Festplatten-Controller ACARD 6880

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von IkarusX, 3. September 2003.

  1. IkarusX

    IkarusX New Member

    Hallo,

    betreibt irgend jemand hier im Forum oben genannten RAID-Controller erfolgreich unter Jaguar (10.2.6)?

    Wenn ja, in welchem Raid-Modus, und mit wieviel Platten?

    Dazu noch einige weitere Frage:

    Hat es Vorteile einen Raid-Controller zu benutzen oder reicht das Soft-Raid von Jaguar aus?
    Beim Soft-Raid ist es nicht möglich die Platten noch zu partitionnieren, ist dies in diesem Falle dann mit dem Controller machbar?

    Bin für jede Antwort und jeden Erfahrungsbericht dankbar...

    Gruss
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Jaguar's RAID unterstützt nur RAID 0 (Mirroring) und RAID 1 (Striping). Ein solches Array ist tatsächlich nicht partitionierbar und funktioniert zudem nicht unter OS9 (falls das überhaupt von Belang ist).

    Mit Hardware-RAID verknüpft die Karte die Harddisks zu einer aus Sicht des Mac einzigen physikalischen Platte, die sich danach beliebig partitionieren lässt. Ausserdem kann ein Hardware-RAID meist auch RAID 5, (minimum 3 Festplatten), womit sich neben Speed auch mehr Sicherheit ergibt. Kommt aber auf den Controller an, gerade IDE-Controller sind oft nicht so flexibel wie die SCSI-Kollegen und beherrschen vielfach kein RAID 5.

    Es gibt auch noch eine Software namens SoftRAID (RAID 0 und 1), eventuell ist damit die Partitionierung des Arrays auch möglich. RAID5 geht damit aber nicht, das geht meines Wissens ausschliesslich mit Hardware.

    Gruss
    Andreas
     
  3. Kate

    Kate New Member

    AndreasG hat Recht.

    SoftRAID3.0 kann auch keine Partitionen verwalten. Am Raid Level 5 wird in SoftRAID3.0 gearbeitet, allerdings ohne dass es schon angekündigt wurde. Dauert also noch recht lange.

    Der RAID Controller hat schon einen Vorteil gegenüber Apples Software Raid: wenn man das System neu installieren muss, oder ein Update vornimmt besteht bei Apples System die Gefahr, dass das RAID anschliessend nie wieder mounted.

    Es lässt sich daher auch nie wieder zugänglich machen. Die Daten sind zwar da, die Platten intakt, das Mirroring kann man prüfen und ggfs. reparieren, nur mounten geht nicht mehr. Ohne perfektes Backup eine Horrorgeschichte. Ich habe es erlebt. Inwieweit das Hardware Raid ähnliche Tücken hat weiss ich nicht.

    Ich werde Apple Raid abschaffen und SOftRAID3.0 kaufen.
    Ich habe mit Version 2.2.2 sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Version 3 unter X sollte Apples Lösung locker überbieten.

    HardwareRaid könnte allerdings schneller sein. Ich habe aber keine Benchmarks, hängt auch von den Platten ab.
     
  4. IkarusX

    IkarusX New Member

  5. mausbiber

    mausbiber New Member

    Hallo IkarusX

    Ich betreibe so eine Acard6880M als HardRAID mit zwei Maxtor 80GB Platten.
    System 10.2.6 auf meinem G4 867.

    Probleme:Keine.

    Es gibt übrigens eine baugleiche Karte von Miglia (Alchemy ATA 133 RAID PCI) - und genau diese habe ich gekauft und mit dem normalen Firmwareupdater von Acard auf die neueste Firmware upgegraded.
    Sie wird nun vom System als Acard6880M problemlos erkannt.

    Würde ich Dir auch raten es so zu machen, denn die Miglia-Karte war damals etwas billiger als die Acard.
    -->aber is ja genau baugleich!!

    Die Konfig. war eigentlich ganz einfach:
    Zuerst die Karte leer in den PCI stecken und upgraden.
    Beide Platten anschliessen und initializieren.
    Jumper auf stripe oder mirror setzten.
    Nach dem nächsten Neustart werden die beiden Platten als eine erkannt.
    Fertig.

    Läuft seit über einem Jahr ohne Probleme(zu Anfang natürlich noch mit OS9)

    Der Vorteil gegenüber einem Softraid nur z.B. am internen Bus ist halt, daß die 6880M tatsächlich beide Kanäle gleichzeitig benutzt und vor allem beim Dauertranspher schon deutlich schneller ist.
     
  6. mausbiber

    mausbiber New Member

    Noch was vergessen:
    Beide Platten müssen dann als Master gejumpert sein.

    Du kannst auch gleichzeitig noch ein RAID mit Slave/Slave einrichten.
     
  7. Kate

    Kate New Member

    Tja, da hast du recht. Das soll laut FWB das alles können.
    Ganz guter Preis übrigens. Ich kennen niemanden, der damit Erfahrung hat. Daher kann ich darüber nicht mitreden.
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    @Kate und IrkarusX

    Klingt zwar gut. Aber: FWB hat den OSX-Zug verpasst!

    Um dennoch den Anschluss nicht ganz zu verlieren, kaufen sie hier und dort irgendwelche OSX-Tools kleiner Firmen auf und vertreiben sie unter ihrem Namen. Das sind aber meines Wissens allesamt keine FWB-Entwicklungen. Die Zeiten, als sich FWB mit dem HardDisk-Toolkit einen Namen machte, sind leider vorbei. Ich selber war begeisterter HDT-Anwender unter OS9 und habe das ziemlich bedauert.

    In und um diese Firma gibt es zudem derzeit schwere Turbulenzen, negative Schlagzeilen hat sie auch wengen dem Bluff mit RealPC gemacht. Schwer zu sagen, wie lange sich FWB noch halten kann.

    Ist also ein gewisses Risiko dabei, heute bei FWB zu kaufen, gerade, wenn es sich um Software wie RAID geht...

    Gruss
    Andreas
     
  9. IkarusX

    IkarusX New Member

    Hallo,

    betreibt irgend jemand hier im Forum oben genannten RAID-Controller erfolgreich unter Jaguar (10.2.6)?

    Wenn ja, in welchem Raid-Modus, und mit wieviel Platten?

    Dazu noch einige weitere Frage:

    Hat es Vorteile einen Raid-Controller zu benutzen oder reicht das Soft-Raid von Jaguar aus?
    Beim Soft-Raid ist es nicht möglich die Platten noch zu partitionnieren, ist dies in diesem Falle dann mit dem Controller machbar?

    Bin für jede Antwort und jeden Erfahrungsbericht dankbar...

    Gruss
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Jaguar's RAID unterstützt nur RAID 0 (Mirroring) und RAID 1 (Striping). Ein solches Array ist tatsächlich nicht partitionierbar und funktioniert zudem nicht unter OS9 (falls das überhaupt von Belang ist).

    Mit Hardware-RAID verknüpft die Karte die Harddisks zu einer aus Sicht des Mac einzigen physikalischen Platte, die sich danach beliebig partitionieren lässt. Ausserdem kann ein Hardware-RAID meist auch RAID 5, (minimum 3 Festplatten), womit sich neben Speed auch mehr Sicherheit ergibt. Kommt aber auf den Controller an, gerade IDE-Controller sind oft nicht so flexibel wie die SCSI-Kollegen und beherrschen vielfach kein RAID 5.

    Es gibt auch noch eine Software namens SoftRAID (RAID 0 und 1), eventuell ist damit die Partitionierung des Arrays auch möglich. RAID5 geht damit aber nicht, das geht meines Wissens ausschliesslich mit Hardware.

    Gruss
    Andreas
     
  11. Kate

    Kate New Member

    AndreasG hat Recht.

    SoftRAID3.0 kann auch keine Partitionen verwalten. Am Raid Level 5 wird in SoftRAID3.0 gearbeitet, allerdings ohne dass es schon angekündigt wurde. Dauert also noch recht lange.

    Der RAID Controller hat schon einen Vorteil gegenüber Apples Software Raid: wenn man das System neu installieren muss, oder ein Update vornimmt besteht bei Apples System die Gefahr, dass das RAID anschliessend nie wieder mounted.

    Es lässt sich daher auch nie wieder zugänglich machen. Die Daten sind zwar da, die Platten intakt, das Mirroring kann man prüfen und ggfs. reparieren, nur mounten geht nicht mehr. Ohne perfektes Backup eine Horrorgeschichte. Ich habe es erlebt. Inwieweit das Hardware Raid ähnliche Tücken hat weiss ich nicht.

    Ich werde Apple Raid abschaffen und SOftRAID3.0 kaufen.
    Ich habe mit Version 2.2.2 sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Version 3 unter X sollte Apples Lösung locker überbieten.

    HardwareRaid könnte allerdings schneller sein. Ich habe aber keine Benchmarks, hängt auch von den Platten ab.
     
  12. IkarusX

    IkarusX New Member

  13. mausbiber

    mausbiber New Member

    Hallo IkarusX

    Ich betreibe so eine Acard6880M als HardRAID mit zwei Maxtor 80GB Platten.
    System 10.2.6 auf meinem G4 867.

    Probleme:Keine.

    Es gibt übrigens eine baugleiche Karte von Miglia (Alchemy ATA 133 RAID PCI) - und genau diese habe ich gekauft und mit dem normalen Firmwareupdater von Acard auf die neueste Firmware upgegraded.
    Sie wird nun vom System als Acard6880M problemlos erkannt.

    Würde ich Dir auch raten es so zu machen, denn die Miglia-Karte war damals etwas billiger als die Acard.
    -->aber is ja genau baugleich!!

    Die Konfig. war eigentlich ganz einfach:
    Zuerst die Karte leer in den PCI stecken und upgraden.
    Beide Platten anschliessen und initializieren.
    Jumper auf stripe oder mirror setzten.
    Nach dem nächsten Neustart werden die beiden Platten als eine erkannt.
    Fertig.

    Läuft seit über einem Jahr ohne Probleme(zu Anfang natürlich noch mit OS9)

    Der Vorteil gegenüber einem Softraid nur z.B. am internen Bus ist halt, daß die 6880M tatsächlich beide Kanäle gleichzeitig benutzt und vor allem beim Dauertranspher schon deutlich schneller ist.
     
  14. mausbiber

    mausbiber New Member

    Noch was vergessen:
    Beide Platten müssen dann als Master gejumpert sein.

    Du kannst auch gleichzeitig noch ein RAID mit Slave/Slave einrichten.
     
  15. Kate

    Kate New Member

    Tja, da hast du recht. Das soll laut FWB das alles können.
    Ganz guter Preis übrigens. Ich kennen niemanden, der damit Erfahrung hat. Daher kann ich darüber nicht mitreden.
     
  16. AndreasG

    AndreasG Active Member

    @Kate und IrkarusX

    Klingt zwar gut. Aber: FWB hat den OSX-Zug verpasst!

    Um dennoch den Anschluss nicht ganz zu verlieren, kaufen sie hier und dort irgendwelche OSX-Tools kleiner Firmen auf und vertreiben sie unter ihrem Namen. Das sind aber meines Wissens allesamt keine FWB-Entwicklungen. Die Zeiten, als sich FWB mit dem HardDisk-Toolkit einen Namen machte, sind leider vorbei. Ich selber war begeisterter HDT-Anwender unter OS9 und habe das ziemlich bedauert.

    In und um diese Firma gibt es zudem derzeit schwere Turbulenzen, negative Schlagzeilen hat sie auch wengen dem Bluff mit RealPC gemacht. Schwer zu sagen, wie lange sich FWB noch halten kann.

    Ist also ein gewisses Risiko dabei, heute bei FWB zu kaufen, gerade, wenn es sich um Software wie RAID geht...

    Gruss
    Andreas
     
  17. IkarusX

    IkarusX New Member

    Hallo,

    betreibt irgend jemand hier im Forum oben genannten RAID-Controller erfolgreich unter Jaguar (10.2.6)?

    Wenn ja, in welchem Raid-Modus, und mit wieviel Platten?

    Dazu noch einige weitere Frage:

    Hat es Vorteile einen Raid-Controller zu benutzen oder reicht das Soft-Raid von Jaguar aus?
    Beim Soft-Raid ist es nicht möglich die Platten noch zu partitionnieren, ist dies in diesem Falle dann mit dem Controller machbar?

    Bin für jede Antwort und jeden Erfahrungsbericht dankbar...

    Gruss
     
  18. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Jaguar's RAID unterstützt nur RAID 0 (Mirroring) und RAID 1 (Striping). Ein solches Array ist tatsächlich nicht partitionierbar und funktioniert zudem nicht unter OS9 (falls das überhaupt von Belang ist).

    Mit Hardware-RAID verknüpft die Karte die Harddisks zu einer aus Sicht des Mac einzigen physikalischen Platte, die sich danach beliebig partitionieren lässt. Ausserdem kann ein Hardware-RAID meist auch RAID 5, (minimum 3 Festplatten), womit sich neben Speed auch mehr Sicherheit ergibt. Kommt aber auf den Controller an, gerade IDE-Controller sind oft nicht so flexibel wie die SCSI-Kollegen und beherrschen vielfach kein RAID 5.

    Es gibt auch noch eine Software namens SoftRAID (RAID 0 und 1), eventuell ist damit die Partitionierung des Arrays auch möglich. RAID5 geht damit aber nicht, das geht meines Wissens ausschliesslich mit Hardware.

    Gruss
    Andreas
     
  19. Kate

    Kate New Member

    AndreasG hat Recht.

    SoftRAID3.0 kann auch keine Partitionen verwalten. Am Raid Level 5 wird in SoftRAID3.0 gearbeitet, allerdings ohne dass es schon angekündigt wurde. Dauert also noch recht lange.

    Der RAID Controller hat schon einen Vorteil gegenüber Apples Software Raid: wenn man das System neu installieren muss, oder ein Update vornimmt besteht bei Apples System die Gefahr, dass das RAID anschliessend nie wieder mounted.

    Es lässt sich daher auch nie wieder zugänglich machen. Die Daten sind zwar da, die Platten intakt, das Mirroring kann man prüfen und ggfs. reparieren, nur mounten geht nicht mehr. Ohne perfektes Backup eine Horrorgeschichte. Ich habe es erlebt. Inwieweit das Hardware Raid ähnliche Tücken hat weiss ich nicht.

    Ich werde Apple Raid abschaffen und SOftRAID3.0 kaufen.
    Ich habe mit Version 2.2.2 sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Version 3 unter X sollte Apples Lösung locker überbieten.

    HardwareRaid könnte allerdings schneller sein. Ich habe aber keine Benchmarks, hängt auch von den Platten ab.
     
  20. IkarusX

    IkarusX New Member

Diese Seite empfehlen