Filemaker Suchoption

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Agent Orange, 16. November 2004.

  1. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    Ich habe mir in Filemaker eine Musikdatenbank meiner CD's erstellt. Siehe Screenshot.
    Screen

    Wenn ich nun ein bestimmtes Lied suche, muss ich über die Suchoption im entsprechenden Feld den gesuchten Track eingeben und suchen lassen. So weit so gut.

    Problem:
    Habe ich z.B. eine CD-Compilation, die aus 2 oder mehreren CD's besteht und der gesuchte Track würde sich auf CD 3 befinden, muss ich den Suchbegriff erst in der ersten Spalte eingeben. Wird dort nichts gefunden, das gleiche in Spalte 3 usw. Im schlimmsten Fall habe ich eine CD-Compilation auf 8 CD's und muss nun alle 8 Spalten durchsuchen lassen.

    Aufgabe:
    Ich möchte ein Suchfeld generieren, welches anschliessend automatisch in allen Spalten sucht. Sowohl bei den Tracks, als auch bei dem Mix. Habs bisher leider nicht geschafft das hin zu kriegen.

    Lösung:???

    Ich hoffe, ich habe die Problematik nicht zu kompliziert geschildert..
     
  2. safari

    safari New Member

    ???

    Wie sieht denn das Datenmodell aus, d.h. welche Dateien kommen zum Einsatz? Welche Spalten? Das Bild ist zwar hübsch anzusehen, aber darum geht es in einer Datenbank nicht primär. So ganz verstehe ich im Moment die gesamte Problematik nicht. Ich hoffe die Titellisten sind nicht irgendwelche Wiederholfelder?
     
  3. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    O.K. versuchs mal besser zu erklären.
    In der linken Spalte (CD1) steht z.B. DEPECHE MODE. In der rechten Spalte ENJOY THE SILENCE.

    Angenommen das Lied ENJOY THE SILENCE ist auf einer 3er Compilation auf der dritten CD. Ich möchte dann irngendwann wissen, wo ist eigentlich das Lied ENJOY THE SILENCE?
    Also gehe ich auf die Suchfunktion und gebe bei CD1 in der rechten Spalte ENJOY THE SILENCE ein. Es wird nichts gefunden. Dann gebe ich bei CD2 in der rechten Spalte ENJOY THE SILENCE ein. Es wird nichts gefunden. Danach das gleiche bei der 3. CD und siehe da, ENJOY THE SILENCE taucht auf.

    Diesen mühsamen Weg möchte ich mir ersparen! Ich möchte daher ein Suchfeld generieren, welches bei einer Suche ALLE CD-felder absucht und mir dann die Treffer anzeigt.

    Ist das verständlicher?
     
  4. safari

    safari New Member

    Also befinden sich diese "CD-Spalten" in der selben Datei? Normalerweise hättest Du eine Datei "CD" aufbauen können und eine Datei Tracks. Diese wären über eine eindeutige ID verknüpft - dann würde die Suche in einem Feld "Track" alle Vorkommen finden - so wie ich Dein Modell verstehe, wirst Du um ein Hilfsfeld nicht herumkommen. In diesem werden alle "Tracks" je Datensatz zusammengefasst (track1 & track2 & track3 usw...) - die Suche findet dann in diesem Hilfsfeld statt. Das kann je nach Speicherart (ungespeicherte Formel) und Umfang dauern! Gespeicherte Formelfelder sind schneller aber machen in dem Fall nicht wirklich Sinn - sie verdoppeln nur die Speichermenge ...
     
  5. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    Uups das klingt aber kompliziert:angry:
    Die CD-Spalten befinden sich in einer Datei. Ich habe dort für bis zu 8 CD's Felder angelegt.

    Das Ganze basiert auf der mitgelieferten Filemaker Vorlage MUSIKDATENBANK und ist eigentlich "nur" noch etwas modifiziert.

    Wie komme ich jetzt zu meiner Suchfunktion?
     
  6. safari

    safari New Member

    Ja sorry, ich kenne/habe diese Vorlage nicht (war bei meinem FMP5.5.Dev net dabei). Ohne Kenntnis der Struktur einer Datenbank-Lösung ist es schwer überhaupt etwas zu sagen ...

    Folgende Vorgehensweise würde ich als sinnvoll empfinden:

    Datei "CD.fp5" -> je 1 Datensatz pro CD mit Titel, Interpret usw. usf.
    Diese Datei braucht je DS automatisch zugeordnete IDs (Seriennr.-Funktion)

    Datei "Tracks.fp5" -> je 1 Datensatz pro Musikstück mit Tracktitel, Zeit etc.
    Diese Datei braucht je DS 1 Feld mit Namen ID

    Eine Beziehung von CD.fp5 zu Tracks.fp5 -> ID zu ID
    Erstellen von Datensätzen in Tracks.fp5 muss erlaubt sein.

    In CD.fp5 einen Ausschnitt der die Datensätze aus Tracks zeigt erstellen.

    Speziellere Probleme wie z.B. Doppelalben kann man mit einer "Selbstrelation" innerhalb der Datei CD.fp5 lösen.

    So im groben ein sinnvolles Datenmodell für das Vorhaben. Du hast dann einen scrollbaren Ausschnitt der einzelnen Titel in der Datei CD.fp5 - eine Suche in diesem Ausschnitt findet alle CDs auf denen der Tracktitel vorkommt.


    Zu deiner Lösung fehlen mir einfach die erfordl. Angaben, um das Problem sinnvoll zu lösen ...
    Verwendest Du Wiederholfelder? Wenn ja, kann evtl. ein Suchskript helfen? Du kannst ja mehrere Suchabfragen anlegen: Abfrage 1 sucht in "Spalte1", Abfrage2 in "Spalte2" usw.
     
  7. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    O.K. ich probier das mal aus.
    Dankeschön!
     

Diese Seite empfehlen