Festplattenkapazität über 128Gb?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von affenschwanz, 31. März 2004.

  1. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Hab da mal ne Frage: Ist es nicht so, dass auf meinem G4 350 AGP der Ata Anschluss Pladden bis zu 128 Gb erkennt?
    Warum erkennt er denn nun meine 160Pladde?

    Hab noch ne PCI ATA-Karte. Hatte die Pladde bis anhin dort. Heute hatte ich nen Absturz und danach erkannte er die Pladde an der PCI Karte nicht mehr. Darauf hab ich umgestöpselt (d.h. 160 Pladde als Slave an den ATA-Anschluss ans Motherboard und Slave von dort an die Ata-Karte). Siehe da, die Pladde wird erkannt. Disc Utility meldet zwar 128GB, aber im Finder-Info zeigts mir die Kapazität von 153 GB an.
    ???? Jemand ne Ahnung ????
    Gruss

    Ps: Könnte es daran liegen, dass ich während die Pladde an der PCI Karte werkelte schon eine Menge Daten draufgeworfen hab?
     
  2. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Kann schon sein, dass der interne Kontroller die Platte erkennt, nur ansprechen kann er nicht mehr als 128GB. Ich würde es auch nicht versuchen, ich könnte mir nämlich vorstellen, dass er bei Adressen über 128GB quasi wieder vom Anfang der Platte anfängt zu zählen und dann am Anfang liegende Daten überschreibt (zumindest war das damals bei der 4GB-Grenze, die z.B. beim Amiga existiert hat, so).
     
  3. sandretto

    sandretto Gast

    Das geht definitiv nicht, da der Adressbereich des BootROMs an deinem Rechner über den ATA-Port, nur die ersten 137GB (2^28x512B) adressieren kann = 128GiB binär. Alles was darüber ist, fällt unter den Tisch. Das Problem ist nicht die ATA-Schnittstelle selber, die lässt sich nämlich "überlisten", um auch mehr als 137GB zu adressieren. Dafür wurde vor einiger Zeit das ATA-Protokoll geändert, so dass sich damit auch Festplatten grösser als 128GB, adressieren lassen. Und das auch an den "alten" Schnittstellen. Der Trick dabei ist, es wird auf dem zu "schmalen" Bus, zweimal hintereinander adressiert. Dafür muss aber das BootROM deines Rechner ausgelegt sein, was aber nicht der Fall sein dürfte, ausser jemand (wohl nur Apple selber) hat es aktualisiert. Im System-Profiler steht die Revisionsnummer des BootROMs. Vermutlich geht das ab Revision 4.3.x, mein PowerMac MDD hat 4.5.7 und kommt damit klar. Schau mal nach was da steht. Das BootROM entspricht etwa dem BIOS auf der WIN-Plattform.

    Das der Finder die Festplattenkapazität mit 153GB angibt, ist wohl damit zu erklären, dass diese Nettokapazität der Festplatte, als Eintrag auf der Festplatte selber gespeichert ist, da sie ja schon mal korrekt formatiert und initialisiert wurde.

    Achtung, wie <Taipan> schon erwähnte, es ist gut möglich, dass du dir mit dieser Variante vielleicht Daten shredderst !? Am besten lass das mal sein.

    Wird die PCI-Karte im Systemprofiler erkannt ?
     
  4. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Boot-ROM-Version ist bei mir 4.18f5
    und Systemprofil zeigt mir auch die die PCI Karte an (zwar nicht als ATA sondern als SCSI Kontroller.) Des sei aber so, hab ich mir sagen lassen.
    Danke für den Tipp mit den Datenschreddern. Werd die Pladde in demfall umhängen.
     
  5. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Ihr hattet recht!!!
    des hat mir Daten gefressen!! ;( ;( ;(

    Aber Glück im Unglück: Hatte die gefressenen Daten bereits auf CD gebrannt :embar:
    Hat mir auch nicht alles weggfressen!
    Trotzdem Danke. Jetzt arbeitet die Pladde wieder an der PCI-Ata Karte als Slave:)

    Wiedereinmal was dazu gelernt heute!:)
    Gruss
     

Diese Seite empfehlen