Fast-Systemstillstand nach Update

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von buddyudo, 13. August 2004.

  1. buddyudo

    buddyudo New Member

    Nach dem Update gestern abend schien alles etwas langsamer zu laufen ... heute morgen nach ausschalten über nacht geht das System noch, ist aber nicht mehr zu benutzen. Bis zum starten des login window scheint alles normal zu gehen, dafür braucht der rechner dann einige minuten, für den aufbau des desktop etwa 10 und alles andere läuft dann zwar wie gehabt, braucht aber so lange, dass es einem Systemstillstand gleichkommt. z.b. bis die menüleiste überhaupt reagiert vergehen ca. 30 sekunden, das ziehen eines ordners in den papierkorb dauert etwa 3 minuten, ist nicht mehr lustig. nach mehreren aktionen ist dann stau angesagt ...

    jemand einen tipp? kann wegen dem langsamen system kaum was ausprobieren, ist wie im falschen film.
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Öffne mal das Terminal und gib "top" ein.
    Dann kopiere die Liste hier in den Thread.
    -
    Mal sehen woran es genau liegt.
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Hast Du die Rechte prüfen lassen mit dem Festplattendienstprogramm? Diese evtl. reparieren lassen.

    Ansonsten: Hast Du schon mit Schriftsammlung gearbeitet? Vielleicht liegt dort was im Argen, wäre nicht das erste Mal.

    Wie hoch ist die Prozessorauslastung?
     
  4. buddyudo

    buddyudo New Member

    die prozessorauslastung ist gleich null, das system tut eigentlich nix ... und reagiert dennoch fast wie eingefroren. werde mal ins terminal, dauert allerdings ....
     
  5. buddyudo

    buddyudo New Member

    sieht alles nicht gut aus, nun bootet der rechner nicht mehr, das rädchen auf dem silbernen hintergrund dreht sich endlos ....

    gibt es noch ne möglichkeit, ein paar tastenkombinationen auszuprobieren, oder muss ich mit den alten install cds ran?

    Würde mich schon sehr interessieren, was das war.
     
  6. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Ich habe ähnliche Probleme mit 10.3.5, aber anscheinend nur, wenn Mail läuft. Viele Aktionen dauern mehrere Minuten...
    Ich schreib's hier rein, wenn ich herausfinde, woran es liegt.
     
  7. buddyudo

    buddyudo New Member

    Mein Rechner ist jetzt komplett stehten geblieben, auch das booten von CD geht nicht mehr.

    gibt es noch eine tastenkombination mit der ich pram löschen kann? bin da nicht auf dem neuesten stand?

    Tja, ne dose hab ich früher einfach aufgeschraubt ... pb 17 zoll ist jetzt wohl ein fall für den serivce. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass es die hardware ist.
     
  8. Kate

    Kate New Member

    PRAM löschen: Apfel-ALT-P-R gedrückt halten beim Neustart.
    CD rein und beim Neustart C gedrückt halten. Festplattendienstprogramm von CD starten, Disk reparieren lassen und Rechte reparieren lassen.
     
  9. buddyudo

    buddyudo New Member

    Dank an alle. Zurücksetzen hat nichts gebracht, repair brachte einige fehlermeldungen, aber nach jedem startversuch waren die wieder da. Das System bootete nicht mehr von Platte, obwohl der installer meinte, dass dort ein intaktes system war. hab jetzt 10.2 installiert und werde nachher nochmal mit panther ran. der installer von 10.3 wollte nicht, weil er auf der platte ein neueres system fand ...

    Meine disk ist jetzt journaled wie in repair angezeigt, obwohl ich ziemlich sicher glaube, sie war es vorher vorsätzlich nicht. Könnte daher kommen. Ist definitiv auf das update auf 10.3.5 zurückzuführen, kann aber nicht sagen, was und wie. Möglicherweise hing es auch damit zusammen, dass ich das firmware passwort gesetzt habe. Bei allen anderen scheint es ja zu gehen. Hoffe, das wars dann.....

    THX
     
  10. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ich habe das iBook auch mit dem Firmware PW gesichert.
    Beim Update spielte das überhaupt keine Rolle.

    Irgendwas muß dein Filesystem total durcheinander gebracht haben weshalb es dann ein schreckliches Chaos verursachte.
     
  11. buddyudo

    buddyudo New Member

    Mittlerweile kristallisiert sich aus us-foren heraus, dass vor dem update auf 10.3.5 die permission repair duchgeführt werden sollte, und zwar mindestens zweimal, und danach ebenfalls, und während dem update sollte nichts anderes laufen.

    Die Repair habe ich heute bereits mehrmals getan, aber die repair findet ständig etwasneues. Verheißt nichts gutes. In den discussions bei apple hat es noch einige Powerbook User fatal erwischt. Trotz clean install habe ich ständig neue probleme. jetzt geht endlich wieder alles ... hab total glück gehabt, dass das user update nur 2 tage alt war.

    jetzt mach ich mir nen tee dann gehe ich pennen.
     

Diese Seite empfehlen