Festplatte im Powerbook Titanium kaputt - neue HD oder MBookPro?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von roenni, 15. Oktober 2007.

  1. roenni

    roenni New Member

    Liebes MacWelt-Forum,
    hab heut recht geschockt feststellen müssen, daß sich das klickern und klackern meiner Festplatte nach und nach verstärkt und heut doch stark kratzig klang, so daß die Zeit beim Starten recht lang wurde.

    Das Geklappere kam schon ab und an mal vor, ich hab aber gedacht, daß das Festplattendienstprogramm das schon irgendwie hinbekommt.

    Fehlanzeige: jetzt wird's schlimmer und ich muß jetzt wohl mal schnell aktiv werden um nicht all meinen Kram zu verlieren.
    Daher also auch meine Forumsanfrage an Euch.
    Das klingt ja schwer danach, daß ich da bald ein GROSSES Header-Problem bekommen werde, weshalb ich prompt dachte: Okay, schnell neue Festplatte besorgen und dann ist alles wieder schön.

    1. Frage: Ist dann wirklich alles schön, oder ist der Einbau ins Titanium eher problembehaftet? Konsultiere zur Hilfe da die Seite: www.ifixit.com. Da sieht's eigentlich nicht so wild aus.

    2. Frage: Lohnt sich das überhaupt? Hab ein G4 Titanium 667 mit Anfang des Jahres aufgerüsteten 1GB RAM.

    3. Frage: Wenn ja: welche Festplatte? ATA oder IDE? Hitachi oder IBM? Soll nicht besonders groß sein aber vielleicht etwas fixer als die bisherige. Oder gibt's da wegen Hitze ein Problem bei 7200rpm?

    4. Frage: Wenn nein: dann soll's vielleicht doch ein neues MacBookPro sein. Kleinste Ausführung. Mach zwar viel Bildbearbeitung, Notation, CAD und ab und an mal ein Rendering, die letzten 5 Jahre war ich aber mit meiner treuen Kiste hochzufrieden.
    Ich bin mir nicht sicher, ob die neuen auch noch in so guter Qualität gefertigt werden. Was denkt ihr? Habt ihr eine Empfehlung?

    Hab noch den Tiger laufen, der hat aber anscheinend nach und nach nicht mehr so viele Begleiter und so muß ich wohl irgendwann eh mal ein neueres System draufspielen. Akku macht mittlerweile praktisch nix mehr her. CD-Laufwerk knattert so vor sich hin. Naja eigentlich ist die 2. Frage schon fast beantwortet...

    Was macht der Intel-Chip? Hab von Freunden gehört, daß es am Anfang doch arge Probleme gab und deren Rechner mehrfach umgetauscht wurden... Hat sich das jetzt mittlerweile gelegt und man kauft da 'ne solide Sache für ordentliches Geld?

    Freu mich über eure Statements und Erfahrungen mit den neuen MBP!

    Grüße
    roenni
     
  2. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Klar lohnt sich das. Eine 120GB-Festplatte bekommst Du doch schon für ca. 80€.
     
  3. phil-o

    phil-o New Member

    Ja, lohnt sich. Der Einbau ist mit der Anleitung von ifixit recht einfach.

    Wenn du das nötige Kleingeld hast, lohnt sich natürlich auch ein MBP. Abgesehen davon, dass die Intel-Chips noch nie Probleme bereitet haben sind das sehr gute, sehr hochwertige Geräte, an denen es sehr wenig auszusetzen gibt, so dass man sie getrost kaufen kann.

    Übrigens: IBM-Festplatten SIND mittlerweile Hitachi-Festplatten –*IBM hat seine HD-Sparte vor einiger Zeit an Hitachi verhökert. Ich persönlich finde die IBM/Hitachi-Festplatten für ein Notebook zu laut – da würde ich zu einer anderen Marke raten (Samsung oder Seagate).

    Falls MBP, warte aber noch bis zum 26. mit einer Bestellung. Dann soll das neue Katzensystem kommen.

    UUps. Ich bin TAUSEND!!!

    Yeah! :cool: :cool: :D :findsmile
     
  4. pb_user

    pb_user New Member

    wenn sonst nichts ist, wechsle die platte und behalt dein pb, solange es läuft. das dauert nicht länger als ein paar minuten.
    die daten würde ich aber in jedem fall so schnell wie möglich auf eine externe hd kopieren (ccc), damit da nichts verloren geht, bevor du eine neue interne hast. kannst dann ja alles von da auf die neue zurückkopieren. im übrigen, mit einem backup schläfts sich einfach besser - das gilt immer, aber erst recht wenns klackert, klickert oder kratzt …
     
  5. roenni

    roenni New Member

    Danke euch für's schnelle Antworten!

    Freu mich, daß ihr mir doch erstmal dazu ratet mein PB zu behalten und eher 'ne neue Festplatte zu besorgen.
    So nun also auf die Schnelle: hab in einem anderen Forum gelesen, Seagate und Digital Western wär ganz nett. Da find ich aber nix bei den einschlägigen Online-Shops (mactrade, cyberport, dsp-memory). Wär dann schon schön wenn sie 7200 bringen würde. 80GB reichen mir glaub ich voll und ganz.
    Habt ihr da vielleicht noch 'ne Idee oder einen Laden zu empfehlen?

    roenni
     
  6. pb_user

    pb_user New Member

    meinst du, 7200 umdrehungen bringen einen spürbaren effekt außer zusätzlicher wärme - glaub ich nicht. 5400 u reichen auch, zumal die wärme nicht sonderlich gut abgeführt werden kann …
     
  7. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Bei einer Kollegin mit iBook G4 1.25GHz hat man es gespürt.
    Ist schon schneller.

    Gruss
     
  8. Mathias

    Mathias New Member

    Bei Festplatten mit 7200 Umdrehungen pro Minute ist die Festplattenkapazität wichtig. Bei gleicher Grösse (z.B. 100GB) sind Festplatten mit 7200 schneller, vergleicht man aber etwa zwei gleich teure HDs 1. 100GB 7200 und 2. 160GB 5400 sind beide etwa gleich schnell. Die höhere Speicherdichte der grösseren Festplatte mit 5400er Umdrehungen pro Minute kann die höhere Umdrehungsgeschwindigkeit der 7200er Festplatte kompensieren.

    Aus diesem Grund lohnt sich eine Festplatte mit 7200 Umdrehungen pro Minute erst bei sehr hohen Speichergrössen, aktuell ab 160GB oder 200GB. Die sind dann aber nicht billig.
     
  9. derbaer

    derbaer New Member

    Ich hatte so einen Schaden vor kurzem bei meinem Alubook G4 und die Platte getauscht.

    Den Einbau habe ich mit einer Anleitung von macfixit selbst realisiert und innerhalb von 2 "vorsichtigen" Stunden erledigt. Jetzt werkelt für 85 € eine 160GB Western Digtal im Book, die - vorsichtig geschätzt - fast doppelt so schnell ist wie die alte 80er Toshiba und dabei statt 1 A nur 0,55 A Strom verbraucht.

    Also meine Empfehlung wechseln ,wenn das Powerbook sonst ohne fehl und tadel ist, es lohnt sich. 5400 rpm reicht vollkommen aus.
     
  10. pb_user

    pb_user New Member

    und auf die lautstärke der hd sollte man unbedingt achten, das kann mehr nerven als ein paar millisekunden "langsamkeit" ...
     
  11. roenni

    roenni New Member

    Okay!
    Und zum Thema Lautstärke empfehlt ihr also SEAGATE!? Wie steht's um Western Digital?
    Wär schön, wenn da vielleicht der eine oder andere kurz nochmal ein Statement dazu abgeben könnte.
    Dank Euch!

    roenni
     
  12. derbaer

    derbaer New Member

    tja...die 160er WD, die ich in meinem Alubook verbaut habe, hört man leise säuseln und ist in etwa so leise - oder laut - wie die Vorgängerplatte.

    Im Desktopbereich habe ich Samsung-Hd's als besonders leise im Betrieb. Samsung baut auch 2,5 Zoll HD für Notebooks..vielleicht sind die besonders leise?
     

Diese Seite empfehlen