Festplatten clonen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von SpecialAgentX, 9. Dezember 2005.

  1. SpecialAgentX

    SpecialAgentX New Member

    Hi guys,

    ich wollt meinem Powerbook mal ne größere Festplatte schenken. Hab ziemlich viel Stuff drauf und würde am liebsten alles 1:1 kopieren. Bedeutet: Festplatte irgendwie backupen, neue rein, Backup aufspielen und ich hab meinen Rechner so wie ich ihn mit der alten Festplatte gehabt habe.

    Wie ist der beste weg unter Mac OSX um das hinzukriegen?

    Danke.

    SA
     
  2. ThomasR.

    ThomasR. New Member

  3. SpecialAgentX

    SpecialAgentX New Member

  4. Sunshine

    Sunshine New Member

    Auch der Carbon Copy Cloner funktiniert ganz gut zum Clonen der Festplatte.

    Es gibt auch noch eine Reihe von kommerziellen Programmen, die ebenfalls die gewünschte Funktionalität bieten (z. B. Integeo Personal Backup - das nutze ich und es funktioniert ebenfalls reibungslos).

    Die Auswahl ist mittlerweile wirklich groß, so das für jeden Geldbeutel etwas dabei sein sollte.
     
  5. Macziege

    Macziege New Member

    Welche Möglichkeiten hast du denn? Festplatte irgendwie backupen, wie willst du es machen? Hast du eine externe Festplatte oder kannst du dir eine beschaffen?

    Etwas mehr Informationen braucht es schon, um seriöse Ratschläge zu geben.
     
  6. Tham

    Tham New Member

    Hat jemand Erfahrung mit Super Duper?
    Ich möchte meine Hauptfestplatte durch eine größere ersetzen. Jetzt kann ich ja ein Backup machen auf der zweiten eingebauten Festplatte, nur wie kann ich nach dem Auswechseln der Hauptfestplatte das Backup nun auf die neue Hauptfestplatte bekommen? Ziel soll es sein die Hauptfestplatte mit dem kompletten System und allen Einstellungen durch eine neue zu ersetzen.
    OSX aktuelle Version / G5
     
  7. Macziege

    Macziege New Member

    Mit SuperDuper habe ich noch nicht gearbeitet, ich nehme CCC.

    Du hast zwei Möglichkeiten:

    Erstens kannst du von der Platte mit dem geclonten Inhalt die Daten zurückclonen.

    Die zweite Möglichkeit, die ich vorrangig nehmen würde, das System auf der neuen Platte neu installieren und dann mit dem Migrationsassistenten die Einstellungen, Daten und Programme von der Platte mit dem geclonten System herüber holen.
     
  8. ThomasR.

    ThomasR. New Member


    Ja, ich habe es schon benutzt und war überrascht, wie unkompliziert es
    vonstatten geht. Ich habe ein voll bootfähiges und identisches System auf meiner externen Platte bekommen.

    Hin und zurück clonen ist kein Problem. Meine Erfahrung.
     
  9. Hoefo

    Hoefo New Member


    Wo finde ich den Migrationsassistenten?
     
  10. Lila55

    Lila55 New Member

    Er befindet sich in "Programme" > "Dienstprogramme".
     
  11. Macziege

    Macziege New Member

    Wenn du das System auf der neuen Platte neu installierst, startet der Migrationsassistent automatisch. Du bekommst eine Auswahl für das, was du alles übernehmen kannst.
     
  12. meik

    meik New Member

    CCC hat bei mir beim Klon geringere Datenmengen produziert als beim Original. Deshalb bin ich auf Superduper umgestiegen. Läuft so wie es heißt. Und gibt's in dem Funktionsumfang von CCC umsonst.
     
  13. morty

    morty New Member

    nimm einfach das festplattendienstprogramm
    das macht das schnell und problemlos

    und wenn du das system mit ner FW FP backupst, dann kannst du davon auch beim neuen rechner starten und von dort booten
     
  14. pasing

    pasing New Member


    Hallo,

    läuft CCC mittlerweile auch mit 10.4. Ich lese immer wieder, dass das nicht mehr so einfach wie mit Panther sein soll. Irgendwie soll man da im Terminal rummachen müssen oder so.

    Gruß
    pasing
     
  15. Macziege

    Macziege New Member

    Bei mir läuft CCC, letzte Version, auf dem Tiger problemlos.
     
  16. slownick

    slownick New Member

    Ja habe mir jetzt auch eine externe Pladde bestellt und wollte mal Frage wie da der letztte Stand zu Tiger und geclonten Hds mit Bottfunktion sind. Also nicht alle kopien können auch von Fiwi booten. Welches Proggi ist denn jetzt nach dem neuesten Stand am besten? Superduper, CCC, Festplattendienstproggi oder Sache wie DataRescue oder so?
    Und wenn ich meine exterene partitioniere, muss ich dann darauf achten auf welche Partition das System kommt, damit es noch bootet?
     
  17. MacS

    MacS Active Member

    Wurde ja oben schon erwähnt: nimm das Festplattendiesntprogramm. Partionieren würde ich nicht, denn du setzt dir Grenzen, die hinterher schwer aufzuheben sind.

    Ich mache das so: Auf der ext. Platte habe ein neues System ohne Clonen installiert. Dazu Rettungstools wie DiskWarrior und DriveGenie. Den Rest nutze ich für Backups, die ich mit Retrospect mache. Somit habe ich im Notfall eine schnelle Platte zum Booten und Retten und Backups mache ich regelmäßig per inkrementellem Backup. Das geht schneller, als immer das System von einer auf die andere Platte clonen. Außerdem hast du ja immer nur einen Stand vom letzten Clonen. Mit Retrospect kannst du aber jeden Backuplauf, auch mehrere Stände davor wieder rekonstruieren.
     
  18. slownick

    slownick New Member

    Klingt auch nicht schlecht, aber ich hätte glaube ich leiber eine exakte Kopie von meinem System mit allen kl. erweiterungen und Einstellungen, falls mal was ist oder ich rumexperimentiere. Und ich möchte 2 Volumes, da ich einmal eine exakte Kopie meines Powerbooks machen möchte, aber zum anderen auch noch eine 2. Musikbibliothek haben möchte, die mehr Musik enthält, dafür bräuchte ich wohl doch 2 Partitionen, oder?
     
  19. MacS

    MacS Active Member

    Das habe ich doch auch! Im Falle eines Falles muss ich halt per Retrospect die archivierten Daten wieder zurückspielen. Ich kann mir aber dabei aussuchen, welchen Zustand ich wieder herstellen will. Ich kann den Zustand jedes Backup-Laufes wiederherstellen. Ganz interessant, falls ausgerechnet der letzte Stand nicht i.O. war. Einzig, ich kann nicht direkt vom Bachup starten, aber dafür habe ich extra ein schlankes System auf der externen Platte.

    Wenn du ein Backup machts, schaufelst du immer alle Daten rüber, auch die, die sich seit Monaten nicht verändert haben. Unnötiger Ballast und unnötige Zeitverschwendung. Aber das musst du wissen.
     

Diese Seite empfehlen