Festplatte mounted nicht

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von petervogel, 8. Februar 2001.

  1. petervogel

    petervogel Active Member

    Habe mir gerade eine zweite interne scsi festplatte in meinen PowerMac 7600/ 132 (OS 8.6) eingebaut und habe das problem dass ich sie immer manuell mounten muss nachdem der rechner hochgefahren ist.
    hat jemand einen tip, woran es liegen kann?
    die scsi terminierung und id stimmen auf alle fälle. die platte ist eine 9 GB ibm Platte und wird von Laufwerke konfigurieren erkannt. damit habe ich sie auch neu initialisiert und partitioniert und die option auto startup angekreuzt. deswegen wundere ich mich halt, dass ich sie manuell mounten muss. weiss jemand, ob man bei den internen platten noch irgendwelche jumper für diese auto mount funktion setzten muss?
    bin euch für jeden input dankbar!
    grüsse
    peter
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Hallo

    Nein, Jumper für Auto-Startup gibt es nicht. Es gibt hingegen Jumper, welche das Anlaufen der Platte um eine bestimmte Zeit verzögern. Normalerweise sollte diese Option per Default nicht aktiviert sein, vielleicht ist es bei Dir aber dennoch eingestellt.

    Diese Möglichkeit gibt es nur bei SCSI-Platten. Wozu das gut sein soll, habe ich bis jetzt nicht schlüssig herausgefunden - eventuell soll damit das Netzteil vor Überlast bewahrt werden, wenn mehrere Platten z.B. zu einem Diskarray zusammengeschaltet sind. Der Strombedarf einer anlaufenden Platte ist nämlich deutlich höher als während dem Betrieb.

    Jedenfalls könnte das der Grund für das Verhalten Deiner Platte sein: Sie ist ganz einfach zu spät bereit, um automatisch vom MacOS gemountet zu werden.

    Falls es aber nichts damit zu tun hat, solltest Du es vielleicht mal mit dem HardDisk-Toolkit von FWB versuchen. Das kommt mit den vielen unterschiedlichen Platten - vor allem SCSI - weitaus besser zurecht, als Apple's Programm.

    Gruss
    Andreas
     
  3. digitalista

    digitalista New Member

    "laufwerke konfigurieren -> volumeoptionen -> automatisch mounten"

    ich glaube, das koennte man als erstes mal probieren...

    8o)>
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    >>und die option auto startup angekreuzt

    ...hat er doch schon ausprobiert, oder ist das was anderes???
     
  5. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Hallo Petervogel, Hallo AndreasG,

    Petervogel: ich rate Dir auch, es mit dem FWB zu versuchen.
    AndreasG: genau so verhält es sich: Überlastung des Netzteils soll vermieden werden, wenn nicht alle HDs gleichzeitig hochfahren. Das muß aber nicht unbedingt ein Grund sein, daß die Platte nicht automatisch gemountet wird, denn das geschieht ja, wie man auch optisch ganz gut sehen kann, erst am Ende des Bootvorgangs.

    Es gibt noch einen weiteren Jumper bei manchen SCSI-HDs, das ist die Spin-Synchronisierung. Sollte man normalerweise auch deaktivieren.
    Aber in solchen Jumper-Fragen schaut man am besten im net bei den Gerätespezifikationen nach.
     
  6. petervogel

    petervogel Active Member

    erst mal besten dank für euren input!!!
    habe jetzt einfach mal auf die festplatte den silverlining treiber aufgespielt und nun mounted sie automatisch. mein system, dass da drauf ist läuft aber nur bei einem warmrestart hoch, wenn ich es als startvolumen auswähle. das liegt sicher daran, wie ihr schon erwähnt habt, dass die platte später anläuft als die originalplatte im rechner. ich habe bei ibm in den tech specs gestöbert und es gibt eine jumperbelegung damit die platte bei rechnerstart gleich hochfährt.
    jetzt frage ich mich, ob das mit der spannung, was geschrieben wurde witklich ein problem sein kann, wenn beide internen platten gleichzeitig hochfahren. ich habe keine lust mein netzteil zu bomben. der rechner ist doch von apple aus für zwei interne platten ausgelegt?! hat nun jemand von euch einen vergleichbaren rechner mit zwei internen platten und probleme beim gemeinsamen hochfahren?
    nochmals danke für eure tips!
    peter
     
  7. pedrogonzalez

    pedrogonzalez New Member

    Im Normalfall dürfte es m. E. keine Probleme geben.
    Schau in dein Handbuch. Das verrät dir, welche Leistung dein Netzteil bringt (schätze mal 250 bis 300 W). Dann sieh in der Plattenbeschreibung (oder auf dem Aufkleber) nach, wieviel Saft die HDs ziehen und rechne 1 plus 1 zusammen. Der Prozessor "schluckt" jedenfalls nicht all zuviel...
     

Diese Seite empfehlen