film.bin

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MacLefty, 21. März 2004.

  1. MacLefty

    MacLefty New Member

    moin forum,

    mal ne frage. ich habe hier einen film der mit .bin endet. ich wollte ihn mit vlc öffnen/anschauen, dass ging aber nicht. nun sagte mir ein freund, dass ich das erst mit toast bearbeiten muss. als image brennen ?
    ich habe das nicht kapiert.
    kann mir einer helfen ?

    tschö, lefty...
     
  2. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Du brauchst das Imagefile nicht erst brennen. Es kann auch mit Toast gemountet werden. D.h. das File wird wie bei .dmg-Files auf den Bildschirm "gebracht".
    Ob Du damit mehr Erfolg hast, weiß ich nicht, da VLC den oben beschriebenen Weg auch automatisch vollzieht,
    Einfach ausprobieren.
     
  3. neumi

    neumi New Member

    du kannst auch mit vcdgearx (konvertierung mpg2mpg, rest aus) die bin in ein mpg umwandeln.
     
  4. MacLefty

    MacLefty New Member

    habe es so gemacht :
    den film ins toastfenster gezogen, unter "daten" abgelegt.
    dann unter hilfsmittel, image datei mounten, angeklickt...
    passiert nur nichts. einmal knödelte der sat1 ball. das wars auch.
    wohl doch umrechnen, was ?
    (nein-nein-nein-nein...) das dauert wieder 9 std. wies letzte mal.

    tschö, lefty...
     
  5. MacLefty

    MacLefty New Member

    au weia !

    ist das ein so schlimmes problem ?
    soll ich den film löschen ?
     
  6. ihans

    ihans New Member

    D_Stahl hat recht.Bei bin handelt es sich um ein image, welches zuvor gemountet werden muss.Meiner meinung nach ist ein ein Windowstyp. format, weiss nich, ob man es mit toast oder diskimage mounten kann.mal bei versiontracker nachschauen?!
     
  7. fotis

    fotis New Member

    Probier's doch mal mit drag n' drop auf stuffit expander. Funzt meistens.

    Fotis
     
  8. neumi

    neumi New Member

    nee nee du, vcdgearx wandelt das bei mir in maximal 2 min um.
     
  9. Thunderblade

    Thunderblade New Member

    .bin steht für Binary und repräsentiert meistens ein ISO Image; leider kenn ich noch keine Tools für den MAC die mit sowas umgehen, aber die obigen Posts bez. mounten und dann zB als virtuelles Laufwerk zur Verfügung haben beschreiben auf jeden Fall den richtigen Weg.
     
  10. neumi

    neumi New Member

    oder man wandelt es einfach um…
    :party:
     
  11. Thunderblade

    Thunderblade New Member

    Jepp - je nachdem was einfacher ist :)
     
  12. kawi

    kawi Revolution 666

    Dicht vorbei ... ist auch daneben

    ich schätze mal das deine Film *.bin keine stuffit, mpg oder mountbare Image datei ist, auch wenn die Endung das alles bedeuten könnte.

    Die Lösung ist viel einfacher!

    Du benötigst zu deiner BIN datei noch eine weitere Datei - nämlich eine *.cue Datei. Diese enthält die Brennbeschreibung, bzw den eigentlichen Hinweis auf den Inhalt deiner *.bin.
    Ab Version 6 kann auch Toast cue/bin Dateien brennen.
    VLC spielt ebenfalls den Film ab - jedoch brauch man auch hier die dazugehörige *.cue Datei.

    Diese heisst in der Regel exakt so wie die bin.
    Zu einem 678 MB großen der_film_ist_cool.bin existiert also immer eine der_film_ist_cool.cue Datei.
    Diese ist nur wenige kb groß aber eben dringend notwendig um de Film entweder in VLC abzuspielen oder zu brennen.

    Die *.cue Datei enthält nur wenige Textzeilen, die aber essentiell sidn um einem Gerät zu sagen was es damit machen soll. darunter u.a. den Pfad zum *.bin und Angaben über Indexes, Kapitel und dem DatenformatModus
    Eine MeinFilm.cue könnte so z.B. folgendes enthalten.

    FILE "/Volumes/MeineHD/MeinOrdner/gothica/MeinFilm.bin" BINARY
    TRACK 01 MODE2/2352
    FLAGS DCP
    INDEX 01 00:00:00
    TRACK 02 MODE2/2352
    FLAGS DCP
    INDEX 00 00:04:00
    INDEX 01 00:06:00

    ein doppelklick aufg diese *.cue öffnet z.B. direkt VLC oder aber Toast. Dort zieht man ansonsten auch NUR die CUE Datei per drag & drop in "Image Kopie" rein - um was für ein Image es sich handelt und das eigentlich Image selkbst wird in Toast dann automatisch geladen und richtig gebrannt.

    Wie man und ob man ein *.bin ohne die dazugehörige *.cue Datei umwandeln kann? keine Ahnung. Ich würde ja behaupten das du da keine Chance hast, es sei denn du hast die Angaben die so eine *.cue Datei enthält im Kopf, dann kannst du dir mit nem texteditor selbst eine schreiben :)
     
  13. Thunderblade

    Thunderblade New Member

    Hi kawi, zumindest vom Win her kann ich dir sagen, das es bei VCD oder SVCD Images kein Thema ist, eine .BIN ohne ein Cuesheet zu öffnen. Die gängigen Tools (wie zB Nero oder WinOnCD von Roxio) fragen höchstens nochmal sowas wie "Ich hab kein Cuesheet, soll ichs mal wie ein Standard ISO Mode II behandeln" oder ähnlich (man verzeihe falls ich den Modus falsch anführe), du klickst "Jow" und ab gehts ;) Würde schätzen, das es für Toast auch kein prob darstellen wird. Tut mir echt leid das ichs noch nicht selbst nachstellen kann :(
     
  14. neumi

    neumi New Member

    :)
    hab ich schon erwähnt, da߅
    :rolleyes:
     
  15. woscha

    woscha New Member

    ...dem könnte man (für neumi-Ignoranten) GNU vcdtoolsX hinzufügen:

    http://www.macupdate.com/info.php/id/6591

    Auch damit kann man aus der .bin das .mpg herausholen.
     
  16. Malcolm_X

    Malcolm_X New Member

    Also wenn es eine .bin Datei ist, sollte sie nach dieser Anleitung ...

    <http://www.vevelt.de/iMac/dvd/svcd2dvdr/index.html>

    ... nur noch durch VCDToolsX laufen und du hast mit deinem
    G4 nach ca. 30 min. einen MPG-Stream der mit VLC- & M-Player
    abspielbar ist.
     
  17. kawi

    kawi Revolution 666

    Ach echt? oh, das es auch kompletg ohne geht wusste ich nicht ... nun dann sollte es eigentlich auch toast schaffen oder?
    man lernt nie aus, thanks für die Info

    (ich hab wohl den versuch immer gescheut einfach auf "Jow" zu klicken, mich hat schon die meldung irritiert *lach)
     
  18. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Es geht auch auf dem Mac ohne .cue-Dateien.
    Ganz sicher!!
     
  19. Thunderblade

    Thunderblade New Member

    Gern geschehen, ich habs auch irgendwann einfach mal ausprobiert und mich erst anschließend schlau gemacht :)

    Kenne Toast halt noch überhaupt nicht, aber ist ja wie auch WinOnCD von Roxio und soweit mir bekannt das Top-Produkt für den Mac, insofern sollte es wirklich kein Problem sein :) Du kannst es schon daran sehen, das wenn du auf "Jow" (um dabei zu bleiben) klickst danach den Inhalt des BIN ohne Probleme in der Brennsoftware angezeigt wird. Klappt das nicht, dann haste wohl irgendein anderes Filesystem in dem Image.
     
  20. MacLefty

    MacLefty New Member

    jau. dann sage ich erstmal danke.
    diese .cue habe ich. auch startet vlc nach anklicken dieses .cue.
    nur dann passiert nichts mehr... ?
    ich glaube, ich stricke es doch mal um.
    ich versuche es zumindest, :confused:
     

Diese Seite empfehlen