Feste Drucker-IP nach Routerwechsel ändern

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von slamburger, 9. März 2012.

  1. slamburger

    slamburger New Member

    Liebe Gemeinde,

    meinen Gigaset-Router habe ich gegen eine Fritz!Box getauscht. Der Drucker hatte bereits eine feste IP-Adresse, die jetzt außerhalb des Router-IP-Bereichs liegt (der Gigaset hatte 192.168.1.1, Fritz hat 192.168.178.1 voreingestellt).

    Kann ich gefahrlos der Fritz!Box den früheren (Gigaset-)Bereich zuweisen? Auf der Seite steht extra: "Achtung! Änderungen auf dieser Seite können dazu führen, dass die FRITZ!Box nicht mehr erreichbar ist."

    Muss ich den Drucker neu installieren, um ihm eine neue IP-Adresse zuzuweisen?

    Oder muss ich das Gigaset-Gerät wieder anschließen, um die Druckeradresse zurückzusetzen?

    Die erste der drei Möglichkeiten wäre mir am liebsten. Kann ich mich trauen?

    Danke und Grüße

    slamburger


    P.S.
    OS 10.5.8 auf PowerBook G4 1,67 mit HP Photosmart b109n wireless und Fritz!Box Fon WLAN 7170, aktuelle Firmware
     
  2. yew

    yew Active Member

    Hi

    ich würde versuchen, die IP des Druckers zu ändern, bevor ich (wieder) die IP des Routers verstelle ;)

    Hatte vorher ebenfalls ein Gigaset und hatte dazu 2 Fritzboxen zur Reichweitenverlängerung (Repeater) und dazu auch die IPs der Fritzboxen verstellt.
    Nachdem der Gigaset-Router plötzlich seinen Geist aufgab, hatte ich dann auch keinen Zugriff mehr auf die Fritzboxen; egal welche IP ich eingegeben hatte.

    Um dann trotzdem wieder Internet zu bekommen, habe ich mir eine neue Fritzbox gekauft und erst nach Wochen hatte ich die alten Fritzboxen endlich wieder soweit, dass ich dort in das Menü kam.

    Leider haben die Fritzboxen keinen Hardwarereset um sie zurückzustellen - geht leider nur software mäßig.

    Gruß yew
     
  3. slamburger

    slamburger New Member

    Danke, yew, leider kam ich ja nicht in den IP-Bereich des vorigen Routers und konnte darum die IP des Druckers nicht ändern.

    Schließlich habe ich mich an meine Option 1 getraut und den Fritz wie das Gigaset aufgeteilt. Am Drucker kann ich einen Netzwerktest und die Konfigurationseinstellungen ausdrucken lassen. Daraus geht hervor, dass er sich am alten Netzwerk anmelden wollte. Also Gigaset wieder angestöpselt: ging nicht.

    In der Fritz!Box das Gerät manuell eingegeben mit der MAC-Adresse. Trotzdem kam ich im Browser nicht auf die IP-Adresse, um den Drucker einzurichten.

    Drucker-Reset versucht mit der Anleitung aus dem Handbuch (ausschalten, Netzkabel trennen, warten, Netzkabel ran, einschalten): keine Änderung.

    Am Ende hat die Neuinstallation über USB geklappt. Das Installationsprogramm fragte von selbst nach der WLAN-Konfiguration. Die feste IP hatte ich vorher schon festgelegt, nun funktioniert alles, auch von den anderen Computern im Netz. Juhu!

    Die zweite Portion: Auch ein Kyocera FS-C5100DN soll wie zuvor per Ethernetkabel ins Netz. Fritz weist ihm eine IP zu, bei der ich anklicken kann, dass sie fest bleiben soll.

    Ich habe den Computern im WLAN einen begrenzten Bereich freier IP-Adressen zugeteilt, die Drucker sollen feste Adressen außerhalb dieses Bereichs haben. Diese ist innerhalb.

    Die Adresse könnte ich im Browser festlegen, wenn ich über die jetzige IP-Adresse ins Bedienfeld gehe. Leider verlangt der Drucker dafür ein Passwort, das ich nicht kenne (ich muss es mal gekannt und womöglich geändert haben). Es gab mal zu den Kyocera-Druckern im Internet eine Übersicht über die Kennwörter in der Werkseinstellung, die ich leider nicht mehr finde.

    Weiß wer, wo die Liste nun steht und schickt mir bitte den Link dorthin? Wie setze ich den Drucker auf die Werkseinstellungen zurück?

    Danke und Grüße

    slamburger
     
  4. maclin

    maclin New Member

  5. slamburger

    slamburger New Member

    Danke!!!
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Die IP des Druckers kann man normalerweise auch am Drucker selber verstellen.

    Sonst nimmst du irgendeinen Computer, stellst bei ihm fix den (alten) IP-Bereich ein, in dem dein Drucker noch ist und verbindest ihn dann direkt mit dem Drucker.

    Wo ist das Problem?

    Naja, wenn man die Bedienfeld-Einstellung mit einem Passwort schützt ist es ratsam, dieses nicht zu vergessen... Ich hatte schon mehrere Kyocera-Drucker, aber noch nie einen, bei dem ein solcher Passwortschutz vom Werk her voreingestellt ist.

    Christian
     

Diese Seite empfehlen