Festplattencrash

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von schnupp, 27. August 2002.

  1. schnupp

    schnupp New Member

    Tach!
    Hab ein ziemlich scheiss Wochenende hinter mir....schniefff! Mein 1 1/2 Jahre alte 30 GB Festplatte in meinem G4 466 ist mir Freitag abend während ich den Discc Doctor drüberlaufen liess gecrasht!!! Ein lautes Klacken war das einzige was zu hören war....von CD liess sich noch alles starten, doch war kein zweites Volumen mehr zu erkennen. Ich hatte mir im Juni mal ne Rettungs CD gemacht, sodass mein Systemordner und meine Programme noch da sind. Doch meine Frau, die auf dem Rechner arbeitet. hat keine Rettung ihrer Daten vorgenommen. NIXXX, kein Sicherung GAR NIXX! Naja, immerhin war das meiste ausgedruckt vorhanden!Ich
    Ich hab noch Garantie auf den Rechner und hab dann sofort McTrade - wo ich den Rechner gekauft habe - angerufen,und die haben mir zugesagt dass sie mir eine neue Platte schicken. Mehr nicht! Hab dann die Platte ausgebaut und weggeschickt!Hoffentlich klappts! Falls wer von euch ne Datenrettungsfirma kennt - die nicht allzu teuer sind - bitte melden!

    Mit meinem neuen Rechner möchte ich nun wie folgt verfahren:

    # 3 Partitionen (bei 30 GB a 15 / 10/ 5 GB) einrichten......(geht das wie folgt: Rechner an, System CD rein, Dienstprogramme, Laufwerke konfigurieren, dann Partitionen einrichten?)

    # 15 GB für System, iTunes, iMovie etc, (und später für System 10.2.x)
    10 GB für Dokumente und andere kleine Programme,
    5 GB für alles was von aussen kommt (Internet, Email)

    # die 10 GB dann regelmässig sichern auf einer externen Platte (hat wer einen Tipp?) diese externe Platte per Firewire anschliessen und wenn möglich als bootbares Volumen

    Ist das ok so wie ich mir das denke?...oder hab ich noch nen Knoten im Hirn?
    Weiss wer was besseres?

    Danke im voraus für alle Tipps!

    P.S. Ich kann nur allen raten.....sichern,sichern,sichern...so einen Schock und Blutsturz wie ich ihn hatte wünsche ich keinem!

    Andreas
     
  2. Argail

    Argail New Member

    Wie denn, was denn - die bei mactrade sind mal kooperativ?
    Da würde mich dann doch mal interessieren, wie lange das jetzt dauert, bis die neue Platte kommt.

    Ich habe mit den Jungs bislang nur schlechte Erfahrungen gemacht.

    Moooment - Platte ausgebaut und weggeschickt? Doch wohl nicht etwa an Mactrade, bevor eine Datenrettungsfirma sich der Sache angenommen hat???

    Was die externe Platte angeht - ich brenne meine Backups inkrementell auf CD. Ich hab' glaube ich bei Avitos kürzlich ein günstiges Firewire-Gehgäuse gesehen, aber nagel mich nicht drauf fest...

    cu und trotzdem viel Erfolg,

    Tom
     
  3. tom7894

    tom7894 New Member

    Datenrettungsfirma - das zahlt sich bei Privaten fast nie aus,

    Das Formatieren der Platte in mehrere Teile hilft im Fall eines Crashs nicht. Das Maximum ist eine Partition für System und Programme und eine für Daten. Wobei man den Schreibtisch halbwegs sauberhalten sollte, weil der ja zur Systempartition gehört. Das bringt zwar kein Tempo, aber bei der Fehlersuche mit Norton und Neuinstallationen ist es praktisch.

    Zur Datensicherung ist eine Firewire-Platte sicher ideal. Sie sind fast alle bootbar. Ich hab eine LaCie 120/7200 um 440 Euro, geht super. Aber es gibt auch billigere, z.B. die Maxtor 160/5400 um weniger als 400 Euro. Letztere ist derzeit die größte, die du kriegen kannst, alle anderen Anbieter von 160 GB haben auch diese Platte drin, so viel ich weiß. Vor ein paar Monaten in der Macwelt getestet - Aprilausgabe.

    Viel Glück! Vielleicht kriegt MacTrade die Platte ja zum Laufen.
     
  4. grufti

    grufti New Member

    Hi Andreas,

    ich bin ja neulich auch als selbstherrliches Obergscheitle reingehagelt. Ständig hinterher, dass hier sämtliche Daten gesichert werden. Aber meine eigenen? War echt Scheiße.
    Eine "Datenrettungsfirma" hat gemeint, mit ca. 3000¬ müsse ich rechnen, aber eine komplette Restaurierung sei unwahrscheinlich. Zeitdauer einige Wochen.

    Jetz habe ich mir eine externe 80 GB rangehängt und kopiere am Wochenende meine Lokale drauf. Auf der zweiten Internen habe ich OSX für die Selbstversuche. In meinem Fall gibt's da noch nichts zu sichern.

    Gruß
     
  5. schnupp

    schnupp New Member

    @ alle

    Ich weiss, dass ich mich mit der Partitionierung der Platte nicht vor den Folgen eines Crashs schützen kann. Ist ja nur eine Platte aufgeteilt in mehrere Teile.
    Ich hab keine Hoffnug das McTrade die Platte ans Laufen kriegt...sie klackert nur noch und als Volumen ist ist sie nicht auffindbar.... ausserdem ist McTrade zur Datenrettung laut Kaufvertrag nicht verpflichet...nur Ersatz .
    Was hätte ich tun sollen...Mc Trade sagt: Bauen Sie die Platte aus, schicken Sie uns die alte, wir schicken Ihnen innerhalb von 14 Tagen eine neue?!(Garantie war ja noch drauf!)Hätte ich erst die Platte zu einer Datenrettungsfirma gegeben hätte McTrade wahrscheinlich die Einzelteile nicht mehr angenommen und Ersatz geleistet!

    @ tom Was meinst du mit Schreibtisch sauberhalten?

    Andreas
     
  6. tom7894

    tom7894 New Member

    Hallo! Ich hätt's genauso gemacht, sonst geht nur Zeit verloren.

    Mit dem Schreibtisch meine ich die Dateien, die du am Desktop stehen hast, z.B. nach Downloads oder was man sich halt so draufzieht und stehenlässt (vielleicht hast du diese Gewohnheit ja nicht).

    Also dieser Desktop gehört zu der Partition, auf der der Systemordner steht. Wenn du nun diese Partition "sauber" halten möchtest, z.B. damit Photoshop viel Platz für temporäre Dateien hat, der auch noch möglichst wenig fragmentiert ist, dann sollte auf dem Schreibtisch möglichst nix herumstehen, was eine Datei ist. Auch wenn es eh gleich wieder gelöscht wird, trägt es zur Fragmentierung bei.

    Aber ich weiß, dass manche behaupten, das mit der Fragmentierung sei alles Blödsinn.
     
  7. Argail

    Argail New Member

    kleine Klugscheißerei meinerseits - das mit den Downloads und em Speichern ist richtig, aber jede Partition hat einen eigenen Desktop. Wenn man also von Volume B startet und etwas auf den Desktop lädt und danach unter Volume A startet, liegt die Datei immer noch auf dem Desktop - aber auf Volume B!
    Dito, wenn man von Volume B etwas auf den Desktop zieht.

    Und DAS ist es, was wirklich zu Chaos auf dem Schreibtisch führt ;-)

    Da habe ich vermutlich mal wieder offene Türen eingerannt, aber besser einmal zu oft als einmal zu wenig...

    cu,

    Tom
     
  8. tom7894

    tom7894 New Member

    Stimmt, das kommt dann noch dazu. Plötzlich stehen auf dem Schreibtisch zwei völlig gleichlautende Dateien, weil sie eben auf verschiedenen Schreibtischen stehen ...
     
  9. schnupp

    schnupp New Member

    Hallo
    ich bin jetzt was verwirrt....ich möchte die Partitionen nicht alle als Startvolumen anlegen...oder brauchen Sie alle 3 einen Sysordner? Doch nicht oder? Ich hab doch dann nur Dokumenten oder ähnliches auf den 2 NichtStartvolumen!
    Hilft gegen das Fragmentieren des Schreibtisches nicht "Schreibtisch aufräumen" Tast bei Neustart?
    Wenn ich mir ne externe Platte zulege dann hab ich natürlich einen bootbaren Sysordner mit nem eigenen Schreibtisch/Finder etc.. aber der wird dann optisch auch ganz anders aussehen um Verwechselungen zu vermeiden..
     
  10. Argail

    Argail New Member

    Wuhaaa, jetzt wirds langsam ziemlich kompliziert...

    so, mal der Reihe nach:
    >>>
    ich bin jetzt was verwirrt....ich möchte die Partitionen nicht alle als Startvolumen anlegen...oder brauchen Sie alle 3 einen Sysordner? Doch nicht oder?
    >>>
    Korrekt, Du brauchst nur einen Systemordner. Ich handhabe es allerdings so, auf einer Partition immer einen Reservesystemordner vorzuhalten - um im Fall der Fälle schnell noch Zugriff auf ein funktionierendes System zu haben. Manchmal brauche ich dann nämlich das CD Laufwerk für was anderes. Ist eine reine Sicherheitsmaßnahme - vielleicht unnötig, aber bequem.

    >>>
    Ich hab doch dann nur Dokumenten oder ähnliches auf den 2 NichtStartvolumen!
    >>>
    Ist auch völlig richtig so!

    >>>
    Hilft gegen das Fragmentieren des Schreibtisches nicht "Schreibtisch aufräumen" Tast bei Neustart?
    >>>
    Fragmentieren? da hilft doch generell nur ein Tool á la Speed Disk. Hier geht es aber um ein anderes Problem - um Dateien auf dem Schreibtisch, die aber auf verschiedenen Volumes liegen. Und da hilft nur Disziplin ;-)

    >>>
    Wenn ich mir ne externe Platte zulege dann hab ich natürlich einen bootbaren Sysordner mit nem eigenen Schreibtisch/Finder etc.. aber der wird dann optisch auch ganz anders aussehen um Verwechselungen zu vermeiden..
    >>>
    ok, ich meinte einen zweiten Systemordner auf einer Partition der INTERNEN Platte. Aber bei der externen Platte ist es das selbe Problem - da wirst Du Dich vielleicht wundern, wo nun die Datei auf dem Desktop geblieben ist, wenn die externe Platte nicht mehr dranhängt.

    cu,

    (und sorry für die Verwirrung)

    Tom
     
  11. schnupp

    schnupp New Member

    Tach!
    Hab ein ziemlich scheiss Wochenende hinter mir....schniefff! Mein 1 1/2 Jahre alte 30 GB Festplatte in meinem G4 466 ist mir Freitag abend während ich den Discc Doctor drüberlaufen liess gecrasht!!! Ein lautes Klacken war das einzige was zu hören war....von CD liess sich noch alles starten, doch war kein zweites Volumen mehr zu erkennen. Ich hatte mir im Juni mal ne Rettungs CD gemacht, sodass mein Systemordner und meine Programme noch da sind. Doch meine Frau, die auf dem Rechner arbeitet. hat keine Rettung ihrer Daten vorgenommen. NIXXX, kein Sicherung GAR NIXX! Naja, immerhin war das meiste ausgedruckt vorhanden!Ich
    Ich hab noch Garantie auf den Rechner und hab dann sofort McTrade - wo ich den Rechner gekauft habe - angerufen,und die haben mir zugesagt dass sie mir eine neue Platte schicken. Mehr nicht! Hab dann die Platte ausgebaut und weggeschickt!Hoffentlich klappts! Falls wer von euch ne Datenrettungsfirma kennt - die nicht allzu teuer sind - bitte melden!

    Mit meinem neuen Rechner möchte ich nun wie folgt verfahren:

    # 3 Partitionen (bei 30 GB a 15 / 10/ 5 GB) einrichten......(geht das wie folgt: Rechner an, System CD rein, Dienstprogramme, Laufwerke konfigurieren, dann Partitionen einrichten?)

    # 15 GB für System, iTunes, iMovie etc, (und später für System 10.2.x)
    10 GB für Dokumente und andere kleine Programme,
    5 GB für alles was von aussen kommt (Internet, Email)

    # die 10 GB dann regelmässig sichern auf einer externen Platte (hat wer einen Tipp?) diese externe Platte per Firewire anschliessen und wenn möglich als bootbares Volumen

    Ist das ok so wie ich mir das denke?...oder hab ich noch nen Knoten im Hirn?
    Weiss wer was besseres?

    Danke im voraus für alle Tipps!

    P.S. Ich kann nur allen raten.....sichern,sichern,sichern...so einen Schock und Blutsturz wie ich ihn hatte wünsche ich keinem!

    Andreas
     
  12. Argail

    Argail New Member

    Wie denn, was denn - die bei mactrade sind mal kooperativ?
    Da würde mich dann doch mal interessieren, wie lange das jetzt dauert, bis die neue Platte kommt.

    Ich habe mit den Jungs bislang nur schlechte Erfahrungen gemacht.

    Moooment - Platte ausgebaut und weggeschickt? Doch wohl nicht etwa an Mactrade, bevor eine Datenrettungsfirma sich der Sache angenommen hat???

    Was die externe Platte angeht - ich brenne meine Backups inkrementell auf CD. Ich hab' glaube ich bei Avitos kürzlich ein günstiges Firewire-Gehgäuse gesehen, aber nagel mich nicht drauf fest...

    cu und trotzdem viel Erfolg,

    Tom
     
  13. tom7894

    tom7894 New Member

    Datenrettungsfirma - das zahlt sich bei Privaten fast nie aus,

    Das Formatieren der Platte in mehrere Teile hilft im Fall eines Crashs nicht. Das Maximum ist eine Partition für System und Programme und eine für Daten. Wobei man den Schreibtisch halbwegs sauberhalten sollte, weil der ja zur Systempartition gehört. Das bringt zwar kein Tempo, aber bei der Fehlersuche mit Norton und Neuinstallationen ist es praktisch.

    Zur Datensicherung ist eine Firewire-Platte sicher ideal. Sie sind fast alle bootbar. Ich hab eine LaCie 120/7200 um 440 Euro, geht super. Aber es gibt auch billigere, z.B. die Maxtor 160/5400 um weniger als 400 Euro. Letztere ist derzeit die größte, die du kriegen kannst, alle anderen Anbieter von 160 GB haben auch diese Platte drin, so viel ich weiß. Vor ein paar Monaten in der Macwelt getestet - Aprilausgabe.

    Viel Glück! Vielleicht kriegt MacTrade die Platte ja zum Laufen.
     
  14. grufti

    grufti New Member

    Hi Andreas,

    ich bin ja neulich auch als selbstherrliches Obergscheitle reingehagelt. Ständig hinterher, dass hier sämtliche Daten gesichert werden. Aber meine eigenen? War echt Scheiße.
    Eine "Datenrettungsfirma" hat gemeint, mit ca. 3000¬ müsse ich rechnen, aber eine komplette Restaurierung sei unwahrscheinlich. Zeitdauer einige Wochen.

    Jetz habe ich mir eine externe 80 GB rangehängt und kopiere am Wochenende meine Lokale drauf. Auf der zweiten Internen habe ich OSX für die Selbstversuche. In meinem Fall gibt's da noch nichts zu sichern.

    Gruß
     
  15. schnupp

    schnupp New Member

    @ alle

    Ich weiss, dass ich mich mit der Partitionierung der Platte nicht vor den Folgen eines Crashs schützen kann. Ist ja nur eine Platte aufgeteilt in mehrere Teile.
    Ich hab keine Hoffnug das McTrade die Platte ans Laufen kriegt...sie klackert nur noch und als Volumen ist ist sie nicht auffindbar.... ausserdem ist McTrade zur Datenrettung laut Kaufvertrag nicht verpflichet...nur Ersatz .
    Was hätte ich tun sollen...Mc Trade sagt: Bauen Sie die Platte aus, schicken Sie uns die alte, wir schicken Ihnen innerhalb von 14 Tagen eine neue?!(Garantie war ja noch drauf!)Hätte ich erst die Platte zu einer Datenrettungsfirma gegeben hätte McTrade wahrscheinlich die Einzelteile nicht mehr angenommen und Ersatz geleistet!

    @ tom Was meinst du mit Schreibtisch sauberhalten?

    Andreas
     
  16. tom7894

    tom7894 New Member

    Hallo! Ich hätt's genauso gemacht, sonst geht nur Zeit verloren.

    Mit dem Schreibtisch meine ich die Dateien, die du am Desktop stehen hast, z.B. nach Downloads oder was man sich halt so draufzieht und stehenlässt (vielleicht hast du diese Gewohnheit ja nicht).

    Also dieser Desktop gehört zu der Partition, auf der der Systemordner steht. Wenn du nun diese Partition "sauber" halten möchtest, z.B. damit Photoshop viel Platz für temporäre Dateien hat, der auch noch möglichst wenig fragmentiert ist, dann sollte auf dem Schreibtisch möglichst nix herumstehen, was eine Datei ist. Auch wenn es eh gleich wieder gelöscht wird, trägt es zur Fragmentierung bei.

    Aber ich weiß, dass manche behaupten, das mit der Fragmentierung sei alles Blödsinn.
     
  17. Argail

    Argail New Member

    kleine Klugscheißerei meinerseits - das mit den Downloads und em Speichern ist richtig, aber jede Partition hat einen eigenen Desktop. Wenn man also von Volume B startet und etwas auf den Desktop lädt und danach unter Volume A startet, liegt die Datei immer noch auf dem Desktop - aber auf Volume B!
    Dito, wenn man von Volume B etwas auf den Desktop zieht.

    Und DAS ist es, was wirklich zu Chaos auf dem Schreibtisch führt ;-)

    Da habe ich vermutlich mal wieder offene Türen eingerannt, aber besser einmal zu oft als einmal zu wenig...

    cu,

    Tom
     
  18. tom7894

    tom7894 New Member

    Stimmt, das kommt dann noch dazu. Plötzlich stehen auf dem Schreibtisch zwei völlig gleichlautende Dateien, weil sie eben auf verschiedenen Schreibtischen stehen ...
     
  19. schnupp

    schnupp New Member

    Hallo
    ich bin jetzt was verwirrt....ich möchte die Partitionen nicht alle als Startvolumen anlegen...oder brauchen Sie alle 3 einen Sysordner? Doch nicht oder? Ich hab doch dann nur Dokumenten oder ähnliches auf den 2 NichtStartvolumen!
    Hilft gegen das Fragmentieren des Schreibtisches nicht "Schreibtisch aufräumen" Tast bei Neustart?
    Wenn ich mir ne externe Platte zulege dann hab ich natürlich einen bootbaren Sysordner mit nem eigenen Schreibtisch/Finder etc.. aber der wird dann optisch auch ganz anders aussehen um Verwechselungen zu vermeiden..
     
  20. Argail

    Argail New Member

    Wuhaaa, jetzt wirds langsam ziemlich kompliziert...

    so, mal der Reihe nach:
    >>>
    ich bin jetzt was verwirrt....ich möchte die Partitionen nicht alle als Startvolumen anlegen...oder brauchen Sie alle 3 einen Sysordner? Doch nicht oder?
    >>>
    Korrekt, Du brauchst nur einen Systemordner. Ich handhabe es allerdings so, auf einer Partition immer einen Reservesystemordner vorzuhalten - um im Fall der Fälle schnell noch Zugriff auf ein funktionierendes System zu haben. Manchmal brauche ich dann nämlich das CD Laufwerk für was anderes. Ist eine reine Sicherheitsmaßnahme - vielleicht unnötig, aber bequem.

    >>>
    Ich hab doch dann nur Dokumenten oder ähnliches auf den 2 NichtStartvolumen!
    >>>
    Ist auch völlig richtig so!

    >>>
    Hilft gegen das Fragmentieren des Schreibtisches nicht "Schreibtisch aufräumen" Tast bei Neustart?
    >>>
    Fragmentieren? da hilft doch generell nur ein Tool á la Speed Disk. Hier geht es aber um ein anderes Problem - um Dateien auf dem Schreibtisch, die aber auf verschiedenen Volumes liegen. Und da hilft nur Disziplin ;-)

    >>>
    Wenn ich mir ne externe Platte zulege dann hab ich natürlich einen bootbaren Sysordner mit nem eigenen Schreibtisch/Finder etc.. aber der wird dann optisch auch ganz anders aussehen um Verwechselungen zu vermeiden..
    >>>
    ok, ich meinte einen zweiten Systemordner auf einer Partition der INTERNEN Platte. Aber bei der externen Platte ist es das selbe Problem - da wirst Du Dich vielleicht wundern, wo nun die Datei auf dem Desktop geblieben ist, wenn die externe Platte nicht mehr dranhängt.

    cu,

    (und sorry für die Verwirrung)

    Tom
     

Diese Seite empfehlen