ffmpegX in deutsch - GRAUENHAFT

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von kawi, 28. September 2003.

  1. kawi

    kawi Revolution 666

    Ich hoffe doch nicht das dies der ansonsten allseits und auch von mir geschätzte macmercy "verbrochen" hat.

    Aber die Übersetzungen sind z.T. mehr als nur irreführend.
    Habe mir gerade mal die neuste Version gedownloadet und bin schockiert. Das ist zum Teil wort wörtlich übersetzt, ohne Rücksicht darauf obs bei einem deutschsprachigen User Sinn macht und verständlich ist oder nicht.
    Schnellvorlagen ... => QuickPresets
    wäre nicht "Voreinstellungen" oder nur "Vorlagen" die bessere wahl, naja okay das geht ja noch ...

    Abkürzungen wie Video kodie. oder Video Aufl. sind unmöglich genau wie Begriffe ala "VCD authoren" authoren? Also klar heisst es im Original *authoring* aber vom englischen Substantiv ein "Authoring" vornehmen auf authoren zu übersetzen? Wäre für deutschsprachige >nwender dann nicht der Begriff "VCD erstellen" verständlicher?

    Keep elemantary streams => Elementare Spur behalten
    WAS ist das? Geht es hier nicht darum das z.B. beim muxxen einer Video und Audiospur zu einem Mpg oder Vob und der darauffolgenden Erstellung eines images die ursprünglichen Dateien erhalten bleiben?
    Ohne dieses häckchen wird nach dem muxxen zum svcd mpg die ausgangs ton und Video datei gelöscht.
    Ist das etwa verständlich mit "Elementare Spur behalten" ausgedrückt? "Keep elementary streams" war für mich verständlich.

    Und was bitte soll Letterbox => Umschlag ?
    in der ganzen Multimediawelt, auch im deutschsprachigen Raum ist der Begriff "letterbox" dokumentiert. Bei google finde ich sofort Erklärungen. Selbst DVD Player mit deutscher Menü Führung haben diesen Begriff. Er ist international. Was aber soll ein unbedarfter user hinter "Umschlag" vermuten ? Er wird nirgendwo auf der Welt fündig wenn er sich das selbst erklären will ...

    Also wirklich sowas kommt dabei raus wenn man um jeden Preis alles ins deutsche übersetzt ... ich werd major mal ne mail schreiben ...
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Tja, wie Apple schon mit auf den Weg gibt:

    > Before you begin the localization process, you should be very familiar with not only your own application, but Mac OS X as well.

    http://developer.apple.com/intl/localization/

    Und gewisse Englischkenntnisse sind auch nicht schlecht.
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Ohjeh ... jetzt sind mir auch noch die MouseOver QuickTipps untergekommen ...
    "kompressiert schnell ein Vob Datei um ein DVD Image zu 4 GB zu erstellen" neeeeee
     
  4. macmercy

    macmercy New Member

    Neee - das war ich nicht!

    (Aber Kawi - SO gut solltest Du mich kennen, daß ich das nicht auf die Menschheit loslassen würde) ;)

    Meine Noten vor 23 Jahren: Deutsch GUT - Englisch BEFRIEDIGEND. Das sollte für so eine Übersetzung reichen.

    Die einzige Lokalisierung die ich gemacht habe, ist die von Sizzle. 2 Monate her - und Henry Mason hat die neue Version immer noch nicht veröffentlicht, da er z.Zt. an einem sehr wichtigen Projekt arbeitet und noch keine Zeit gefunden hat. Na, da bin ich ja mal gespannt...

    So, wie sich das bei ffmpegX anhört, war das eher ein englischer Austauschschüler...
     
  5. macmercy

    macmercy New Member

    Ach ja, schon aufgefallen:

    Bei VersionsNr. unten links kennzeichnet sich 0.0.8d jedoch als 0.0.8e
    und beim Start meldet das Programm AppleScript Fehler - No result was returned from some part of this expression. (-2763)
    - zumindest bei mir.
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    @all

    Ich habe Major wegen der Übersetzung angemailt und ihm angeboten, diese zu verbessern. Er hat mir prompt die Resource-Dateien gesendet, die ich dann nach meinem besten Wissen und Gewissen verbessert habe.

    Ein grosses Problem aber bleibt: Deutsche Texte sind oftmals länger als die englischen Pendants, was zu hässlichen Abkürzungen führt, wenn der Autor der Software dies nicht berücksichtigt, sprich, mehr Platz für die lokalisierten Versionen schafft.

    Und Major ist leider nicht dazu bereit, sprachspezifische Layouts zu erzeugen, da dies bei den kurzen Updatezyklen von ffmpegX unzumutbarer Mehraufwand bedeute, wie er sagt.

    Wie dem auch sein, ich bin gespannt, ob er meine Verbesserungen - ich hoffe, es sind keine Verschlimmbesserungen darunter - in einer seiner nächsten Version übernimmt.

    Gruss
    Andreas
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    @ macmercy
    gut , beruhigend zu wissen. ich wusste nur noch da du für ein Programm au der Ecke die deutsche Lokalisierung geschrieben hast. Aber das hätte ich dir in der form auch nicht wirklich unterschieben wollen :)

    Mit der Mail an major war ja nun Andreas schneller, meine wäre heute nachmittag erst rausgegangen.
    Was die Abkürzungen betrifft, das Problem hatte ich auch mal als ich sone lokalisierung für ein Stück Shareware geschrieben habe. Ich hab mir dann teilweise damit geholfen bei Internationalen Begriffen die komplett zu übernehmen, und bei Sätzen mit Platzproblemen diese komplett neu zu schreiben, so das sie keine Übersetzung mehr sind sondern im Prinzip ein neuer Satz der das selbe beschreibt (und so oftmals auch viel verständlicher ist) ... geht aber auch nicht immer.

    Ja, es ist die *zweite* 0.0.8d Die erste D version rief bei einigen usern Probleme hervor, die major gefixxt hat und bereinigt bereits ein paar Stunden später in Form einer neuen bereitgestellt hat. Sie entspricht im Prinzip auch noch der d Version nur da ein Fuxpas ausgebügelt ist.

    Bei mir auch ...
     

Diese Seite empfehlen