Fernsehgerät Auflösung - iMac G5 Auflösung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von jothah, 24. April 2005.

  1. jothah

    jothah New Member

    Kaufentscheidungshilfe
    Ich möchte mir demnächst einen LCD Fernseher kaufen:
    Dieser wird über einen digitalen Sat Receiver mit dem Signal der Fernsehprogramme versorgt werden.
    Mit einem iMac G5 20 Zoll, möchte ich dann via ElGato EyeHome
    Bilder, DVD, Filme etc. an einen Sharp Fernseher schicken.
    Nun hat ja der iMac G5 20 Zoll verschiedene Auflösungsmöglichkeiten, die aber in einem anderen Format sind als die des Fernsehers.
    Gibt es dadurch Probleme?
    Das Mac System unterstützt die folgenden Auflösungen:
    1680 x 1050 Pixel (optimale Auflösung)
    1280 x 800 Pixel
    1024 x 640 Pixel
    Der Sharp hat jedoch die folgende Auflösung 1366 (H) x 768 (V);

    Ich habe hier einmal ein paar Daten eines Sharp LC Fernsehers angeführt (Wobei ich mich da noch nicht festgelegt habe):
    Sharp LC-32GA3E Hauptmerkmale:
    16:9 Advanced Super View Black-TFT-LCD-Panel mit 3.147.264 Pixel, 80 cm sichtbare Bildschirmdiagonale / 16:9 Formatwiedergabe, Auflösung 1366 (H) x 768 (V); Helligkeit 450 cd/m2 , Kontrastverhältnis 800:1 / Blickwinkel H 170° / V 170°, Progressive Scan / Digital Standbild / Bild Split- / Bild in Text Funktion, 1 BIT Verstärker / Virtual-Dolby-Surround Sound*, Scart x 2 / Y, Cb, Cr-Eing. / AV- / S-Video-Eing. / AV-Ausg. / DVI-I Eing. / Digital-Audio-Ausg. / RS-232C / Kopfhörer-Anschl.
    Gibt es andere Alternativen die Ihr mir zum LCD-Fernsehen mit und ohne Mac empfehlen können?
    Ich hatte auch schon an einen cinema 30 Zoll Monitor gedacht in Verbindung mit Eye TV 310 als Tunerteil, aber dann muss ja immer der iMac laufen
    Für die fernere Zukunft: wäre da noch die Möglichkeit einen MacMini an einen Monitor zu hängen, der ist mir aber zu Leistungs-schwach (für Filme), da warte ich lieber auf einen MacMini G5 wenn er mal käme…

    Vielen Dank für Eure Antworten
     
  2. fotis

    fotis New Member

    Ich weiß zwar nicht, ob ich Dich verstanden habe aber ich probier's mal:


    Wird der LCD-Fernseher über Scart an den Sat-Receiver angeschlossen?
    Wenn ja, kannst Du dir die Elgato EyeTV sparen.
    Du benötigst einen dBox2-Satreceiver mit installiertem Linux-OS (Neutrino), diese gibt es fertig geflasht bei ebay zu kaufen. Die dBox2 hängst du dann über lan ins Netzwerk.

    Du kannst dann über die dBox auf Deinem iMac fernsehen, aufnehmen oder aber auch Filme, die auf Deinem iMac liegen an den Fernseher schicken.
    Probleme mit der Auflösung gibt es bei mir eigentlich nicht, wenn ich einen auf dem Mac gespeicherten Film auf meinem Fernseher wiedergebe. Zumindest nicht auf einem analogen Gerät.
     
  3. jothah

    jothah New Member

    Vielen Dank für Deine Antwort.

    Es waren wohl zu viele Details:

    Also ich habe schon einen Digitalen Sat Receiver, und auch schon -ElGato Eye Home mit Wireless Anbindung an mein Netzwerk-
    Das ich das ganze, also eyeHome mit dem Fernseher, verbinden kann über ein Scart Kabel habe ich schon ausprobiert, allerdings mit einem analogen Fernseher.
    Zwei Fragen zu diesem Komplex.
    1. Habe ich bei einer digitalen Übertragung von Mac via elGatoEyeHome zum Digital Fernseher ein Auflösungsproblem sprich Qualitätsverlust?
    2. Der LCD Fernseher hat einen DVI Anschluss sollte ich den iMac G5 mal direkt mit dem Fernseher verbinden wollen habe ich hier Qualitätsverluste bei der Auflösung?

    Darum geht es in meiner Frage:
    Hier noch einmal die Auflösungen von Mac und Sharp LC Fernseher:
    Das Mac System unterstützt die folgenden Auflösungen:
    1680 x 1050 Pixel (optimale Auflösung)
    1280 x 800 Pixel
    1024 x 640 Pixel
    Der Sharp hat jedoch die folgende Auflösung 1366 (H) x 768 (V);

    Alles verstanden
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Der Mac kann mehr Auflösungen als Du da aufgelistet hast.

    Ich habe einen Projektor angeschlossen und mein Mac bietet dann auch 1280x720 an, die er sonst nicht zeigt.

    Wenn Du Glück hast wird Dein neues TV richtig erkannt und Du kannst die richtige Auflösung auswählen. Alles andere wäre nichts, da das Bild deutlich matschiger wird.

    Ansonsten kann man sich mit DisplayConfigX behelfen. Damit kann man jede Auflösung einstellen (aber nur über VGA, also analog). Wenn Dein TV nicht erkannt wird und auch VGA akzeptiert (ist normlerweise auch über das DVI Kabel möglich), dann geht das auch. Analog ist es nur ein kleines bischen unschärfer, welches im TV Betrieb fast gar nicht auffällt. Bei einem kleinem Bildschirm mit unter 1m sowieso nicht.

    In jedem Fall viel Spaß und Du bekommst das TV schon angeschlossen.

    Nur bloß nicht per FBas, SVideo, das wäre ja Landesverrat bei so einem Gerät :)
     
  5. jothah

    jothah New Member

    na dann werde ich mal zuschlagen, wenn ihr meint dass es funkt.
    danke
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Da der iMac ganz offensichtlich kein DVI hat, kann man den auch an einen DVI-Eingang am TVnicht betreiben.
     
  7. jothah

    jothah New Member

    Hola mac the mighty,
    noch habe ich keinen iMac daher war dieser hinweis, dass der iMac gar kein DVI Anschluss hat, wohl ganz wichtig.

    Ich habe mir mal das elGato Eye Home von hinten angeschaut. dort finde ich vier Anschlussarten
    1. Scart
    2.Cinch-Video-Audio-(links&rechts)
    3.optical
    4.LAN
    Nun folgendes denkmodell:
    Ich möchte eine Diaserie oder eine DVD vom iMac aus starten und dann mit Ethernet Wireless -entweder über ScartKabel oder mit CinchKabel- an eyehome weitergeben und von dort über einen LC Monitor ablaufen lassen.

    Frage A: was passiert mit der Auflösung, sprich Bildqualität, wenn Eyehome via Scart oder Cinch Kabel an den LC Monitor weitergegeben wird, der angenommen eine Auflösung von 1366 x 768 hat. Wird sie schlechter oder besser wenn das Ausgabeformat ein anderes ist als am LC Monitor. Oder verstehe ich da etwas falsch?

    Frage B: Kann man ein Apple Cinema Monitor auch ohne Mac direkt an einen Digitalen SatReceiver anschliessen? Oder geht der Apple Cinema immer nur mit DVI Anschluss an einen Computer plus TV-Tuner (z.B. El Gato TV 310) zum fernsehen?
     
  8. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Das eyehome leitet Daten unverändert durch ein Netzwerk. Der Film hat also keine Einbußen in der Qualität, nur weil er ans eye home geschickt wird. Das eye home spielt aber keine DVDs ab, die im Mac drin sind, sondern nur Dateien, die auf dessen Platte liegen. In erster Linie ist es dazu gedacht, Sendungen, die man mit einem eyeTV aufgezeichnet hat, am TV zu gucken. Dazu gibt es Zugriff auf Bilder und Musik.

    Frage B: Ein Apple Cinema Display geht nur am Rechner. Dieser muss natürlich auch die Auflösung des Displays unterstützen, was alle Powerbooks und Powermacs sowieso problemlos hinkriegen. Aber ohne Rechner ist das einfach nur ein schwarzer Monitor.
    Man muss aber nicht zwangsläufig Apple-Displays kaufen, auch andere Hersteller bieten 16:10-TFTs an, die teilweise verschiedenste Eingänge haben, zwischen denen man umschalten kann. Recht günstig ist wohl das aktuelle 24" Display von Dell, kostet laut Liste knapp 1200 Euro, ist aber auch etwas Verhandlungsgeschick bei Dell, die lassen manchmal mit sich handeln. Klar sollte sein, daß dieses Display eher für Heimanwender ohne Ansprüche an Farbechtheit gedacht ist.
     
  9. jothah

    jothah New Member

    Vielen Dank für Deine Antwort.
    ------Das eyehome leitet Daten unverändert durch ein Netzwerk. Der Film hat also keine Einbußen in der Qualität, nur weil er ans eye home geschickt wird. ------
    Das funktioniert bei mir bereits genauso über einen -analogen- Fernseher

    -------Das eye home spielt aber keine DVDs ab, die im Mac drin sind, sondern nur Dateien, die auf dessen Platte liegen. ----

    Sorry hier hatte ich mich falsch ausgedrückt: ich meinte zum Beispiel QuickTime Filme oder iMovie Filme die auf meiner Festplatte liegen.

    Also kommt die gleich gute Qualität am LC Monitor an wie sie vom iMac losgeschickt wurde. Also keine Verluste -Interpolarisation oder wie das heisst (Umwandelung auf die andersartige Auflösung). Das ist eigentlich das was ich wissen möchte???
     
  10. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Zu den Auflösungen:

    Wenn Du per FBas (Cinch), SVideo oder Scart (Scart ist kein Format, nur ein Stecker, darüber kann FBas, Svideo oder RGB laufen) Dein TV anklemmst, hast Du PAL Auflösung. Das ist 720x576.

    Mit diesen Anschlußarten kann man keinesfalls einen LCD Fernseher oder etwas anderes mit mehr als PAL beschicken. Deine 1300er Auflösung spielt keine Rolle.

    Dazu mußt Du schon VGA / DVI verwenden. Darüber kann man auch andere Auflösungen schicken.

    Cinch ist die allerschlechteste Wahl. Nehmt zumindest SVideo das ist immerhin etwas schärfer. RGB oder Komponente wäre schon Klasse, sofern die Gerätze diese Anschlüsse bieten.
    Wenn möglich dann per VGA oder DVI, das eröffnet eben mehr Möglichkeiten und vor allem eine höhere Auflösung als das 60 Jahre alte PAL Fernsehen.

    Eine DVD, auch mit Diashow hat auch nur PAL. Die Bilder werden also runtergerechnet. Man muß schon die Originalbilder am Rechner abspielen um einigermaßen etwas Qualität zu erhalten.
     
  11. jothah

    jothah New Member

    Jetzt ist mir so einiges klar geworden
    PAL ist immer das Problem.
    Also hat ein Sat Receiver der per SCART Kabel z.B. ein RGB Signal an einen 1300 er Monitor weitergibt auch nur ein PAL Signal??

    Was ich dann nicht verstehe wieso gibt es LC Monitore ohne DVI Anschluss in einer 1300 er Auflösung?
     
  12. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die Auflösung von TV ist immer "klein"
    Digitales TV hat sogar oft noch weniger, so ist die neue Fernsehwelt leider.

    Ein TV mit vielen Pixeln verkauft sich halt optisch gut :)
     
  13. oppliger

    oppliger New Member

     

Diese Seite empfehlen