fehler -36 ???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von bjoern303, 19. September 2002.

  1. bjoern303

    bjoern303 New Member

    hallöli !

    wie ihr relativ schnell merken werdet bin ich das klassische
    "mac-greenhorn" und aus diesem grund stoße ich bei "fehler -36" an
    meine grenzen.
    ich möchte gerne files von der "software" auf die " files" partition kopieren
    aber es ist egal ob es sich um mpg. avi. mp3. etc dateien handelt, es sind immer welche dabei bei denen "fehler -36" auftritt ( bevorzugt mpg. u. avi ).
    dies tritt auch beim kopieren auf eine cd-r auf.
    sind diese dateien beschägigt?
    was kann ich tun?

    grüße bjoern
     
  2. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    MacErrors 2.0 sagt:
    ERROR: -36
    RESULT: ioErr
    DESCRIPTION: I/O error (bummers)


    weiterhelfen kann ich dir allerdings nicht.
     
  3. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    Hallo zurück.

    Keine falsche Bescheidenheit. Die meisten wissen noch nicht einmal, was der Fehler -2 ist und wie sie ihn beheben können.

    Und auch ich hab eigentlich keinen Schimmer, was denn der Fehler -36 ist, aber "erklären" kann ich es Dir natürlich trotzdem, bin schließlich Rheinländer und aprobierte Klugscheißer (Ganzkörpergehirn)

    Also der Fehler -36 ist laut macwelt 7/2001 ein "Prüfsummenfehler".

    "Wat isse ne Prüfsumme?" hab ich mich gleich gefragt und mal gegoogelt.

    Dat es dabei erussjekome:

    > Prüfsumme
    (checksum)

    Die Prüfsummenbildung ist ein Verfahren zur Fehlererkennung, das in den meisten Netzwerkprotokollen implementiert ist. Dem Verfahren nach wird ein Teil der zu übertragenen Information mit einem komplizierten mathematischen Algorithmus versehen.
    Je nach Prüfsummen-Verfahren wird die Blockprüfsumme durch eine bestimmte Zahl, das so genannte Generatorpolynom geteilt, und der nichtteilbare Restbetrag wird invertiert der zu übertragenen Blockprüfsumme angefügt.
    Das Ergebnis ist eine einzigartige Prüfsumme, mit der geprüft wird, ob die Nachricht einwandfrei übertragen wurde. In der Regel wird die Prüfsummenzahl am Ende der Nachricht mitübertragen. Die Empfangsstation nutzt den gleichen Algorithmus, errechnet die Prüfsumme und vergleicht die Zahl mit der übertragenen Prüfsumme. Sind die Zahlen identisch, ist die Nachricht fehlerfrei, im anderen Fall ist sie fehlerbehaftet und wird zurückgewiesen.
    Bei TCP enthält die Prüfsumme ein 16-Bit-Einerkomplement der Einerkomplementsumme aller 16-Bit-Wörter aus Header und Daten.<
    Quelle: http://w3.siemens.de/solutionprovider/_online_lexikon/

    Logo oder?

    Soweit ich es verstehe, sind die Dateien mit Fehler -36 auf gut rheinländisch gesagt also "dä totale Driss"- schmiet se fott!

    Ne schöne Jrooß, MatzeMumpitz
     

Diese Seite empfehlen