!!!! Festplatte retten !!!!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Marcelkie, 8. Dezember 2007.

  1. Marcelkie

    Marcelkie New Member

    Hey Leute hätte da mal ein dickes Problem!!!!
    Und zwar habe ich ausversehen ein Halter für so nen Kugelschreiber auf mein Powerbook G4 12 gestellt, dummerweise genau dort wo sich die Festplatte befindet. Leider musste ich im nachinein herausstellen, dass in diesem Halter ein Magnet war !!!! Nun habe ich das Problem, dass mein Powerbook nicht mehr startet !!!! Nun habe ich einmal die Platte ausgebaut und an mein altes ibook mit einem usb adapter gehängt!!!! Auf dem Ibook wird dann auch die Platte mit korrektem Namen angezeigt. Selbst die vezeichnisse werden korrekt dargestellt. Doch wenn ich nun versuche eine Datei zu kopieren hängt die Platte sich auf und man muss sie wieder neu starten um sie im System anzeigen zu lassen. Ich habe es schon mit Discwarrior versucht doch das hilft auch nichts. Hängt sich auch auf!!!! Mein Problem ist es, dass wichtige Daten auf dieser Festplatte waren die ich unbedingt noch retten will. Wüsste jemand von euch was ich da noch machen könnte um die Platte wieder zum laufen zu kriegen.

    Würde mich echt sehr über eure Hilfe freuen!!!!
    m.f.G euer Marcelkie :D
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Tja, wichtige Daten verwahrt man ja nicht ausschließlich auf der internen Platten eines Rechners, schon gar nicht bei mobilen Rechnern. Wem die Daten lieb und teuer sind, der macht Backups, je wichtiger, desto häufiger. Das gehört zum Computer 1 x 1 des Basiswissens.

    Ich fürchte, dass der Magnet die Platte an der Stelle so gründlich zerstört hat, dass die Leseköpfe keine Spur mehr finden. Neben deinen Daten sind Bits auf der Platte, die für die Spurführung der Plattenstuerung notwendig sind. Fehlen die, wird kein Rettungsprogramm mehr helfen können. Da helfen nur noch professionelle Datenrettungsdienste zum Preis von etwa einem hohen 4-stelligem Betrag, wenn nicht mehr. Du musst wissen, was es dir wert ist. Eine extere FW-Platte wäre da im niedrigen 3-stelligen Betrag (+ Backupprogramm) wesentlich günstiger gekommen.

    Sorry, harte Worte, aber es die Wahrheit!
     
  3. mmetz

    mmetz New Member

    Ich habe auch vor einem Jahr alle meinen Daten verloren und musste mir viel über Datensicherung anhören...

    Meine Festplatte hatte damals eine defekten Lesekopf, da war nichts mehr zu machen. Falls es aber irgendwie bei Dir noch klappen kann, dann mit Data Rescue. Ein sehr einfach zu bedienen und sehr gut in den Ergebnissen.

    Aber wie das in Deinem, sehr speziellem Fall aussieht, weiß ich auch nicht....

    Grüße
    Michael
     
  4. macmacmac

    macmacmac New Member

    *grööhl*

    (irgendwie lustig, auch wenn Datenverlust an sich kein witziges Thema ist und ich hoffe daß die Daten von Marcelkie noch zu retten sind - good luck)
     
  5. Marcelkie

    Marcelkie New Member

    Dankeschön für eure Antworten!!!!
    Bis jetzt hat noch nichts geklappt leider !!!!
    Ich kann das aber nicht verstehn da die festplatte ganz normal als externe usb Festplatte angezeigt wird und die Daten und Ordner angezeigt werden. Manche kleine Daten wie z.b. Bilder lassen sich auch öffnen!!!! Aber sobald ich versuche eine etwas größere Datei zu kopieren tut sich gar nix mehr. Dann lässt sich nicht mal mehr die Festplatte im Finder öffnen. Es ist natürlich sehr verärgernd wenn man seine wichtigen Daten zwar sieht aber nicht darauf zugreifen kann.

    Währe super wenn euch noch was dazu einfallen würde
    m.f.G euer Marcelkie
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Ich hatte ja oben schon geschrieben, ist aber wohl nicht deutlich geworden. Auf der Platte, auch wenn sie jungfreulich ist, sind die Datenspuren durch Bits magnetisch abgelegt und werden von der Steuerelektronik zur Spurbestimmung der Magnetköpfe gebraucht. Sind die nicht mehr da, kann der Kopf nicht nachgeführt werden. Da hilft dann auch kein Programm, wenn die Plattenelektronik nicht mehr lesen kann.
     
  7. friedrich

    friedrich New Member

  8. Macziege

    Macziege New Member

    Was hat den das Festplattendienstprogramm (FDP) für Ergebnisse gebracht? Leider sehe ich hier keinen Hinweis darauf. Die Funktion "Volumen & reparieren" vermag so einiges.
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Probieren sollte man das, aber, wie ich schon sagte, ein Magnet löscht nicht selektiv die Nutzdaten und lässt die Steuerungsdaten unangetastet. Und da hilft dann auch keine Software mehr, wenn die notwendigen Steuerungsdaten der Festplattenelektronik fehlen...
     
  10. Macziege

    Macziege New Member

    Das ist zwar reine Spekulation, oder woher willst Du wissen, was der Magnet, wo, was alles angerichtet hat?

    Jeder Versuch noch irgend welche Daten zu retten, ist angebracht. Vielleicht sind ja gerade die "wertvollen" dabei.
     

Diese Seite empfehlen