Fast jeder dritte Schüler denkt fremdenfeindlich

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 17. April 2008.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,547977,00.html


    "Es ist eine Studie mit erschütterndem Ergebnis: Unter deutschen Jugendlichen sind fremdenfeindliche Vorurteile offenbar weit verbreitet. Bei einer Erhebung für die Innenministerkonferenz gab jeder dritte Schüler an, dass es in Deutschland zu viele Ausländer gebe."

    :eek: :eek: :augenring :frown:

    Erinnert sich noch jemand an die Wahlkämpfe von Hernn Koch (http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/5/153610/ ) und des Münchner CSU-Kandidaten für den Oberbürgermeisterposten ?

    [​IMG]

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,527737,00.html :eek:

    Wer säet, wird ernten. :kotz:
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    KRAZY:

    Münchens CSU-Politiker Schmid fällt nicht zum ersten Mal mit einer fragwürdigen politischen Aktion auf: Beim Münchner CSU-Parteitag Ende September hatte er die Eröffnungsrede gehalten. "Ude und Rot-Grün sind wie die Made im Speck der CSU oder wie die Laus in der Mähne des bayerischen Löwen", rief er damals am Schluss seines Grußwortes. Und: "Es ist höchste Zeit, dass wir mit der Entlausung des bayerischen Löwen beginnen!"

    Und hinterher erzählt er, das mit der Entlausung und den Vernichtungslagern habe er nicht gewusst. Ich frage mich, ob das nicht eigentlich noch viel schlimmer ist. Menschen zu Insekten zu machen – und völlig ahnungslos zu sein, dass genau dieses die Faschisten auszeichnet.
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Mensch, Convi, das hat er von dem in höchsten Ehren gehaltenen seligen F.J. Strauß gelernt. Der hatte doch weiland Journalisten als Ratten und Schmeißfliegen bezeichnet.
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Noch was zum eigentlichen Thema: Wird von den Schülern das wiedergegeben, was sie zuhause aufschnappen oder gilt es einfach in jugendlichen Kreisen als schick, fremdenfeindlich zu sein?
     
  5. batrat

    batrat Wolpertinger

  6. batrat

    batrat Wolpertinger

    Mein schönes Bayern :frown:

    http://www.sueddeutsche.de/,ra13m1/bayern/artikel/539/170044/

    "Demnach ist rechtsextremes Gedankengut im Freistaat so verbreitet wie in keinem anderen Bundesland. Jeder zweite Bayer ist demnach der Ansicht, die Bundesrepublik sei "durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet". Jeder dritte hält "den Einfluss der Juden für zu groß".

    :eek: :eek: :eek:

    <Verdrängmodus an>

    Rechtsextreme ? Ist das nicht ein Ost-Problem :rolleyes:

    <Verdrängmodus aus>

    :augenring
     
  7. wilzim

    wilzim MacWilly

  8. wilzim

    wilzim MacWilly

    Denken setzt ja auch das Vorhandensein von nutzungsfähiger Großhirnmasse voraus :D . Die Schüler machen sich meistens nur Gedanken darüber, wie sie am besten die langweilige Freizeit totschlagen können. `Wenn man keine Freizeit findet, vergreift man sich an einer in der Nähe befindlichen Minderheit.´ :boese:

    "Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken der Gedanken"
     

Diese Seite empfehlen