Faxen unter OS X v.10.3.8

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Robert, 30. März 2005.

  1. Robert

    Robert New Member

    Im Februar wurde dieses Thema bereits behandelt, aber da ich noch eine Frage habe, erlaube ich mir noch einmal darauf zurückzukommen.

    @pb_user
    Auch von meiner Seite herzlichen Dank für den http://127.0.1:631/printers/Internes_Modem - Link, der mir endlich Aufschluss gibt, ob der versandte Fax überhaupt übermittelt wurde.

    Nun noch eine Frage: wo sind denn diese Infos im System gespeichert und wie lassen sie sich löschen?

    Dank und Gruss
    Robert
     
  2. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    interessiert mich auch.
    ich würde gern meine alten druckaufträge, die von anfang an gelistet sind löschen können.
     
  3. pb_user

    pb_user New Member

    da kann ich auch nicht weiterhelfen, leider …
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Kann man eigentlich irgendwo einstellen ob man mit 14.4 oder fest 9.600 baud faxen will ?


    Ich habe oft Probleme mit Gegenstellen, besonders wenn ich hochauflösend faxe.
     
  5. Robert

    Robert New Member

    Wie bereits erwähnt werden die FAX- und Printer-Logs vom System nie nullgestellt und über Jahre weitergeführt (sofern das Betriebssystem nicht neu aufgesetzt wird). Allerdings ist auch über längere Zeit der Speicherbedarf für diese Logs nur einige MB gross und somit eigentlich unbedeutend.

    In der Zwischenzeit erhielt ich von einem UNIX-Kenner die Lösung für die Nullstellung, die ich selbst getestet habe. Im Terminal kann auf Wunsch die Nullstellung dieser beiden Logs wie folgt vorgenommen werden:

    das Terminal öffnen: Mac OS X > Programme > Dienstprogramme > Terminal

    VORSICHT, diese Befehle ganz genau so eintippen! Ein Kontrollblick, bevor die Enter-Taste gedrückt wird, bewahrt vor irreparablem Schaden:

    sudo rm -r /var/spool/cups <ENTER>,
    das Admin-Passwort eintippen, ENTER drücken.
    sudo mkdir /var/spool/cups <ENTER>,
    sudo mkdir /var/spool/cups/tmp <ENTER>.

    Terminal schliessen und einen Neustart durchführen, damit die Funktion wirksam wird.

    Gruss, Robert
     

Diese Seite empfehlen