Festplatte in G5

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Jennes, 18. Juli 2005.

  1. Jennes

    Jennes New Member

    Ich möchte jetzt endlich mal meinen kleinen G5 um eine Festplatte erweitern... Allerdingshabe ich bemerkt, dass meine Festplatte völlig andere Anschlüsse hat, als die schon eingebaute... Nicht solche Flachanschlüsse sondern sowas hier:

    [​IMG]

    Kann ich die trotzdem einbauen und wenn ja, wie? Danke schonmal!
     
  2. macbike

    macbike ooer eister

    Wie, in Deinem G5 ist so eine Platte drin wie auf dem Bild?
    Gab es sowas überhaupt? :pirat:
    Das ist ein normaler ATA Anschluss auf dem Bild. Die G5 haben eigentlich S-ATA, kann aber sein, das Deiner "zu klein" dafür ist, dann kanst Du noch ne zweite ATA Platte an den Bus hängen, das geht bei ATA mit Master/Slave…und wenn noch ein S-ATA Anschluss frei ist, kann da ne S-ATA Platte rein, die ist dann viel schneller.
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    So, wie ich das sehe, hast du da eine parallele ATA-Platte (P-ATA). Dein G5 aber solltes serielles ATA (S-ATA) haben! Ob es Adpater gibt, weiss ich ehrlich gesagt nicht, und wenn, kann es zu eng sein, um diesen noch huckepack draufzustecken...

    Ein Weg, der mir jetzt einfällt, wäre eine Controler-Karte für P-ATA. Allerdings haben die meisten G5 einen PCI-X anstelle PCI-Slot. Du brauchst also eine PCI-X-Controler-Karte oder eine PCI-Controler-Karte, die mit 3,3V klarkommt.

    Aber alles in allem wäre wohl der billigste und schnellste Weg eine neune S-ATA-Platte zu kaufen. Die sind nur geringfügig teurer als P-ATA-Platten.
     
  4. macbike

    macbike ooer eister

    Nach dem fünften mal lesen hab ich es endlich verstanden, wei Du es meinst :embar:
    siehe Antword MacS, S-ATA Platte wäre das beste :cool:
    Hatte gerade kräftig mit Bugs zu kämpfen ;)
     
  5. Jennes

    Jennes New Member

    ihr habt das schon richtig verstanden ;)
    Im Mac war die S-ATA drin und ich hatte eigtnlich vor, meine alte Platte auch noch reinzupacken. Aber da das wohl ein sehr großer Umstand is, werd ich mir wohl oder übel eine neue S-ATA Platte kaufen müssen.
    ABer noch eine Frage:
    Meine zweite Platte bräuchte ich hauptsächlich, um Videomaterial darauf zu speichern... Lohnt es sich da, ein RAID System einzurichten, oder is das sinnlos. Welche Vorteile bietet so ein RAID System überhaupt?
     
  6. macbike

    macbike ooer eister

    Ein RAId hat eigentlich die Aufgabe, die Daten sicher zu speichern, so das bei dem Defekt einer Platte die Daten trotzdem noch da sind. Das wird darüber erreicht, das die Daten "doppelt" gespeichert werden (nur bei RAID-1, bei RAID-5 sind es Paritätsinformationen die zur Datenrekonstruktion genommen werden). Aber auch Geschwindigkeitsvorteile bringt ein RAID. Sehr schnell ist ein RAID-5, nur dafür braucht man mindestens 3 Platten (gleich groß, wie bei jedem RAID sie sein sollten, versteht sich). Bei RAID-1 kann man zumindest doppelte Lesegeschwindigkeit haben, dafür nur die Kapazität der kleineren Platte im RAID. Es gibt aber noch RAID-0, das eigentlich kein RAID ist, da bei dem Ausfall einer Platte alle Daten weg sind, aber Lese-und Schreibgeschwindigkeit sind doppelt so hoch wie bei einer einzelnen Platte.

    Da musst Du entscheiden, ob es Dir wichtiger ist viel Speicherplatz mit gleichzeitiger hoher Lese- und Schreibgeschwindigkeit zu haben (dann ist RAID-1 oder striped das richtige für Dich), oder ob die Datensicherheit im Vordergrund steht und Dir die S-ATA Geschwindigkeit ausreicht und Du dafür auch die Hälfte der Kapazität für opferst (dann wähle RAID-1 oder mirrored)

    Lösungen bei denen Datensicherheit und Geschwindigkeit vorhanden sind gehen nur extern.

    Eine recht informative Seite zum Thema RAID (wie ich finde):
    http://www.pc-erfahrung.de/Index.html?Raid.html
     
  7. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Wenn Du Dir ein entsprechend langes IDE-Kabel mit zwei Abgriffen und einen Y-Adapter für den Strom besorgst, kannst Du Deine Platte mit an den Controller vom optischen Laufwerk hängen.
     

Diese Seite empfehlen