Fileserver für Mac per Linux

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mannykay, 14. November 2000.

  1. mannykay

    mannykay New Member

    Wer hat Erfahrungen mit Linux als Fileserver für Mac OS-Rechner? Wir arbeiten in einer gemischten Windows/Mac-OS-Umgebung und wollen nun einen Fileserver einrichten. Windows NT/2000 Server mit Services for Macintosh wäre eine Möglichkeit, ist aber ein bißchen teuer. Mit PC MacLan habe ich sehr mäßige Erfahrungen unter Win 98 gemacht: Hohe Absturzquote, außerdem scheint es bei vielen Dateiformaten nicht möglich zu sein, aus der Applikation heraus auf die PC-Platte zu speichern (der PC MacLan Fileserver quittiert das mit einem kapitalen blue screen). Gerüchte besagen nun, dass der Linux-eigene Fileserver Samba die Lösung wäre. Gibt es Leute mit Erfahrungen (aus erster Hand) in diesem Bereich, bzw. Anleitungen, was die Installation für Mac OS betrifft. Und-wer hat Erfahrungen mit PC Maclan unter Win 2000 Professional (das wäre eine weitere Möglichkeit, WENN sie stabil läuft)?
     
  2. hubert

    hubert New Member

    Habe hier 3 NT-Kisten, 1x Win98 und 2 Macs dazu diverse Laserdrucker und LF-Plotter stehen. Die neueste "Errungenschaft" ist nun ein Linux File-, Web- und Printserver und die ersten Erfahrungen sind relativ gut. Problem ist nur, daß ich leider ne Linuxniete bin und die Kiste (auch Samba) deshalb von einem Dienstleister konfiguriert wurde. Da auf den Server auch TCP-Zugriff möglich ist, hat sich die Performance im vergleich zu MS SFM enorm gesteigert. Tja, mehr kann ich dir leider noch nicht sagen, muß erst mal Linux studieren ;-)
     

Diese Seite empfehlen