Film aus Serienbildern

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von AndreasG, 14. Juli 2005.

  1. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ich habe einen Satz von Serienbildern (Intervall-Aufnahmen), die ich zu einem Film zusammensetzen möchte.

    Zwei Lösungen habe ich bereits durchprobiert:
    Mit GraphicConverter: Klappt ganz gut
    Mit QuickTime: Bilder müssten vermutlich zuerst skaliert werden, dann dürfte es klappen.

    Nun, die Lösung mit GC ist nicht ganz perfekt. Man kann schlicht und einfach die Zeit vorgeben, die zwischen einem Bildwechsel liegt. Dadurch wirkt das ganze jedoch abgehackt.

    Schöner wäre es, wenn zwischen den Bildern ein fliessender Übergang reingerechnet würde. Man kann in GC zwar solche Übergänge definieren, aber die bringen das gesamte Zeitgefüge durcheinander, das ist nicht für Zeitraffer geeignet, sondern bloss für Diashows, die als Film abgespeichert werden müssen und wo eine entsprechend lange Zeit zwischen einem Bildwechsel vergeht.

    In meinem Fall will ich 200ms zwischen den Bildern haben, was insgesamt 5fps entspricht.

    Wie kann man sowas besser als mit GraphicConverter hinbekommen?

    Gruss
    Andreas
     
  2. BarneyFux

    BarneyFux New Member

    IMovie ???
    Damit müsste es auch gehen

    Gruss
     
  3. petervogel

    petervogel Active Member

    ich bezweifel, dass du bei 200ms überhaupt noch einen übergang zwischen den bildern einfügen kannst. mit imovie geht das sicherlich nicht. vielleicht mit final cut pro?
     
  4. DeepSleep

    DeepSleep New Member

    viel kann ich leider nicht zur Lösung des Problems beitragen,
    aber fehlende Zwischenbilder lassen sich beispielsweise mit MorphX

    http://www.foto-freeware.de/morphx_mac.php

    errechnen. Damit lassen sich auch kleine Movies aus Bilderserien erstellen. versuch macht kluch :p

    Gruß

    DeepSleep
     
  5. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Mit iMovie geht das wunderbar.

    Ein 200ms-Übergang ist aber wohl arg gering, könntest dafür ja die iMovie Übergang-Funktionen verwenden.
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    FCP Pro habe ich leider nicht, nicht mal FCE... Und auch wenn ich's hätte, wäre mir der Einarbeitungsaufwand dafür ziemlich sicher zu hoch. Habe das Ding nämlich mal live gesehen und musste sagen: Ich nix versteh..... ;)

    Wenn ich nur schon eine Software hätte, mit der ich manuell bzw. ber Batchverarbeitung ein Zwischenbild rechnen könnte, dann hätte ich schon doppelt so viele...

    Any ideas?

    Gruss
    Andreas
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Doch, Du trägst sehr wohl zur Lösung meines Problems bei. MorphX könnte genau das sein, was ich eben sagte (hatte nicht gesehen, dass Du schon geantwortet hast).

    Ist nun nur die Frage, ob sich MorphX irgendwie automatisieren lässt, z.B. mit AppleScript. Ausprobieren werde ich das auf jeden Fall.

    Gruss
    Andreas
     
  8. DeepSleep

    DeepSleep New Member

    :klimper::klimper::klimper:

    ;)

    na dann lass' mal hören, ob's funzt.

    Gruß vom Niederrhein
     

Diese Seite empfehlen