Festplatte journaled?!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von ratlos, 27. Juli 2004.

  1. ratlos

    ratlos www.jvmd.de

    Hallo

    Bei meiner Formatierung der Festplatten ist "journaled" eingetragen? Ist dadurch mein Mac langsammer? G5 1,8 dual (neu). Hat er dadurch mehr Festplattenzugriffe??
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Ja und nein.

    Ist die Festplatte als "Mac OS X Extended (Journaled)" formatiert worden, legt der Mac eine Art Tagebuch an.
    Alle Aktivitäten auf der Platte werden registriert, z.B. das Öffnen, Sichern und Löschen von Files.

    Vorteil:
    - Schnellerer Systemstart.
    - Sicherheit bei einem Systemabsturz.

    Nachteil:
    - Abspeichern dauert ein wenig länger.
    - Sind Dateien beschädigt und ein Festplattenreperatur-Programm wird benutzt, muß dieses File-Journaling unterstützen.
    - Daten werden zwar geschützt, allerdings nicht wiederhergestellt.

    Achtung/Tipp:
    Wird die Terminalversion des Festplatten-Dienstprogramm benutzt (fsck), wird gemeldet, daß die Platte in Ordnung ist, da ja Journaling dafür gesorgt hat alle Fehler zu "umgehen".
    Mit der Eingabe "fsck -f" wird die Überprüfung dennoch erzwungen.

    Im Einzelbenutzer-Modus (Starten + Apfel + s) gibt man hinter "localhost#" normalerweise "fsck -y" ein. Ist Journaling aktiv wird mit "fsck -fy" die Überprüfung erzwungen. Beenden = "exit".

    Werden Fehler gemeldet, sooft den Reperaturvorgang wiederholen bis "This volume Macintosh HD appears to be ok" erscheint.
     
  3. ratlos

    ratlos www.jvmd.de

    Dankeschön!
    Kann man das auch einfach abschalten oder muss man da die Platte neu formatieren?

    Jörg
     
  4. Kafi

    Kafi New Member

    Ich wuerde es anlassen.
    Es heißt zwar, dass es langsamer wäre, aber bei heutigen Rechnern duerfte es nicht mehr zu spüren sein, wenn man nicht gerade mehrere tausend kleine Dateien laufend duplizieren muss oder so :)
    Ich meine, ich hätte mal gelesen, dass es bis zu 20 - 30 % Geschwindigkeit bei Operationen mit Festplattenzugriffen rauben würde, habe aber auch gelesen, dass es in der Realität meist unter der 5 % Hürde bleibt, und die spürt man nicht.
    Und der Rechner selbst wird nicht langsamer dadurch...
     
  5. nanoloop

    nanoloop Active Member

    "Journaling adds a small amount of extra overhead to file reads and writes. In most cases, the impact of journaling upon data access performance will not be noticed. However, for files requiring high transfer speeds, such as large video, graphics, or audio files, the reliability provided by journaling may not justify the performance loss when accessing the data."

    Abstellen?
    Keine Ahnung.

    Ich kann nur sagen, Festplattenreperatur-Programme die File-Journaling unterstützen, müssen dieses deaktivieren um aktiv werden zu können. Dort kann man es dann auch abstellen, zumindest für die Zeit der Reperatur.
     

Diese Seite empfehlen