Festplatte PPC 7600/132 tot?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Delphin, 15. Oktober 2005.

  1. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    bis gestern tat bei mir noch ein PPC 7600/132 seinen Dienst. Nachdem er eine Weile alleine war blieb der Bildschirm dunkel. Beim Neustart findet er nun kein System mehr (auf der 2 GB-Festplatte sind drei Partitionen, eine mit 8.6 und eine mit 9.2.2). Der Start von CD geht aber gut, mit Norten Utilities oder mit der System-CD. Rufe ich dann das Programm Laufwerke Installieren auf sagt er mir nach längerem Suchen:

    Volumes Typ Bus ID LUN
    <Kein Speichemedium> SCSI 0 0 0

    Beim Rechnerstart fehlt auch das Anspringen der Festplatte, sie gibt nur ein monotones, elektrisch-klingendes Surren von sich.

    Ist die Festplatte meines Rechners abgeraucht?

    Vielen Dank,
    Delphin
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Der dunkle Bildschirm ist aber kaum eine Folge eines Festplatten-Problems. Der kommt eher von den Einstellungen im, Kontrollfeld "Energie sparen". Möglich, dass die Festplatte nur die Informationen über Partitionen und Partitionsinhalte "vergessen" hat. Das beste Werkzeug für solche Probleme ist m.E. "Disk Warrior". Die Wiederherstellungs-Möglichkeit bei Norton finde ich eher schwach.
    Das ist eher ein schlechtes Zeichen. Aber ehe du zu formatieren versuchst würde ich doch eine "Rettung" probieren. Erst wenn das nicht geht, kannst du die Platte initialisieren. Wenn das nicht klappt, dann ist sie wohl futsch. Es gibt aber auch noch andere Programme für solche Aufgaben, die manchmal mehr können als dasjenige von Apple.

    Viel Glück, Christian.
     
  3. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich habe ja noch etwas vergessen: wenn ich mit den CDs starte sehe ich keine Festplatte und Partitionen im Finder, ich komme mit den Reparaturprogrammen gar nicht zur Platte, Formatieren ist noch gar kein Thema. Auf den Start-CDs ist leider kein System Profiler, ich weiss nicht, was der sagen würde.

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  4. nnetzer

    nnetzer Nikolaus Netzer

    Hallo,

    ich würde mal den Deckel aufmachen und prüfen ob das SCSI-Kabel der Platte noch richtig sitzt.

    Gruß
     
  5. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Habe ich gemacht. Das Kabel sitzt, genau so wie die Stromversorgung. Und die Festplatte fährt ja gar nicht hoch, was sie ja automatisch tun sollte, egal ob das SCSI-Kabel dran ist oder der Rechner drumherum überhaupt funktioniert. Sie gibt nur dieses Surren von sich, sobald ich den Rechner starte (Stromversorgung funktioniert also).

    Weitere Ideen?

    Delphin
     
  6. yew

    yew Active Member

    Hi
    auf der System-CD ist doch "Laufwerke konfigurieren". Vielleicht hilft ein aktualisieren der Treiber.
    Ansonsten gabs da noch ein Programm von Adaptec. SCSI-Probe?
    Da konnte man Festplatten wieder aktivieren.

    Gruß yew
     
  7. TomPo

    TomPo Active Member

    Wenn die HD beim Neustart nicht "anspringt", was soll dann SCSI-Probe dazu beitragen? Das mit dem Treiber aktualisieren war schon eine gute Idee. Auch wenn ich dem wenige Chancen einräume. Mein Tipp geht eher in Richtung defekte Schnittstelle oder HD. Ein Anschliessen eines anderen LWs würde Aufschluss darüber bringen.
     
  8. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hmm, scsi-Platten sind ja eher schwer zu bekommen, oder? Und ich habe bei ebay geschaut, was gehandelt wird, und ich habe den Eindruck bekommen, dass es bei SCSI mehrere Varianten gibt, nicht so einfach wie bei IDE-ATA. Und für die alte Kiste eine neue Platte anzuschaffen ist beinahe Verschwendung, oder?
    Mein LC 475 hat auch noch eine SCSI drin, aber die ist zu klein (230 MB), die wird von diesem Rechnertyp nicht erkannt.

    Ich will nur sicher sein, dass ich den Rechner nicht unnötig wegwerfe. Wenn ich ihn einfach reparieren kann gut, aber wenn die Festplatte hin ist will ich keine neue kaufen.

    Delphin
     
  9. Macci

    Macci ausgewandert.

    hallo delphin,

    ich hab hier noch nen Performa 475 oder so rumstehen, der hat ne SCSI-Platte drin.
    Brauch ihn nicht, also wenn du auf der Durchreise nach sonstwohin mal vorbeikommst?
     
  10. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Sorry, aber das halte ich für absoluten Unsinn.

    Wenn du die Platte deines LC 475 reinbaust, kannst du davon vielleicht nicht starten, weil nicht alle nötigen Systemkomponenten drauf sind - aber erkannt wird sie bestimmt (sofern sowohl Platte wie auch Rechner in Ordnung sind).

    Christian
     
  11. macbike

    macbike ooer eister

    Das würde ich auch sagen. Wenn der SCSI-Anschluss passt, dann kann man die Platte auch verwenden, sonst ist war kaputt dran.

    Ich hab auch noch ne SCSI Platte über, IBM von 98 mit 4,3 GB und SCSI-SE Anschluss aber Adapter auf die 50-pin Variante der in Deinem 7600 bestimmt Platz hätte. Da müsste Macci seinen LC nicht auseinander nehmen :moust:
     
  12. yew

    yew Active Member

    Hi
    da hilft wirklich nur, 'ne andere Platte zu probieren, oder deine möglicherweise defekte in einen anderen Rechner zu stecken und dort zu testen. Es wird doch noch Rechner mit SCSI on board oder mit Karte geben.

    Gruß yew
     
  13. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Habe schon viele SCSI platten von einem Rechner in einen anderen eingebaut. Da solten keine Probleme auftauchen.

    Baue auf jeden Fall deine vielleicht defekte Platte in einen anderen Rechner ein, bzw. eine andere in den 7600. So weisst du, ob sie noch funktioniert. Es ist jedoch nicht anzunehmen, dass es am SCSI Kontroller liegt, da ja des CD-Laugwerk funktioniert. (Dieses ist ja am gleichen Kabel wie die HD angeschlossen.)

    Gruss GU
     
  14. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    also, die Platte war mal drin und wurde beim normalen Start von der anderen Festplatte nicht erkannt. Die Platte selbst trägt ein 7.5.5 und ist sicher in Ordnung, mein LC 475 funktioniert anstandslos. Vielleicht ist es ein 7.5.5, von dem ein PowerMac nicht starten kann, aber nochmals: er sieht die Platte nicht.
    Ich habe irgendwo mal gelesen, dass es auch Grenzen nach unten gibt. Es könnte im Apple Museum gewesen sein, aber das wird gerade renoviert. Ich denke noch darüber nach.

    Die grosszügigen Angebote werde ich nicht vergessen, wenn ich mal in diese Gegend kommen sollte. Oder vielleicht habe ich auch einen Boten, der die Platte in Weimar abholen kann. Wird aber kaum in den nächsten Wochen sein. Aber ich werde darauf zurückkommen.

    Der Tip mit dem Einbau in einen anderen Rechner werde ich wohl kaum umsetzen können. Macs mit internem SCSI gibt es wohl nur noch sehr wenige, und hier in Polen erst recht ...
    Den Performa 475 werde ich wohl nicht heimbringen dürfen. Der Delphinin stehen hier schon zu viele Rechner herum die gebaut wurden, als wir uns noch nicht kannten ...

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  15. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    evtl. ist einfach nur die pufferbatterie defekt.
    das kann zu solchen probleme führen.

    bau sie aus und miss mal nach. wenn sie keine 3,6v mehr hat, kauf die für 4,- euro bei www.reichelt.de eine neue.

    gruß martin
     
  16. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hattest du die Platte anstatt der eingebauten angeschlossen, oder zusätzlich? War sie richtig terminiert?

    Daß es da Grenzen nach unten geben soll, hab ich bis jetzt auch noch nicht gehört.

    micha
     
  17. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Das klingt ganz verdächtig nach doppelt vergebener SCSI-ID. Hast du die ID auf einen eindeutigen, noch nicht benutzten Wert gesetzt? Interen Platte ist normalerweise ID=0, CD-Laufwerk ID=3.

    Christian.
     
  18. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,
    ich muss zugeben, dass ich kein Techniker bin und mich mit SCSI noch weniger auskenne als mit IDE-ATA. So ein Fehler könnte mir schon passieren. Ich werde dies bei ein bisschen Zeit und Gelegenheit (lies: kaum mehr in diesem Jahr ...) nochmals versuchen. Wenn ich mich nicht irre kann ich der anderen Platte also die IDs 1, 2, 4, 5, 6 und 7 geben?
    Das will mir aber nicht in den Kopf. Wie soll das die Festplatte beeinträchtigen, und warum startet der Rechner dann vom CD-Laufwerk?

    Delphin
     
  19. Florian

    Florian New Member

    Doch, doch, das kann vorkommen. Mein alter LC verweigerte bei leerer Pufferbatterie auch Bildschirmdarstellung und/oder Booten.

    Miß' sie halt mal durch, dann bist Du schlauer.

    Gruß,
    Florian
     
  20. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Das kenne ich auch, aber soll ich wirklich glauben, dass eine CD im Laufwerk eine leere Pufferbatterie überbrückt?

    Delphin
     

Diese Seite empfehlen