Finanzamt bucht zweimal ab?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von iGelb, 14. August 2005.

  1. iGelb

    iGelb New Member

    Liebe Gemeinde,

    wie ich soeben festgestellt habe, hat das Finanzamt meine gesamte Einkommensteuer 2003 vorgestern von meinem Konto eingezogen. Ich bin mir allerdings hundertprozentig sicher, dass der Betrag schon im Herbst 2004 (dann wurde die Erklärung auch eingereicht) abgebucht wurde. Ich kann das aber jetzt nicht nachprüfen, weil ich unterwegs bin und meine Konotoauszüge nicht da habe. Mein Konto war auf jeden Fall auf diesen Schock nicht vorbereitet und ist aus Scham sehr, sehr rot geworden.

    Ist einem von euch so etwas schon einmal passiert? Was kann man da machen - ich brauche das Geld so schnell wie möglich zurück.

    Dank euch wieder mal!
     
  2. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Die beste und schnellste Lösung: Anrufen und, falls du Recht hast, nach Absprache mit dem Finanzamt das Geld von deiner Bank zurückbuchen lassen.

    Zwar sind laut "Bund der Steuerzahler" schätzungsweise 50% aller Steuerbescheide fehlerhaft, aber das Rechenzentrum des Fiskus irrt sich dafür nur recht selten. Vielleicht war`s eine Steuervorauszahlung fürs laufende Jahr?
     
  3. iGelb

    iGelb New Member

    Danke schonmal,

    nein, es ist definitiv die Einkommensteuer 2003 - steht auch im Verwendungszweck. Ich schließe natürlich einen Irrtum meinerseits nicht aus - aber wenn das FA da wirklich einen Bock geschossen hat, ist das echt ein Hammer. Ich werde das, sobald ich wieder in der Nähe meiner Kontoauszüge bin, überprüfen und euch Bescheid geben. Für das schamrote Konto habe ich inzwischen einen Notstopfen gefunden, das geht also jetzt. Leider werde ich erst in zwei Wochen wieder daheim sein. Morgen rufe ich mal den Steuerberater an, mal sehen, was der sagt.
     
  4. petervogel

    petervogel Active Member

    das finanzamt macht schon auch mal fehler. wenn es eine vorauszahlung wäre, dann geht das sowieso quartalsweise, die würden nie den gesamten vorauszahlungsbetrag auf einmal einziehen.

    bei mir hatten sie mal eine null zu viel in ihren computer getippt und daraufhin kam eine gewerbesteuer vorauszahlung in schwindelerregender höhe heraus und das hätten die dann auch glewich mal so abgebucht, wenn ich eine einzugsermächtigung gegeben hätte.

    deshalb regel nummer 1, wenn es um das finanzamt geht: nie für irgend etwas eine einzugsermächtigung geben!!!! immer selber überweisen!

    ich würde alle ermächtigungen, die sie von dir haben schnellstens widerrufen.
     
  5. iGelb

    iGelb New Member

    Wird gemacht, Chef.

    Der Betrag ist auf jeden Fall richtig, nur bin ich mir sicher, diesen vor fast einem Jahr schon einmal zu genau diesem Zweck zusammengekratzt zu haben.
     
  6. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    *groschenfall*

    Es handelt sich um das neue HKoG (Haushaltskonsoldierungsgesetz). Danach sind alle Steuern zweifach zu zahlen. Was mich nur wundert: Es sollte eigentlich erst ab 18. September 2005 in Kraft treten. :teufel:
     
  7. grufti

    grufti New Member

    Richtig. Ich bin ja ein fauler Hund und lasse deshalb alles was so anfällt abbuchen. Mit einer einzigen Ausnahme: Vom Finanzamt. Es geht oft nur um wenige Tage, ob die ganz dicken Brocken abgebucht werden können. Da zahle ich lieber den Säumniszuschlag, bevor ich mit der Bank runkasperln muss.
     
  8. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Wie hoch ist denn deine Hundesteuer? :D
     
  9. petervogel

    petervogel Active Member

    dann is ja jut;)
     
  10. grufti

    grufti New Member

    Da hab' ich Dusel gehabt. Für einen Dackel sei ich zu groß und für eine Dogge zu alt, hat es geheißen. Und die Rindviehsteuer wird ja erst nach den Wahlen eingeführt. Dann wird es teuer, o je o je.

    ;-)
     
  11. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    :D :D *tränenausdenaugenwisch*
     

Diese Seite empfehlen