festplatten geschwindigkeit testen - womit?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von rudkowski, 29. September 2004.

  1. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    ich brauche ein tool, um die performance einer externen firewireplatte zu überprüfen.

    es muss eine free- oder shareware sein.


    ich brauche ein programm für os x

    UND

    auch eins für win xp.



    hintergrund:
    ein kollege im medienzentrum beschwerte sich über ruckelnde bilder in der videowiedergabe, wenn die filme von der externen platte liefen.
    ich vermute, dass die platte in ordnung ist und der fehler bei irgendwelchen treiberproblemen auf der windows-seite liegt.

    um das problem weiter einzugrenzen, möchte ich die platte nun auf beiden plattformen testen.


    gruß martin
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

  3. kawi

    kawi Revolution 666

  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    Lest ihr eigentlich manchmal auch die Macwelt und deren Tests? :D
     
  5. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!


    how fast kenne ich noch aus 9er-zeiten.

    bis jetzt dchte ich immer, als nicht-premiumuser könnte man hier nichts herunterladen, aber der link hat funktioniert!


    okay, so weit so gut.

    und was nehme ich für win-xp?


    gruß martin
     
  6. krahni

    krahni New Member

    habt ihr eure platten mal getestet?

    hier mal meine schreib-leistungs-ergebnisse
    (leseleistung ist natuerlich schneller, blockgrösse 128mb, also nix gecached)

    - firewire 400 (120gb maxtor, ata133, 8mb) - 22 mb/s
    - firewire 800 (2x200gb wd, ata100, 8mb, softraid) - 44mb/s

    und der hammer:
    - intern sata (2x250gb maxtor, sata, 8mb, softraid) - 99 mb/s !!!

    ich hätte nicht gedacht dass sata so schnell ist!
     
  7. rudkowski

    rudkowski New Member

    externe firewire maxtor, 7200, 8mb, dos-fat32 formatiert:

    an meinem pc ca. 30 mb/s

    an meinem powerbook ca. 22 mb/s



    externe firewire dsp-icecube (ibm?), 7200, 2mb, hfs+ formatiert:

    am powerbook ca. 33mb/s




    firewire-resultate also recht ordentlich, aber nicht berauschend. die interne platte im pc schafft so knapp über 40mb/s, die 4200er im powerbook ca. 14 mb.

    gruß martin
     
  8. Macci

    Macci ausgewandert.

    *hüstel*
    Das Programm „HowFast Direct“ konnte nicht gestartet werden, weil ein Fehler in einer Gemeinschaftsbibliothek aufgetreten ist: „
    kommt bei mir, wenn ichs selbst ausprobieren will...;(
    */hüstel*
     
  9. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Das kommt davon, wenn man unbedarft Links postet ;)

    Gruß
    Kalle
     
  10. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

    http://www.xbench.com/
    Damit kannst du gleich die anderen Komponenten mittesten
    und Performance-Blocker ausfindig machen.
     
  11. rudkowski

    rudkowski New Member

    also bei mir hat how fast funktioniert 8auch von diesem link herunter geladen).


    gruß martin
     
  12. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    meine externe icecube 80gb, ich glaube maxtor, bringt nur 3mb/s am g5, was kann damit los sein? ich hatte die immer schon in verdacht, dass da was nicht stimmt? :confused:
     
  13. rudkowski

    rudkowski New Member

    3mb/s...?

    na das ist in der tat zu wenig!


    teste die platte mal an einem anderen rechner, auch ruhig mal mit einem anderen kabel.


    gruß martin
     
  14. SC50

    SC50 New Member

  15. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    Nettes Toolchen! Hier ich:

    G5 2 x 2,0 GHz mit 2 x 160 GB Maxtor SATA als Soft-RAID 1 (Mirror), alle Einstellungen von HowFast out of the box:

    46 MB/s

    Als Solo-Platten oder natürlich als RAID 0 wärs noch schneller, aber damit bin ich schon froh.
     
  16. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    das hab ich alles schon gemacht, ich hab das problem schon seit längerem, wahrscheinlich schon seit ich die platte habe, da war mir das bloß nicht aufgefallen. die frage ist, ob ich die falsch gejumpert haben kann oder ob einfach dieser oxfordchip defekt ist.
     
  17. rudkowski

    rudkowski New Member

    bau die platte raus aus dem gehäuse und teste sie in irgendeinem desktoprechner am internen ide-anschluss.

    wenn sie hier die volle leistung bringt, ist der oxfordchip defekt.

    gruß martin
     
  18. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    ja, das ist eine idee, bloß die möglichkeit habe ich nicht. in den g5 passt sie nicht.
     
  19. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    ich hab den fehler gefunden:
    die platte war falsch gejumpert, ich traute mich bloß nicht da rumzufummeln, weil ich keine möglichkeit hatte, die daten zwischenzulagern.
    jetzt zeigt xbench 29mb/s an! :D
     
  20. rudkowski

    rudkowski New Member

    na also, geht doch!


    von 3 auf 30, dieser performance schub ist doch wirklich nett!



    gruß martin
     

Diese Seite empfehlen