschafft und die weltherrschaft von Bill gates aufzuhalten, sondern aus schlichten unmoralischen, monetären Gründen. Ich habe auch nicht aus moralischen Gründen damals keine Raubkopien auf dem Mac eingesetzt, sondern deshalb, weil ich sie einfach nicht bekommen konnte - vor dem zeitalter des Internets stand man mit einem Mac so ziemlich alleine auf weiter Flur. Heuer, wo ich die möglichkeiten hätte, hat es tatsächlich moralische Gründe, warum ich es immer noch nicht mache *g* - aber man sollte MacUser nicht per se als die besseren Menschen ansehen.

    Und letztendlich: Währe Steve weniger borniert und weniger arrogant dann sähe die Welt heute anders aus, un wir währen vielleicht stolz auf unser Nischenprodukt DOS, das doch viel besser ist, als das Icon-Gehampel des die Weltherrschaft anstrebenden Steven Jobs. Tatsache ist, daß Apple mehr als einmal die Chance hatte, das zu werden, was Windows heute ist - und es jedesmal versaubeutelt haben. AOL z.B. hat mal als kleiner Partner für Apple angefangen - der AOL-Code basierte in seiner Strucktur auf einem Code, der von Apple mitentwickelt wurde.

    Und machen wir uns nix vor - System X hat mit dem von uns allen so geliebten System 7-9 so viel zu tuen wie Windows 2000 mit DOS ... es ist nichts anderes als ein aufgehüpschtes NeXTSTEP - im Grunde kann man auch Suse aufnudeln - ist nur eine Frage der Optik und der Gewohnheit - wir benehmen uns also im Grunde genauso wie die Gewohnheitdödels auf der Windowsebene, wir finden X toll, weil es von Apple ist, weil es sich (teilweise - in meines erachtens zu wenig Teilen) eben wie ein System von Apple benutzt ... nicht weil es wirklich BESSER ist - und mal ne reele Frage, wieviele von Euch haben sich XP mal angesehen, ich meine nicht nur einen verächtlichen Blick - sondern mal konkret und ohne Vorurteile? Soooo groß sind die Unterschiede nicht - nur eine Frage der Gewohnheit.(*grübel* ... obwohl ... als ich die Digicam meiner Chefin versuchte an deren PC zu hängen und mir ständig dier Hardwareassistent die Ohren vollbrabbelte ... bis ich das ganze zu meinem Mac schleppt und da binnen zwei Minuten die Daten ins Netz stellte ... ok, die Unterschiede sind doch etwas größer)

    Und wer Weltherrschaften verhindern will, sollte tatsächlich auf irgendeine Linux-Variante umsteigen.
     
  12. thesky

    thesky New Member


    win2000=DOS+GUI

    OS X= best operating system in the world!!!
    :)))

    thesky
     
  13. maiden

    maiden Lever duat us slav

    sehr erhellend. Man muß es sich nur lange genug einreden.
     
  14. ughugh

    ughugh New Member

    win2000=DOS+GUI
    OS X= best operating system in the world!!!
    :)))

    Na das ist ja mal ein Argument - wenn wir tatsächlich nur noch dumpfe Durchhalte-Parolen zu bieten haben um uns Gegenseitig zu überzeugen, wie sollen wir das erst den Dosen-Typen klar machen?
     
  15. Kevin

    Kevin New Member

    Naja, ein stumpfes NextStep mit GUI ist das System nun auch nicht. Wenn man es mit Linux vergeleicht, dann kann ich es auch mit jedem anderen UNIX-Derivat vergleichen. Solaris, freeBSD, Irix und Linux + die, die ich nicht aufgezählt habe.

    Aber OS X ist doch schon cool. Denn da macht sogar das Abstürzen Spaß!
     
  16. DonRene

    DonRene New Member

    naja, fascisten ist vielleicht übertrieben, aber mafiöses gehabe kann man bei ms schon ausmachen. ist ja auch nicht demokratischer
     
  17. westfale

    westfale New Member

    weltherrschaft hört sich aber etwas zu groß für die mafia an, und eine prise polemik würzt jede konversation&

    >>Aber OS X ist doch schon cool. Denn da macht sogar das Abstürzen Spaß!<<

    also entweder meinst du ein anderes osx oder eine andere art von
    absturz. meins ist bis jetzt nichtmal auf die idee gekommen abzustürzen.

    gruß
     
  18. ughugh

    ughugh New Member

    Naja, ein stumpfes NextStep mit GUI ist das System nun auch nicht. Wenn man es mit Linux vergeleicht, dann kann ich es auch mit jedem anderen UNIX-Derivat vergleichen. Solaris, freeBSD, Irix und Linux + die, die ich nicht aufgezählt habe.

    Nichts anderes habe ich gesagt - deswegen hats mit System 7-9 auch nicht mehr allzuviel zu tuen - also sollten wir nicht ständig shreien, daß wir am "besseren system" sitzen, das ist vorbei. Und NextStep hat damals in etwa das gemacht, was heute X macht ... und in anbetracht der tatsache, daß NextStep von Apple nebst Next gekauft wurde legt den Verdacht doch sehr nahe, hier im Grunde nichts anderes auf dem Monitor zu haben.

    Und Abstürze machen mir nie Spaß - egal in welchem System.
     
  19. hakru

    hakru New Member

    s läuft, sieht's (mit obigen Einschränkungen) für mich sehr vielversprechend aus.

    hakru
     
  20. ughugh

    ughugh New Member

    Oh doch - ich habs schon mehrfach kaputtgespielt *g+ ... gebe aber zu, daß ich es auch durchaus drauf anlege *g*

    cool finde ich aber, daß selbst, wenn ein Programm beschäftigt ist, oder gar abstürzt, daß Du mit den restlichen ohne großen Geschwindigkeitsverlust einfach weitermachen kannst.

    Iss schon was feines.
     

Diese Seite empfehlen