Fehlermeldungen beim Brennen von DVD's

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Sidney, 5. Mai 2010.

  1. Sidney

    Sidney New Member

    Hallo,
    ich bekomme seit einer Woche (...davor lief alles normal) gruselige Fehlermeldungen beim Brennen von DVD's. Ein Konzept ist dabei nicht zu erkennen — ausser, dass der Fehler nur bei DVD's auftritt, CD's lassen sich nach wie vor brennen.
    Mein Equipment: MacMini 2 GHz Intel Core 2 Duo, 1GB 667 MHz DDR2 SDRAM, Mac OS X 10.5.8

    Hat jemand eine Idee, was diese mysteriösen Fehlermeldungen bedeuten könnten, bzw. was ich dagegen unternehmen kann...?

    1. Fehlermeldung beim DVD-Brennen mit dem "Finder-Brennprogramm"

    [​IMG]

    2. Fehlermeldung beim DVD-Brennen mit "Burn"

    [​IMG]

    3. Fehlermeldung beim DVD-Brennen mit "LiquidCD"

    [​IMG]
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Fehlermöglichkeiten:
    1. Rohlinge. Schon mal andere Rohlinge verwendet? Gerade DVD-Brenner reagieren auf Rohlinge sehr empfindlich und nicht alle Marken laufen auf einem Brenner!
    2. Brenner defekt. Brenner haben eine sehr begrenzte "Halbwertszeit". Nicht auszuschließen ist, dass auch der Brenner defekt ist, gerade wenn du schon viele DVDs gebrannt hast...

    Punkt 1 ist schnell ausprobiert... Danach kannst du selbst entscheiden, woran es liegt.
     
  3. Sidney

    Sidney New Member

    An den Rohlingen liegt es nicht. Das habe ich schon getestet.

    Wenn tatsächlich der Brenner defekt sein sollte, warum gibt's dann keinerlei Probleme mit dem Brennen von CD's? Die Fehlermeldungen kommen ja nur bei DVD's.
     
  4. TomPo

    TomPo Active Member

    In der Tat könnte es sich um einen Hardwaredefekt handeln. Brenner haben wie bereits erwähnt, eine idR relativ kurze Lebensdauer/Standzeit. Je öfter sie genutzt werden, je kürzer ist die Lebenserwartung.

    Aber ein Versuch wäre es wert, die DVDs aus einem Image heraus zu brennen, falls nicht sowieso schon getestet/geschehen. Dadurch wird (beim Suchen und Daten holen) Zeit gespart, und der ein oder andere Fehler von vornherein ausgeklammert.
    Vielleicht hat Burn auch Probleme mit Datei-Verweisen (Aliase) und kann sie nicht immer korrekt auflösen. Ist nur so eine Idee, es fällt mir halt nichts weiter dazu ein.
     
  5. Sidney

    Sidney New Member

    Sorry das habe ich jetzt nicht ganz verstanden:
    Wie meist Du das mit dem Tip, die DVD's aus einem Image heraus zu brennen, bzw. wie muss ich das angehen? Ich würde es gern testen, weiß jetzt aber leider nicht wie ich da vorgehen muss... :embar:
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Der Fehler 0x80020022 ist ein relativ häufiger Fehler, der dann auftritt, wenn der Datenstrom nicht ausreicht oder nicht mehr mehr verarbeitet werden kann. Das kann zum einen auf einen beschädigten oder verschmutzten Laser zurückzuführen sei, zum andern kann es aber auch sein, dass lediglich die Brenngeschwindigkeit zu hoch ist. Gehe doch mal beim brennen nicht auf die maximale Geschwindigkeit, sondern auf 8fach und weniger. Wenn es dann immer noch nicht geht ist es wohl ein Problem mit der Hardware.

    MACaerer
     
  7. Sidney

    Sidney New Member

    Eine langsamere Brenngeschwindigkeit löst das Problem leider auch nicht. Ich habe es soeben ausprobiert.
    Dafür erschien dieses mal unter "Burn" eine andere Fehlermeldung, die ja ganz offensichtlich auf ein Problem des Laufwerks bzw. Brenners hinweist. :frown:

    [​IMG]
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich kann nicht erkennen welches Brennprogramm du benutzt. Tritt das Problem auch dann auf, wenn du versuchst mit Bordmitteln zu brennen (Festplatten-Dienstprogramm)?
    Nächste Frage: Hast du schon mal versucht anstelle auf einen DVD-Rohling auf ein Disk-Image zu brennen, so wie TomPo vorgeschlagen hat?

    MACaerer
     
  9. Sidney

    Sidney New Member

    Ich brenne mit "Burn", "LiquidCD", sowie dem OS X "Finder-Brennprogramm". Die unterschiedlichen Fehlermeldungen der Programme hatte ich in meinem Eingangspost aufgelistet.
    Das Festplatten-Dienstprogramm habe ich noch nicht zum Brennen einer DVD genutzt.

    Ausserdem habe ich vorhin mal testweise einen VIDEO_TS Ordner mit 4,36 GB Inhalt mit "DVD2oneX2" als NDIF-Image (3,83 GB) erstellt.
    Hat problemlos funktioniert. Der Original VIDEO_TS Ordner lässt sich dagegen definitiv nicht auf DVD brennen (...siehe obige Fehlermeldungen). Die gleichen bzw. ähnliche Fehlermeldungen erscheinen auch bei Tests mit Bildern und mit MP3-Files.

    Sorry, wenn ich jetzt erst mal für ein paar Stunden weg bin, aber bei uns ist schon 01:40 Uhr, und die Müdigkeit überkommt mich so langsam aber sicher... :cool:
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Weil für das Brennen einer DVD ein anderes Laser-System im Brenner arbeitet, als bei CDs. Bei CDs ist ein Laser mit rotem Licht, also rund 800nm, bei DVDs wird ein blauer Laser mit rund 400nm gebraucht.

    Beim Einlegen eines CD bzw. DVD-Rohlings wird zunächst eine Spur ausgelesen, anhand der DVD-Brenner erkennt, welches Medium und Hersteller sich im Laufwerk befindet. Anhand dieser Daten wird festgelegt, mit welcher Stärke der Laser betrieben werden muss, um den Rohling zu brennen. Erkennt der Brenner den Rohling nicht, brennt er in voller Stärke, was den Laser schneller altern lässt. Das ist bei DVDs besonders häufig. Daher lebt der "DVD-Teil" eines Brenners meisst deutlich kürzer, als der CD-Teil, da gerade der kurzwellige Laser für DVDs besonders stark strapaziert wird.

    Grundsätzlich haben Halbleiterlaser eine begrenzte Lebensdauer. Die kann man erhöhen, wenn man diesen immer nur mit einem Bruchteil seiner maximalen Lichtleistung betreibt. Daher liest der Brenner beim Einlegen erst die Rohling-Kennung aus und schaut in seiner Datenbank nach, wie der Rohling zu beschreiben ist, um den Laser im optimalen Bereich zu betreiben. Kennt der Brenner den Rohling nicht, brennt er immer mit voller Leistung und damit mit minimaler Lebenserwartung!
     
  11. Sidney

    Sidney New Member

    Heute habe ich eine alte DVD RW sowie eine noch ungenutzte DVD R, die aus einem anderen Pack stammt im Schrank gefunden.
    • DVD RW gelöscht und einen neuen Brennversuch mit dem "Finder-Brennprogramm" gestartet —> ERFOLGREICH!!!
    • DVD R aus dem anderem Pack eingeworfen und neuen Brennversuch mit dem "Finder-Brennprogramm" gestartet —> ERFOLGREICH!!!

    Bei beiden Versuchen habe ich Daten gebrannt, die gestern und vorgestern zu einer Fehlermeldung führten.

    Sieht für mich jetzt so aus, als wenn die Probleme doch auf die 8 DVD's aus dem geöffneten 20er Pack zurück zu führen wären — obwohl die ersten 12 davon ja funktionierten.
    Ehrlich gesagt, ich weiß langsam nicht mehr was ich glauben soll, aber so wie es aussieht, sind die Chancen, dass es sich NICHT um einen Laufwerksfehler handelt, wieder gestiegen — und das stimmt mich optimistisch... :klimper:

    Genaueres werde ich wohl erst wissen, wenn ich ein weiteres neues Pack DVD's gekauft habe und testen kann, aber da komme ich leider erst Samstag zu.

    Also drückt mir mal die Daumen! Ich melde mich, wenn ich näheres weiß.
    Bis dahin erst mal danke für den bisherigen support. :)
     
  12. MacS

    MacS Active Member

    Na ja, es kann immer noch eine Mischung aus 2 Problemen sein: Rohlinge UND Brenner!

    Ich habe da einiges in der Zeitschrift c't gelesen. Das macht das Brennen einer DVD zur Glücksache. So können z.B. Rohlinge einer Marke aus unterschiedlichen Werken mit unterschiedlichen Eigenschaften kommen. Man kann also nie sagen, dass eine bestimmte Marke gut mit dem Brenner harmoniert, weil das nächste Paket wieder aus einer anderen Quelle kommt. Daher rate ich dir, nie so große Mengen zu kaufen, sonst kann es dir passieren, dass du das ganze Paket nicht mit dem Brenner läuft.
     

Diese Seite empfehlen