Feindliche Übernahme der Macup-Abonnenten?

Dieses Thema im Forum "Macwelt" wurde erstellt von iBarney, 2. Juli 2011.

?

War das so OK mit der Übernahme?

  1. Ja.

    14,3%
  2. Nein.

    57,1%
  3. Mir wurscht.

    28,6%
  1. iBarney

    iBarney New Member

    Ich bin langjähriger Abonnent der Macup, die ja nun eingestellt wurde :frown:. Nachdem ich die letzte Ausgabe bekam, ging ich davon aus, dass ich ohne weiteres Zutun den Restbetrag meiner Abogebühr erstattet bekäme und die Sache damit erledigt wär.

    Heute bekam ich überraschenderweise eine neue Macup, die sich beim Auspacken als Macwelt entpuppte, ausgestattet mit einem Fake-Macup-Cover :boese: und einem Anschreiben der Neuen Mediengesellschaft Ulm. In diesem wurde mir freudig :klimper: erklärt, dass sich mein Macup-Abo glücklicherweise - ganz ohne mein Zutun :confused: - wie von Zauberhand in ein Macwelt-Abo verwandelt hat, welches nun einfach so weiterläuft.

    Abgesehen davon, dass ich derzeit sowieso drauf und dran war, gedruckten Informationen im Computerbereich Lebewohl :cry: zu sagen (da diese denen im Internet immer etwas hinterherhinken):
    Wie dreist ist das denn? :teufel: Können die Macupper einfach meine Daten - inkl. Bankeinzugsermächtigung - an einen anderen Verlag verhökern? Wohlgemerkt: Die Macup wurde nicht mit einem anderen Magazin fusioniert, so etwas gab es ja schon mal. Das hätte ich noch verstanden.

    Aber dieses Vorgehen finde ich im höchsten Maße (auch rechtlich) :augenring bedenklich.

    Oder bin ich da zu empfindlich? :confused:
     
  2. macup

    macup New Member

    Weitergabe meiner Daten = will ich nicht! (erst recht nicht, ohne gefragt zu werden)
    Macwelt = will ich auch nicht! (geb mich auch nicht mit 'ner "Frau im Spiegel" zufrieden, wenn ich die "financial times" aboniert habe)

    Wie Kündige ich und wie bekomme ich mein Geld zurück?
     
  3. TomPo

    TomPo Active Member

    weiterführende Informationen hier: Macwelt
     
  4. TomPo

    TomPo Active Member

    Da das Forum ja bereits seit vielen vielen Wochen nicht mehr erreichbar war (und auch kaum noch besucht wurde), und die MA der Macup immer auf "Renovierungen" hinwiesen, war absehbar, dass hier Größeres ansteht.

    >Feindliche Übernahme der Macup-Abonnenten? <
    Vielleicht war das auch ein freundlicher Verkauf, um noch schnell ein paar Euros (die letzten?) einnehmen zu können?
     
  5. iBarney

    iBarney New Member

    Muss meine Fragestellung etwas korrigieren. Habe ein offizielles :meckert: Statement des Geschäftsführers der Neuen Mediengesellschaft Ulm mbH erhalten:

    :shake: Dass mir das andere Magazin ungefragt zugeschickt wurde, finde ich nach wie vor nicht in Ordnung und werde das auch nicht akzeptieren.

    :confused: Ich kann und will nun nicht so tief in die Kooperationsmodelle eigentlich konkurrierender Verlagsgesellschaften einsteigen. Unklar bleibt mir nach wie vor, warum ein Verlag lange Jahre ein Magazin herausgibt, dieses dann einstellt und anschließend als Ersatz für die eigenen Hefte die des Konkurrenzmagazins eines anderen Verlags „erwirbt“, um sie seinen Abonnenten zuzusenden. Es würde mich schon sehr wundern, sollte dies tatsächlich auf Sicht so weiterlaufen. Und ob die Macwelt wirklich „erworben“ wird, sei dahin gestellt. Ich glaube nach wie vor eher, dass ich irgendwann bei Ablauf meines Abovertrags ein Angebot direkt von der Macwelt für die Fortsetzung des Abos erhalte. Aber vielleicht irre ich mich auch und es ist inzwischen üblich, dass jeder Verlag nicht nur die eigenen Magazine, sondern auch die seiner Wettbewerber verkauft.

    Über 20 Jahre war man der Meinung, mit der Macup ein alternatives Magazin zur Macwelt am Markt positionieren zu müssen. Und nun ist man auf einmal von dem Konkurrenzmagazin „inhaltlich absolut überzeugt“? :confused: Auch ein merkwürdiges Statement für einen Verlag.

    Bleibt insgesamt interessant, welche gedruckten Magazine es in Zukunft weiterhin geben wird, vielleicht gibt's ja irgenwann nur noch die :apple: „Apps“.
     
  6. MacArthur

    MacArthur New Member

    Ich bin seit vielen Jahren Leser beider Zeitschriften und habe sie auch beide im Abo bezogen. Am 4. Juli bekam ich dann die ominöse »MacUp«-Ausgabe und habe ich mich direkt an den Leserservice des Verlages gewendet. Bei aller Wertschätzung: was soll ich mit zwei MacWelt-Abos? Ich wurde im Vorfeld weder über die Einstellung der MacUp noch über einen Abo-Wechsel informiert.

    Bis heute habe ich keinerlei Antwort bekommen, auch keine Eingangsbestätigung zu meiner Mail. Heute habe ich nochmals geschrieben. Kommt wieder keine Reaktion, werde ich die Sache meinem Rechtsanwalt übergeben. Ich bin normalerweise ein eher ruhiger Mensch, jetzt allerdings richtig sauer über diese Behandlung.
     
  7. kus guenter

    kus guenter New Member

    Hallo MacArthur
    Du sprichst mir aus der Seele - mir geht es genau so wie Dir - jahrelang von beiden Verlagen MacUp (seit 1986) und MacWelt (seit 2001) bezogen - jetzt kamen plötzlich zwei gleiche Monatshefte; habe daraufhin an den Leserdienst geschrieben, diesen Unsinn einzustellen und das zuvielbezahlte MacUp-Abo anteilig zu refundieren: keine Antwort. Dann nochmals das gleiche Mail: wieder keine Antwort. Vorige Woche nochmals gemailt: bis heute wieder kein Ohrwaschl gerührt - der Herr Perskowitz!
    Werde daher ebenfalls rechtliche Schritte einleiten!
    Günter Köberl
     
  8. MacArthur

    MacArthur New Member

    Inzwischen hat man sich gerührt. Ich bekam einen Anruf vom »Kundenservice«. Es wurde mir alternativ ein c’t-Sonderheft angeboten! Was für ein Unsinn! Ich habe darauf bestanden, mein Geld zurückzuerhalten und keinerlei neues Abo zu beziehen. Das wurde mir auch zugesagt – mal abwarten, was tatsächlich passiert.

    Mein Eindruck ist eher, dass die entsprechenden Gelder gar nicht mehr vorhanden sind. Zumindest die der MacUp. Aber der Verlag existiert ja weiter, also will man wohl nicht die Verbindlichkeiten des (ungeliebten?) verstorbenen Kindes übernehmen.
     
  9. prolina

    prolina New Member

    Leider, wird mann ignoriert. Seit zwei Wochen habe ich seitens Macwelt keinen Antwort bekommen, auch nicht von leserserviceetnmg.de.
    Frechheit ohne Grenzen - heute habe ich wieder Macwelt per Post gekriegt.
    Am Montag gehe ich zum Anwalt.

    prolina
     
  10. MatteP

    MatteP New Member

    Mir wurde es auch langsam zu bunt. Nach vielen unbeantworten Email und Einschreiben habe ich einfach bei der NMG angerufen. Dort wollte man mich zuerst abblitzen lassen. So nach dem Motto, es wird bearbeitet und es ist Personell nicht schneller zu bearbeiten. Habe mich aber mit einen Verantwortlichen verbinden lassen. Und noch am Telefon bekam ich die Bestätigung der Kündigung auch per Email. Innerhalb von 15 Minuten war ich mein Abo los.
    Gruß
     
  11. prolina

    prolina New Member

    Nach ein Paar Telefonaten bekam ich per Email eine Bestätigung der Kündigung.
    Bitterer Nachgeschmack ist aber geblieben.
     

Diese Seite empfehlen