ffmpeg

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von XYMOS, 5. Februar 2003.

  1. XYMOS

    XYMOS New Member

    hi

    kann hier mal jemand was über die geschwindigkeit von ffmpeg sagen ? habe hier gerade mal nen video umencodiert - bin aber von der geschwindigkeit etwas entäuscht...einstellungssache ?

    thx

    -xymos.
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Der MPEG2-Encoder von ffmpeg ist plus/minus das schnellste, was es für den Mac gibt. Ist altivec- und dualprozessor-optimiert. Mehr kann ein Mac halt einfach nicht. Hier brauchts Gigaherz, und davon hat der Mac deutlich zu wenig.

    Gruss
    Andreas
     
  3. XYMOS

    XYMOS New Member

    hi

    nun das stimmt mich nachdenklich. ich hoffe noch immer auf eine portierung von "cinecraft"...;-)
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    cinecraft? Kenne ich nicht. Ist das so ein Ein-Klick-Ripper für Windows? DVD rein und gebrannte DVD-R rausnehmen?
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Also der speed hängt auch immer davon ab in welches Format, mit welchem Codec, in welcher videobirate umencodiert wird
     
  6. XYMOS

    XYMOS New Member

  7. XYMOS

    XYMOS New Member

    leider sehe ich gerade, das der encoder nicht über 75% prozent cpu last kommt. nunja das wird wohl der unix kernel so regeln, das der rest nicht zum erliegen kommt - soll mir auch recht sein ;-)
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    hmmmm, eine etwas merkwürdige Seite. Finde gar keine Produkte? Was verkaufen die denn? Dumme Fragen, gell. Bin halt nicht in dieser Branche tätig.

    Gruss ;-)
    Andreas
     
  9. XYMOS

    XYMOS New Member

    lol, sorry falscher link

    jetzt stimmt er aber
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    ahaaaaaa ;-)

    Für den Mac würde ich jetzt "Cleaner" sagen, wenn der nur nicht so grottenlahm wäre...

    A propos: Realtime-MPEG2-Encoding mit einem P4-2GHz-Prozessor? Wenn das in guter Qualität klappen sollte, dann müssten die MPEG2-Encoder für den Mac ja noch gewaltiges Verbesserungspotential haben. Auf meinem G4/933 komme ich kaum über 2 bis 3 fps. Das ist ja um Faktor 10 langsamer als die minimal zu erreichenden 25fps(PAL) oder gar 30fps(NTSC)...
    Aber 10x langsamer ist ein 933er-G4 im Vergleich zu einem P4/2GHz ja nun auch wieder nicht.
    Oder ist da ein Denkfehler?
     
  11. fires

    fires New Member

    Ich glaube das ist nicht MPEG2 sondern ein anderes Format "Full-D1" Format. So wie ich das verstehe. Vor allem steht dort, dass zwei 800 MHz Pentium Prozessoren ausreichen

    Gruss

    df
     
  12. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Beruhigend. Die kochen auch nur mit Wasser. MPEG2-Encoding in Echtzeit schafft bestenfalls ein MPEG2-PCI-Karte, wie es sie für Cleaner für ca. $1000 zusätzlich zu kaufen gibt.

    Gruss
    Andreas
     
  13. XYMOS

    XYMOS New Member

    nene, die software encodiert in echtzeit via software. kein scherz.;-)
    aber eben nur, wenn das ausgangsmatetrial schon auf der platte ist. wenn du über capture karten anloge quellen einspielst geht auch dieser encoder auf aktueller hardware in die knie....
     
  14. PetKO1994

    PetKO1994 New Member

    Das stimmt schon! Ich benutze den Encoder ja auch und bekomme auf meinem P4 2,8
    ca 25 - 50 Frames pro Sekunde! DVD/DV Material nach MPG2 = 25 Frames/s / DIVX nach MPG 2 = 50 Frames/s. Ausserdem encoded das Teil in einer exzellenten Qualität. Schade das es so was nicht für den Mac gibt, dann hätte ich schon längst einen Dual 1,25.

    M.K

     
  15. ne Runde auf's Ohr...
    (was Motorola in Bezug auf den G5 oder wie auch immer das Teil einmal heißen soll, auch zu tun scheint...)

    Nichtsdestotrotz: Apple Forever!
     
  16. XYMOS

    XYMOS New Member

    nun - ist mir wurscht wie lange es dauert, denn es war nur gecco...;-)
    ich nutze im allgemeinen meinen mac für andere sachen, geschwindigkeit ist eben nicht alles..

    -xymos.
     
  17. Mickey

    Mickey New Member

Diese Seite empfehlen