Fernseher an iBook/PowerBook

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von wolfkasper, 28. März 2003.

  1. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    mit Radeon 7500 Grafikchip. Warum ist das Bild so schlecht? Kollege mit Medion PC SchleppTop und dem gleichen Chip erzählt, dass sich das TV Bild vom Bildschirm kaum unterscheidet. Woran liegt's?
     
  2. teorema67

    teorema67 New Member

    An der Qualität des im Fernseher verbauten CRT. An der Auflösung. An der Mac-Schriftenglättung, die die Buchstaben gerade auf dem Fernseher unschärfer erscheinen lässt.
     
  3. Dradts

    Dradts New Member

    welche auflösung hast du am ibook eingestellt, wenn du das bild am fernseher ausgibst?
     
  4. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Habe alle Einstellmöglichkeiten vom iBook aus und direkt am 100Hz Fernseher durchprobiert.
    An den Kabeln kann es nicht liegen. Die haben am PC NoteBook angeschlossen ein gutes Bild auf den TV gebracht.
    Die Schriftglättung am iBook kann man meines Wissens nicht mehr vollständig abschalten.
     
  5. rbcb

    rbcb New Member

    das ibook kann doch das bild nur spiegeln..? das würde heissen 1024*768 welches nicht auf jedem, bis gar keinem normalen fernseher gut aussieht..

    bei nem powerbook kannst du die auflösungen und spiegeln oder desktop vergrössen zusätzlich einstellen...
    mit svideo kabel an nem 92er 100hz 16:9 sony einwandfreies bild.. hab schon vcds etc damit geschaut..

    rbcb
     
  6. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Es kam mir schon der Verdacht, dass es vielleicht daran liegt, dass das iBook den Bildschirminhalt extern nur spiegeln kann, weil die Funktion 2. Monitor deaktiviert ist. Vielleicht sind dadurch auch die Einstellmöglichkeiten für einen ext. Bildschirm eingeschränkt.
    Mit dem VGA-Adapter und einem Beamer bekommt man ein tolles Bild, aber leider sind Beamer in Klassenräumen noch selten. Neuere Fernsehgeräte findet man öfters vor.
     

Diese Seite empfehlen