Fehler bei der Bootcamp-Installation

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von timewarp, 13. September 2008.

  1. timewarp

    timewarp New Member

    Hallo,

    ich habe mein MacBook noch nicht allzu lange, daher kenne ich mich auch noch nicht besonders gut damit aus.

    Ich habe mir einige Anleitungen aus dem Internet besorgt und versucht, meinen Computer mit 3 Partitionen einzurichten. Eine für das MacOSX, eine für meine Daten und eine bootcamp-partition für windows, da ich das von beufswegen brauche.

    Mir ist allerdings bei der Windows Installation ein großer Fehler unterlaufen. Ich habe nicht die erstellte fat32 partition formatiert, sondern den 128 MB großen unpartitionierten Bereich davor. Jetzt bootet mein Computer nicht mehr und ich kann auch auf meine Daten nicht mehr zugreifen.

    Ich habe MacOSX jetzt extern gebotet, aber es wird mir nur der formatierte, 128MB große Teil angezeigt. Im Festplattenmanager wird mir aber angezeigt, dass der Speicher aber noch belegt ist.

    Was kann ich machen um den vorherigen Zustand wiederherzustellen?
    BTW: ich habe vorher kein TimeMachine Backup gemacht

    Vielen Dank für eure Hilfe
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Durch das Formatieren der Mac-Partition wurden natürlich alle darauf befindlichen Daten, einschließlich des Systems gelöscht. Sofern du allerdings keine mid-Range Formatierung durchgeführt hast (Überschreiben der Partition mit Nullen) sind die Daten physikalisch noch vorhanden und können durch eine Datenrettungs-SW zumindest teilweise wiederhergestellt werden. Dazu gibt etliche SW wie z. B. Data Rescue, in der Regel aber nicht kostenlos. Google einfach nach Datenrettung auf Mac.
    Btw.
    Es ist leider so, dass i. d. R. nur diejenigen ein regelmäßiges BackUp durchführen, die schon mal ihre Daten verloren haben. Willkommen im Club. Ich nehme an, das passiert dir nicht nochmals

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen