Festplatten ausspionieren

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von faustino18, 29. April 2004.

  1. faustino18

    faustino18 New Member

    Hallo zusammen,

    es gibt doch immer mal Berichte über gebraucht gekaufte Festplatten, auf denen die Daten nicht oder unzureichend gelöscht wurden und die interessante, persönliche, geheime oder einfach tralala Informationen beeinhalten und die mit bestimmten Programmen wieder gelesen werden können.
    Das geht doch bestimmt auch rein software-mäßig ohne Spezial-Hardware. Wie machen die Leute das? Gibt es auch Programme für X die das machen? Nicht das ich unter die Schnüffler gehen will, aber interessieren tuts mich schon. ;)

    Noch nicht in der Sonne
    Patrick
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

  3. faustino18

    faustino18 New Member

    Hört sich ja gut an, aber funktioniert das? Ich meine die Daten einer einfach gelöschten Festplatte sind damit wiederherzustellen?

    PAtrick
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    gelöscht nicht, aber initialisiert schon.
    Steht alles etwas weiter unten auf der Seite...
     
  5. faustino18

    faustino18 New Member

    Das wollte ich eigentlich wissen.
    Mit welchem Tool können Daten einer Festplatte die gelöscht (nicht initialisiert!) wurden, wiederhergestellt werden? Oder ist das die Sache von CIA-Profis mit spezieller Hardware? Ich meine interessant ist DataRescue schon, aber ich komme zu der Frage, weil doch immer gesagt wird: 8-faches Überschreiben der Daten ist sicher. 1-faches ergo nicht, also sind die Daten da noch drauf. Kommt man mit X da ran oder nicht?

    Patrick

    Aber mal danke bis bisher.
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    Bei den meisten "normalen" Löschvorgängen wird nur initialisiert - das sind die Platten, die auch wieder lesbar sind. Wenn du die Platte aber z.B. mit Nullen überschreibst, geht nichts mehr.
    Das zufällige Beschreiben mit Leerdaten, dass einige Programme anbieten, könnte natürlich "zufällig" Daten lesbar lassen.
     
  7. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Mit OS X und seinen Bordmitteln kommst du auch an die nur 1 x gelöschten Daten nicht ran.
    Das ganze basiert darauf, dass der Schreibkopf nicht immer 100%ig genau über der Spur fährt, sondern auch etwas abweichen kann. Überschreibt man die Daten nur einmal mit Nullen oder besser mit nach klugen Algoritmen ausgwählten Zufallsmustern, ist es möglich, das Original zu rekonstruieren.
    Das setzt aber Spezialtechnik voraus, im Minimum einen Computer mit einem speziellen HD-Conroller, der per Software so steuerbar ist, dass er nicht nur den Trackinformationen folgen kann.
    Dann ist es möglich, anhand der "ausgefransten" Ränder und Rest-Magenetismus-Effekten auf einer Spur zumindest einen Teil der Daten zu retten. Deshalb: Wenn man absolut sicher gehen will - mehrmals überschreiben. Wie oft, darüber streiten die Gelehrten. Der Trend geht Richtung 8 Mal, aber dann nicht nur mit simplen Nullen, denn die kann man von den verdeckten Daten noch am besten trennen.
     
  8. Macci

    Macci ausgewandert.

    Aha, wieder was der Welt des Maccischen Halbwissens entrissen :D

    Danke.
     

Diese Seite empfehlen