Festplatte für iMac G4

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Laibach, 27. März 2006.

  1. Laibach

    Laibach Gast

    Hi,
    gerade ist etwas Kohle vom Finanzamt zurück gekommen :D und meine Festplatte (80GB) einfach zu klein --> :geifer:

    Am liebsten wäre mir ja, die interne Platte auszutauschen, allerdings frage ich mich, ob sich das lohnt - eine externe könnte ich halt später weiterverwenden und den "Wiederverkaufswert" meines iMac G4 wird´s wohl kaum steigern...
    Gibt´s denn einen Geschwindigkeitsunterschied zwischen einer externen an FW 400 und einer am internen Anschluss?

    Irgendwelche Empfehlungen (USB- UND Firewire-Anschluss wäre gut!)?

    Gruß, laibach
     
  2. macbike

    macbike ooer eister

    Ich hatte in meinem iMac G4 neulich eine 320 GB WD Platte eingebaut, der Geschwindigkeitsunterschied zur vorherigen 80 GB ist enorm, wenn 2 externe FW-Platten bedient werden dann hatte ich eine Übertragungsrate von 50 MB/s, bei einer einzelnen sind es meist nicht mehr als 30 MB/s.
    Ich würde zu einer internen raten, ich finde es besser, intern mehr zu haben as ständig externe anschließen zu müssen. Und 100 € sind ja auch nicht so viel, wenn Du Dir eine 300 GB Samsung oder so kaufst (oder Seagate, die haben 5 Jahre Garantie), dann ist es auch nicht so teuer. Die WD bei mir vibriert doch etwas, ich hab dann nen altes Mauspad drunter gelegt, das hat die Schingung abgefangen und lässt auch nicht gleich den ganzen Staub an den Lüftungsschlitzen rein.
    Das einzige worauf Du auchten müsstest ist, dass Dein iMac neuer als der erste mit 800 MHz ist (sonst gehen nur 128 GB) und dass (wenn Du es selber einbauen möchtest) Du etwas geschickte Finger hast und Wärmeleitpaste.
    Eine Anleitung gibt es hier;
    -> http://xlr8yourmac.com/systems/iMac_g4/imacg4_takeapart.html
     
  3. Laibach

    Laibach Gast

    Danke!
    Aber was ist "WD"?

    Ich habe den 17´-iMac 1GHz, da sollte es keine Probleme geben.
    Danke auch für die Anleitung, aber da traue ich mich (noch) nicht so richtig dran. Mal sehen, was ein Händler für Spiegeln und Einbau nehmen würde...
     
  4. macbike

    macbike ooer eister

  5. Laibach

    Laibach Gast

    Die jetzige interne Platte ließe sich später doch problemlos in ein externes Gehäuse packen, oder?
    In unserm MM gibt´s gerade eine 200GB-Samsung für 80,-, das scheint mir ganz ok zu sein, oder? Über 150,- sollte der ganze Spaß nicht kosten.

    Wo wir gerade am Aufrüsten sind: der iMac hat z.Zt. 768 Mb Arbeitsspeicher - wäre bei Steigerung auf 1256 Mb deutlich mehr Power spürbar?
     
  6. macbike

    macbike ooer eister

    Die jetzige kann man natürlich in ein externes Gehäuse packen.
    Den RAM kann man auch gleich mit aufrüsten. Mactracker sagt zu Deinem Modell, dass 1,5 GB maximal gehen. Nun ist die Frage, in welcher Konfiguratiuon das sein soll, den theoretisch würden auch 2 GB gehen, denn 1 GB Module gibt es als DDR sowohl als SO als auch als normaler DIMM. Eventuell kann der SO-Platz nicht mehr als 512 MB aufnehmen. Dann ist auch die Frage, wo Du wieviel stecken hast, ein interner 1 GB Riegel ist auf jede Fall eine gute Idee.
    Zur Geschwindigkeitsteigerung würde ich mal sagen, wenn Du etwas mehr RAM brauchst wird es schneller, ansonsten hast Du nach oben halt etwas mehr Platz. Worauf Du aber mal schauen solltest, was bei Systemprofiler als Geschwindigkeit beim RAM angegeben ist va. das dort angegebene Timing ist interessant (etwa 25330). Wenn Du eh gerade ans RAM Aufrüsten denkst dann wäre es gut einen möglicherweise CL 3.0 Riegel gegen eine CL 2.5 Riegel zu tauschen.
    Da DSP mir nicht einen CL 2.5 bei den NoName garantieren konnte habe ich einen Kingston 1 GB Riegel der ValueRAM Serie vom PC-Höcker genommen mit 333 MHz und CL 2.5 (die Riegel sind ja abwärtskompatibel und wären damit auch was für Dich, Du hast ja nur 266 MHz DDR).

    Also, nachschauen was im Systemprofiler bei RAM/Speicher steht und am besten hier posten.
     
  7. Laibach

    Laibach Gast

    Speicher:

    DIMM0/J22: Größe:512 MB Typ: DDR SDRAM
    Geschwindigkeit: PC2700U-25330

    DIMM1/J20: Größe:256 MB Typ: DDR SDRAM
    Geschwindigkeit: PC2100U-25330

    Was sagt der Timing-Wert aus?

    Ich will halt wie gesagt nicht (mehr) ewig viel Geld reinstecken. Ich frage mich halt, ob es z.B. bei iLife 06 (wo mein G4 ja die Untergrenze markiert...) einen echten Vorteil gibt, wenn ich den 512er Riegel austausche. Der werkseitig eingebaute Riegel lässt sich nicht austauschen, oder?
     
  8. macbike

    macbike ooer eister

    Gut, nachdem ich mich etwas belesen habe ( http://developer.apple.com/document...tes/Macintosh_CPUs-G4/iMac_09May03/index.html ) kann man also folgendes machen:
    erstmal könnte man in jeden Steckplat, in den "externen" und internen 1 GB Module stcken, aber nicht in beide gleichzeitig womit sich die maximale Obergrenze von 1,5 GB ergibt.
    Wenn sich die Bezeichnungen für Dein und mein Modell nicht unterscheiden dann hast Du jetzt intern die 512 MB drin und im So die 256 MB.

    Möglichkeit a)
    Du ersetzt die internen 512 MB gegen einen 1 GB Riegel, Kosten für den Riegel etwa 90-100 €, der alte 512 MB Riegel könnte noch für etwa 30 € verkauft werden.
    Der RAM Zuwachs wäre für mittleres Geld maximal.

    Möglichkeit b)
    Du ersetzt die 256 MB im SO Slot mit einem 512 MB Riegel und hast dafür etwa 50 € Kosten und die Gebühr für den Einbauen würde auch wegfallen solltest Du Dich entscheiden nicht die interne Festplatte austauschen zu lassen.
    RAM Zuwachs wäre weniger, dafür auch die Kosten geringer.

    Alternativ könntest Du natürlich auch einen 1 GB SO-DIMM einbauen, dann hättest Du maximalen RAM Ausbau und von der Seite her die größt mögliche Beschleunigung
    Was aber auf jeden Fall eine Verbesserung der Geschwindigkeit bewirken würde wäre eine schnellere interne Festplatte, nicht was die Renderzeiten betrifft, das hängt ja immer noch von der Prozessorgeschwindigkeit ab, aber was die Flüssigkeit betrifft. Wenn viel gelesen/geschrieben werden muss oder geswapt dann geht es schon schneller.
    Wie groß der Geschwindigkeitszuwachs durch den RAM ausfällt hängt ganz davon ab, wie viel der virtuelle Speicher bei dem Arbeiten in iMovie/IDVD beansprucht wird. Je mehr RAM man hat desto später fängt der Mac an in den virtuellen Speicher auszulagern.
    Es gibt das nette Programm "Do I need more memory"
    -> http://www.hillmanminx.net/dinmm/
    damit kann man sich anzeigen lassen, wie viel RAM einem fehlt. Einfach mal das Programm nach einem Neustart starten und die für Dich typischen Arbeiten mit iLife ausführen und dann zum Schluss nachsehen, was es anzeigt. Lass es ruhig auch mal etwas länger im Hintergrund laufen, so einen Tag lang.
     
  9. Laibach

    Laibach Gast

    Vielen Dank, ich probier´s mal aus!
    Gruß, laibach
     

Diese Seite empfehlen