Filmaker nach iWorks ??

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von tom7, 30. September 2005.

  1. tom7

    tom7 New Member

    Hi,

    würde das funktionieren: Eine (einfache) Filmaker-Adressensliste auf iWorks-Datenbank zu übertragen ?

    Gruß - tom
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    iWorks Datenbank? Was ist denn das?
    Apple Works hatte sowas, iWork hat sowas nicht...
     
  3. tom7

    tom7 New Member

    Ich dachte bisher, dass sei die neue Version von Apple Works....:confused:
    Ist das nur ein Schreibprogramm...- muss nochmal genauer hinschauen...:pirat:

    tom
     
  4. tom7

    tom7 New Member

    Uuups - reichlichh verguckt...:cool:.

    Dann eben nich.

    tom
     
  5. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Bei Filemaker (zumindest bis Version 6) kannst du die Elemente einer Datenbank mit Tab getrennt exportieren. Dieses Format kann jede halbwegs vernünftige Datenbank oder Tabellenkallkulationsprogramm wieder importieren. Es sind aber auch verschiedene andere Formate möglich.


    Gruss GU
     
  6. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Bei AppleWorks Datenbank/Tabellen ist zu beachten, dass in die Felder nur max. 255 Zeichen pro Feld importiert werden. Manuell kann man dann max. ca. 1000 Zeichen pro Feld eingeben. Die überschüssigen Zeichen werden einfach nicht gespeichert. Bei Adressen würde dieser Limit wahrscheinlich kein grosses Problem darstellen.
    (Aus diesem Grund mache ich mir bei jeder AppleWorks-Datenbank einen Zeichenzähler (eine Formel) für jedes Eingabefeld im Bildschirmlayout.)

    Pages kann immerhin einigermassen Tabellen erstellen, somit dürfte man wohl auch tabgetrennten Text importieren können.

    Ich warte schon seit Jahren auf "FileMaker Express" oder so was ähnliches...
     

Diese Seite empfehlen