Fernsehtip

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von pewe2000, 13. Juli 2007.

  1. pewe2000

    pewe2000 New Member

    pro7

    20.15 Uhr

    Open Water

    Sehr spannend!

    GUCKEN!

    Kurzer Handlungsablauf: Junges Pärchen macht Urlaub in der Karibik. Unternimmt am 2. Tag einen Tauchausflug und wird, weil ein Besatzungsmitglied falsch zählt, auf hoher See zurückgelassen. Sehr realistisch und nervenaufreibend. Nix für schwache Nerven. Seit dem ersten Anschauen des Films bade ich noch nicht mal mehr, dusche nur noch.

    Nach einer angeblich wahren Geschichte. Höre ich da die Spinne in der Yuccapalme aufgeregt rascheln?
     
  2. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Woher weißt Du :confused:
    Hat der Freund des Schwagers der Cousine der Mutter eines befreundeten Kindes meiner Tochter vor sechs Jahren der Tochter der Frau meines Schwiegervaters aus Venezuela mitgebracht :cool:

    Seit ich vor ein paar Tagen von dem Rattengift in Trockenpansen gelesen habe, esse auch kein Trockenpansen mehr - sicher ist sicher!
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich hatte vor Jahren mal irgendwo gelesen (und ich lese keine Drecksblätter wie Bild oder ähnliche), daß 7 Menschen beim Schwimmen auf hoher See ertrunken seien. Sie wären von einem Segelschiff aus ins Wasser gegangen und hätten vergessen, die Leiter runterzulassen bzw. darauf zu achten, daß einer an Bord bleibt. Als ich diese Geschichte mal postete, meinte jemand, daß es eine moderne Legende sei. Nach langem vergeblichen Googeln kam ich zu dem gleichen Schluß.

    Und siehe da, es gibt einen 2. Teil von „Open Water“ mit genau dieser Geschichte. Deshalb mein Mißtrauen bezüglich Teil 1 und dem angeblich „nach einer wahren Geschichte“.
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Selbst wenn es so gewesen wäre, dann könnte man das nach Wochen / Monaten, die das Boot (oder was davon nach dem ersten Sturm noch übrig ist) führerlos auf dem offenen Meer treibt, nicht mehr nachvollziehen oder beweisen. Insofern kann es eigenltich nur eine Legende sein.
    Als ich vor vielen (25?) Jahren mal einen Segeltörn mitgemacht hat, da hat uns unser Skipper vor genau dieser möglichen Todesart beim Baden vom Segelboot aus gewarnt, in den Köpfen geistert das also schon sehr lange herum!

    Grüße, Maximilian

    PS: Wo wir schon bei Filmen sind: Ist das nicht die Todesart, der die Rebecca aus dem gleichnamigen Film (angeblich) zum Opfer gefallen sein soll?
     
  5. Singer

    Singer Active Member


    Rebecca? Hitchcock?
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ja, genau die. Die (Ex-) Herrin von Manderley mit ihrer über den Tod hinaus treu ergebenen Haushälterin Mrs. Danvers. Einer der 10 besten Filme überhaupt.

    Ciao, Maximilian
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Habe den Film gestern angeschaut (etwas getimeshiftet, der modernen Technik sei Dank, denn 1/4 nach 8 ist mir zu früh zum Fernsehen).

    Ja, war ganz OK und nicht unspannend. Aber die erste halbe Stunde war leider eine halbe Stunde zu lang und hat einem die Hauptpersonen zu unsympathisch gemacht, als daß man später groß um sie gebangt hätte: Ekelhafte Juppies, die sogar noch auf dem Weg zum Flughafen andauernd furchtbar wichtige Sachen am Handy besprechen müssen (und die auf 10 Meter Entfernung untereinander mit dem Handy kommunizieren!) und vor allem eine Tusse, die sogar im Urlaub noch zickt wenn er mal ruhig und gelassen einen wegstecken will, sind eigentlich genau die Leute, von denen man wünscht, daß sie von Haifischen aufgefressen werden. Ganz langsam, Stückchen für Stückchen ... :teufel:

    Ciao, Maximilian

    PS: Aber der Film hat bei mir lebhafte Erinnerungen an einen Nachttauchgang vor ein paar Jahren geweckt, der auch so ähnlich hätte enden können.
     

Diese Seite empfehlen