festplatte wird voller - system cache und kernel cache?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von elmomac, 29. März 2007.

  1. elmomac

    elmomac New Member

    Hallo zusammen,

    gestern schaue ich so auf meine Festplatten Info und entdecke das schon 53GB von meinen 75GB belegt sind. Ich dachte mich trifft der Schlag - sind doch dort nur XCode und ein paar andere kleine Programme installiert. Rechne ich alle Ordner und Dateien zusammen, komme ich auf ca. 20GB.
    Doch wo stecken die restlichen GB's - immerhin fast 30GB werden von irgendwas anderem belegt - fragt sich nur was.

    Dann nehme ich all meinen Mut zusammen und starte dieses Systemtool das ich mir letztens mal von apple.com runtergeladen habe - dort kann man eine "Bereinigung" starten und man kann noch zusätzlich den "System Cache" und den "Kernel Cache" löschen. Nachdem ich dies durchgeführt habe sollte ich meinen iMac neu starten - leider fuhr er nicht richtig runter - blauer Hintergrund und drehendes rad (nicht color wheel). (Ich habe schweißperlen auf der Stirn) .... Ok, ich habe die Kiste dann per on/off aus und wieder an gemacht. Danach startete er wunderbar wie immer - allredings mit etwas mehr Festplatten aktivität. Als ich mir die Festplatte wieder anschaute war alles wieder im normal Zustand - der freie Platz war identisch mit meinen Berechnungen und die 30GB nicht freier Platz waren verschwunden.

    Kann mir einer sagen was das sein kann? Kann es sein das die Platte eine Macke hat oder hätte ich dies mit dem Festplattendienstprogramm dann schon mitbekommen? Es sagt immer "Die Festplatte SCHEINT in ordnung zu sein" :)

    Die Festplatte ist mir schonmal abgeraucht aber nach einer neuinstallation war alles wieder ok - kann mir evtl. jemand sagen wie man dies genau rausbekommen kann - oder soll ich wohl besser für meine daten auf eine externe platte ausweichen?

    bin dankbar für jeden tip!
    danke & grüße
    andreas
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    30GB verschwundener Speicherplatz ist schon ganz schön arg. Du musst allerdings bedenken, dass das System immer Caches-Dateien anlegt. Mal mehr mal weniger, mal größer mal kleiner.
    Hast Du ein Minimum an RAM installiert (256MB?), und gleichzeitig aber mehrere bis viele Programme gleichzeitig geöffnet, so müssen diese stets ausgelagert werden, welches wiederum dazu führt, das eben (für den User nicht sichtbare) Auslagerungsdateien (Caches) auf der HD erzeugt werden. Dieses führt dann zum scheinbaren Schrumpfen der Gesamtkapazität.
    Nach Neustart oder Beenden einzelner Apps sollte allerdings wieder alles im Lot sein. Abhilfe schafft idR eine RAM-Aufstockung, womit sich dann Auslagerungen in engeren Grenzen halten. Da die RAM-Preise eh recht günstig sind, würde sich das vielleicht anbieten.
     
  3. elmomac

    elmomac New Member

    ich habe 768 MB ram in meinem iMac und habe im grunde immer folgende programme offen:

    -xcode
    -textmate
    -firefox

    das wars aber dann auch schon. ich muss da die n. wochen mal beobachten ob es wieder eintrifft - oder ob es durch einige abstürze beim programmieren entstanden ist. dabei musste ich den mac meistens immer am on/off schalter ausmachen - ich denke da ist da einiges auf der strecke geblieben.
     

Diese Seite empfehlen