FFMPEGX - berechnung ???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von immi666, 5. Februar 2003.

  1. immi666

    immi666 New Member

    laut macmercy passen auf einen 80er - rohling (700 MB)
    nahezu 805 MB an daten (svcd). wiviel passt auf einen
    74er (650 MB), wenn svcd gebrannt wird im multitrack CD - XA- modus?
    wenn ich ffmpeg berechnen lasse, wie hoch die bitrate sein darf,
    wird da berücksichtigt, dass mehr daten auf die CD passen,
    als es eigentlich normalerweise möglich ist?
    ist es sinvoll, das ich ffmpeg die bitrate für nen 80er - rohling
    berechnen lasse, aber dann die scvd auf `nen 74er - rohling brenne?

    thx for help!!!
    :)
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Irgendetwas stimmt da meines Erachtens mit ffmpeg nicht mehr:

    Früher erzeugte ffmpeg bei der Einstellung 80min. Dateien von ca. 800MB, die auf einen 700MB/80min-Rohling passen, weil Multitrack-CDROM-XA eine anderes CD-Format ist.

    Jetzt aber sind die Dateien bloss noch 700MB gross. Klar passen die auf einen 700MB/80min-Rohling, aber eigentlich gehen da ja 800MB drauf...

    Das kann wohl wieder mal nur macmercy beantworten ;-)
     
  3. immi666

    immi666 New Member

    >Das kann wohl wieder mal nur macmercy beantworten ;-) <

    jau, da gebe ich dir recht......
    :)
     
  4. immi666

    immi666 New Member

    *hochschieb*
     
  5. deDiak

    deDiak New Member

    hi,
    hab bei der aktuellen version 006e auch das gleiche
    "problem". ich kann die errechnete video bitrate
    manchmal locker um 300 erhöhen und erhalte trotzdem
    650-700 MB. deshalb auch meine frage (verschenkte
    qualität bri ffmpegX006e) hier im forum...
    leider kam noch keine antwort.
    wäre aber interessant zu erfahren, da die deutsche
    version 004 diesen "bug" nicht hatte.
    dediak
     
  6. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    mal was anderes aber wer benutzt denn ueberhaupt heute noch 650 mb rohlinge?
    bei uns sind die mitlerweile teurer als die 700 mb

    ich kann bei 700 mb rohlingen euer problem nicht sehen,bei mir ist alles so wie sonst auch.
    allerdings teile ich meine mpegs immer mit mpgtxwrap.

    werd mir auch die tage mal gumby genauer ansehen.

    GRussMACpenta
     
  7. immi666

    immi666 New Member

    ich habe 50 stück geschenkt bekommen, darum die frage....
    :))
    PENTA, DU SACK!!!
    melde dich mal wieder per ichat!!!
    :)
     
  8. deDiak

    deDiak New Member

    n'abend,
    irgendwie hast du (vermutlich) uns falsch
    verstanden. Natürlich verwende auch ich
    700 MB-Rohlinge. Deswegen bin ich ja so
    irritiert, daß auf einmal die Berechnung der
    videobitrate neuerdings (version006e) immer
    auf Datenmengen um etwa 650-700MB
    hinausläuft: OBWOHL man ja bekanntlich
    800MB auf einen 700er Rohling im SVCD-Format brenen kann. Das war bei älteren ffmpegX-Versionen anders.

    Dirk
     
  9. immi666

    immi666 New Member

    mein reden........
    *g*
     
  10. immi666

    immi666 New Member

    *hochdrück*
     
  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    macmercy ist wohl skifahren gegangen ;-)
     
  12. macmercy

    macmercy New Member

    MoreMissingTools'.
     
  13. MagicMike

    MagicMike New Member

    Welcher ist denn der beste Bitratecalculator ? Bei mir hat er auch nach Einstellen auf 800 MB auf 650 MB am Ende runtergerechnet
     
  14. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    MoreMissingTools'.

    genau so mach ich das immer.

    gerade weil ich selbst bestimmen will wieviel auf den cds soll.

    weil ich mach bei den gerippten movies noch menus dazu und dann wuerde es da eh oft probleme geben wegen platzmangel ;)

    GRussMACpenta
     
  15. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    @immi666

    du imigrant du *g

    ich war letzte woche fast das ganze we im ichat nur der herr war nich da,selbst schuld :p

    MAcPENTA
     
  16. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Mal eine andere Frage in diesem Zusammenhang, die Du (oder macmercy) ev. beantworten können:

    Wenn ich eine DVD mit OSEx und Transcoder rippe und umrechne, bekomme ich als Ausgangsdateien ja eine Video- und eine Audio-Datei, die den gesamten Film als ein einziger Track enthält.

    Wie kann ich nun dies Dateien in mehrere Stücke trennen, damit ich mit Sizzle mehrere Tracks generieren kann - der kann das ja offenbar.

    Meine Idee:

    1) Audio- und Video multiplexen zu einer MPEG2-Datei (z.B. mit ffmpegX).

    2) mit mpgtx die gemultiplexte Datei in zwei oder mehrere Teile zerstückeln

    3) Diese Stücke wieder demultiplexen, weil Sizzle ja je eine Audio- und Videodatei pro Track verlangt.

    Meine Frage:

    Funktioniert das so? Ist da irgendwo ein Denkfehler drin?
     
  17. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    kann ich leider nicht helfen da ich noch nix mit dvd brennen zutun habe.

    sorry

    MACpenta
     
  18. macmercy

    macmercy New Member

    Hmmm - hab ich noch nicht gemacht - könnte klappen, wenn die Header ok bleiben.

    Wenn ich Kapitel brauche, nehme ich immer noch das gute alte DVD SP.
     
  19. Mickey

    Mickey New Member

    Hallo
    Habe Herr der Ringe .... als SVCD (4CDs) mit Extractor in M2V und MP2 umgewandelt und durch Sizzle gejagt hat einwandfrei funktioniert jedes einzelne Kapitel(CD) war anwählbar der gesamte film war ohne bild und tonstörung auch bei Kapitelwechsel.

    Probier mal Gumby scheint ein sehr gutes Programm zu werden. Zerschneiden geht meiner meinung nach besser als mit mpgtx.

    http://gumby.misplacedmac.com/

    gruss
    Mickey
     

Diese Seite empfehlen