Festplatte klackert - Neu Formatieren?!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von cyberfly, 5. Januar 2003.

  1. cyberfly

    cyberfly New Member

    hallo!
    dieses ist meine erste nachricht in diesem forum und die hat es in sich...
    seit einigen tagen habe ich das gefühl das meine festplatte ab und zu steht...
    klicke ich dann irgendwas an, klackert die festplatte kurz und macht dann weiter...
    habe das komische gefühl, dass mir meine platte auf dieser weise good bye sagen will...
    hat jemand einen tip für mich? formatieren oder müll?
    danke schon mal!
    cyberfly
     
  2. colonel panic

    colonel panic New Member

    Auf alle Fälle solltest du "backuppen" was geht!
    Meine Platte hatte auch mal ihren Abschied auf diese Weise angekündigt. Ich denke es war der Lesekopf, der ausschlug. Danach war sie Müll.
    Trotzdem würde ich es erst mit Formatieren versuchen. Vielleicht liegt bei dir der Fall ja anders. Good Luck.
     
  3. cyberfly

    cyberfly New Member

    jo, lasse gerade ccc ackern was das zeug hält... meine platte ächzt... hoffentlich schaffe ich noch alles zu sichern! 68gb... auweia...
     
  4. Torti

    Torti New Member

    Ich würde sagen, das ist spanabhebende Datenverarbeitung. Sicher, was zu sichern ist, und es scheint, Du müßtest Dir eine neue Platte zulegen.
     
  5. cyberfly

    cyberfly New Member

    alles gerettet! :)
    kann mir vielleicht einer sagen wie lange auf die festplatte garantie gegeben wird? habe das teil erst im mai 2002 gekauft...
     
  6. markusmagna

    markusmagna New Member

    Also,
    eine kleine Wahrscheinlichkeit besteht, dass durch einen fehlerhafte b-tree struktur also eine softwaremässigen Fehler des Betriebssystems die geräusche kommen (hatte ich auch mal obwohl ich sicher war, dass dies ein Hardware-Problem sein muss)
    Starte von eine CD oder anderen Platte und reparier mit Disk-Warrior.
    Viel wahrscheinlicher ist, dass deine HD bald kaputt geht:
    Welche Marke und Serie ist denn das?
    Ich hatte 2 IBM Totalcrashs nach kurzer Zeit genau wie hier beschrieben...

    http://www.cooling-solutions.de/htm...at=5&categories=FAQ+zur+DTLA+Festplattenserie

    your markus
     
  7. cyberfly

    cyberfly New Member

    meine festplatte "war" eine maxtor 80gb 7200...
    hat vorhin echt ihren geist aufgegeben nachdem ich sie zu retten versucht habe...
    bekomme am mittwoch! eine neue aus irland... :)
    gruss,
    cyberfly
     
  8. TomPo

    TomPo Active Member

    >OEM-Festplatten:
    ----------------
    Leider kommen immer wieder sogenannte OEM-Platten in den Handel,
    die sich äußerlich nicht von den Retail-Platten unterscheiden,
    6 Monate Gewährleistung haben, aber darüberhinaus KEINE
    Herstellergarantie.

    Deshalb sollte man sofort nach dem Kauf (das gilt für alle
    IBM-HDs!) oder einem Umtausch noch *vor* dem Auspacken den
    Garantiestatus der Festplatte unter der oben angeführten Adresse
    überprüfen. Falls man wirklich eine OEM-Platte erhalten hat, sollte
    man diese umgehend dem Händler zurückbringen und einen
    Austausch auf eine Retail-Platte verlangen.

    Laut IBM sind die OEM-Platten nicht für den Detailhandel bestimmt,
    deshalb kann man erwarten eine Retail-Platte zu bekommen, wenn
    nicht ausdrücklich auf den OEM-Status hingewiesen wurde.

    ----------------

    Ich benutze seit mehr als 3 Jahren ausschließlich IBM-Platten (DTLA-Serie) )und habe damit bisher noch keinerlei solcher Probleme gehabt. Kann ich also nicht nachvollziehen.

    Aber das im oberen Abschnitt verfasste ist irgendwie schon der Hammer. Da koofste een neuen teuren Rechner, und kriegst dafür OEM Ware. Ist bloß die Frage, wo die herkommt, Könnte vielleicht auch repariertes Zeugs sein. Wer vermag das schon zu sagen.
     
  9. systemdk

    systemdk New Member

    s 'ne Site mit Akkustik-Beispielen bei einem der Major Players, weiß nicht mehr welcher, ganz guter Indikator.

    Mein Tip: Backup, ausbauen, und unter Linux oder NT Low-Level formatieren. Mit nem Crash kommt die Platte da nämlich nicht durch...
     
  10. maceddy

    maceddy New Member

    Als " Privater Endkunde " hat man auf alles 2 Jahre Gewährleistung - seit 2002 -gegenüber dem Händler - egal was der Hersteller sagt. In den ersten 6 Monaten muß der Händler einen Kundenfehler beweisen - nach 6 Monaten muß der Kunde beweisen das der Fehler ab Herstellung vorlag.
    Neues Kaufrecht im BGB

    Gruß
    maceddy
     

Diese Seite empfehlen