Fernsehen mit Biß

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Fokker, 3. April 2001.

  1. Fokker

    Fokker New Member

    Hallo Ihr Lieben... zwei Fragen zum gleichen Themenkreis.
    1)Besitze noch (nur?) einen i-Mac bondiblue mit schnuckeligen ruckeligen 233 Mhz, genügendem Arbeitsspeicher - - - und der formac-pro-TV-SCSI-Karte. Hat sonst noch jemand da draußen das gleiche All-in-one-Pakret oder Ahnung, ob/wie man den leichten Ruckeleffekt beim Videobetrachten besänftigen kann, der insbesondere bei bei schnellen Schwenks entsteht? Dieser Effekt hat sich noch verstärkt nach einem Softwareupdate.
    2) Auf die Gefahr hin, daß diese Frage schon ein alter Hut ist:
    Was für Software-/Hardwaremöglichkeiten gibt es für einen aktuellen Macintosh, Fernsehen/Video direkt, d.h. ohne Umweg über Konvertierungsprogramme, als mpeg2-Film oder in noch höherwertiger Qualität einzudigitalisieren?
    Das ist eine ernstgemeinte Frage! Ich meine da wirkliche Qualität und keine der bei Qicktime Pro angebotenen Codecs; denn die taugen alle nix.
    Bitte komme mir niemand mit Sorensen. Sorensen ist ja nun wirklich das Allerletzte.
    Sorry, aber ich habe jahrelang mit High-end-Super8-Kameras gefilmt, daher bin ich, was Bildqualität angeht, schon ziemlich verwöhnt und ein ziemlicher Snob - als solcher natürlich der geborene Macianer...

    Danke & Grüße,

    Fokker
     
  2. skiller

    skiller New Member

    hi fokker
    habe ziemlich genau dieselbe konstellation (96 mb echter ram, 150 mb mit vm). wenn du auch "protv 2.0" benutzt, wundert es mich, dass du nicht ein anderes problem hast: bei mir bleibt das bild manchmal einfach spontan stehen! der ton läuft weiter, und erst durch neustart des programms kommt wieder leben in die bude. ruckeln habe ich aber noch nie beobachtet. mit dem update auf v2.0 kam bei mir keine besserung und keine verschlechterung, nur ein kontrolleistenmodul dazu.

    cu skiller
     
  3. hermann

    hermann New Member

    Hallo Fokker,
    teil dem Programm doch 'mal mehr Speicher zu.

    Gruss
    Hermann
     
  4. boris

    boris New Member

    s deine karte ja auch)
    danach kannst es dann ja nach mpeg 2 konvertieren (z.b. mit astarte m.pack), dann nimmt's nicht so viel platz weg.

    zum ruckeln: bei was für einem codec tritt das auf? ich hab die erfahrung gemacht, dass dein geliebter sorensen codec ziemlich rechenintensiv beim decodieren ist, was sich dann eben in ruckeln äussert. speicher zuteilen könnte aber schon mal helfen. wenn nicht, hilft nur noch, die bildgrösse runterzusetzen.

    boris.
     
  5. Fokker

    Fokker New Member

    Hallo Skiller,
    Ich würde sagen, wir haben bei 96 MB Arbeitsspeicher, bis auf die Software, dieselbe Konstellation.
    Habe i-pro TV 2.04, anfangs auch 2.05, beide vorinstalliert von Gravis. Nach dem Update, auf Version 2.5 war das glaub ich, fiel das Ruckeln verstärkt auf, seltsamerweise bei kleinerer Bildgröße mehr als im Vollbildmodus.
    Mehr Speicher zuteilen hatte nichts gebracht, zumindest habe ich nichts erkennen können.
    Daß das Bild mal kurz einfriert, habe ich auch schon ein-zweimal erlebt, aber das gab sich wieder von alleine.
    Mail doch mal an vauxpas@gmx.de.

    Schade... hatte schon gehofft, den vielleicht schönsten Fernseher der Welt erworben zu haben.
    Aber vielleicht sollten wir froh sein, überhaupt ein Bild zu sehen. Erfahrungsbericht eines PC-Mans: Fernsehkarte eingebaut, Adobe Premiere installiert, wochenlang alles ausprobiert und es kommt einfach kein Bild. Tja... Shit happens...
    Einmal hatte ich ein TV-PC-Hilfegespräch mit einem absoluten PC-Crack miterlebt. Eine halbe Stunde nach dem Motto: "das und das in den Systemeinstellungen umändern"-"Kommt kein Bild"-"Ja dann probier mal"-"Immer noch nicht"- etc...
    Bei diesem Crack habe ich jetzt mal angefragt wegen Digitalisierern. Wenn ich was erfahre, gebe ich Bescheid. Das dürfte ja für alle interessant sein.
    Eine Video-CD macht sich schon besser als eine sperrige umständliche Videokassette, und wenn man´s von vorneherein im gewünschten Format hat-umso besser.

    Tschau, Fokker
     
  6. Fokker

    Fokker New Member

    Hallo Boris,
    das "Ruckeln" tritt auf beim ganz normalen Fernsehgucken. Ruckeln ist vielleicht auch nicht der genau passende Ausdruck. Meistens zieht das Bild nach, wird horizontal leicht auseinandergerissen.
    Vielleicht verlieren ja First und Second Field den innigen Kontakt, wer weiß.
    Aufzeichnen mit einem 233er Mac, naja, mehr was für Briefmarkensammler. Das höchste der Gefühle waren 210x170Pixel bei 25b/sec ohne Komprimierung und etwas weniger mit motion jpeg b - immerhin.
    Ich hab mal gehört, es gebe eine gute MPEG2-Karte für PC und Mac, von Miro, für 300,-DM. Bin noch nicht fündig geworden. Aber das wär ja was.
    Grüße, Fokker
     

Diese Seite empfehlen