Finder-Abfrage (Command-I), dann Kaffee kochen....

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von maika, 29. August 2004.

  1. maika

    maika New Member

    Hallo Leidensgenossen,

    Seit Version 10.3.5 kann ich von keiner Datei oder Ordner mehr die Informationen abfragen, ohne dass das berüchtigte Regenbogen-Wartesymbol den Finder für mindestens 2-3 Minuten blockiert. Unabhängig davon, ob ich nur ein Alias oder einen Ordner mit 3 Gig abfragen will.

    Hab inzwischen ein Clean Install versucht, aber keine Änderung. Kann das an der Hardware liegen? (G4 1Ghz Doppelproz.)

    Für jeden Tipp dankbar!
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Am Rechner liegt es sicher nicht, das kannst du schon mal ausschließen.

    Platte zu voll?
     
  3. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    Die Hardware ist ja eine flotte, daran liegt es sicher nicht. Aber du kannst in einem Info-Fenster mal alle kleine Pfeile zuklappen, dass nur noch „Allgemein“ offen ist. Dann sollten daraufhin alle weiteren Info-Fenster so aufklappen. Je mehr Pfeile aufgeklappt sind, desto länger dauert’s – speziell „Übersicht“ braucht Zeit, warum auch immer.
     
  4. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … lösche mal die finder-Prefs (User/Library/Preferences/com.apple.finder.plist), dann sollte es wieder spielen.
    Du mußt allerdings dann ein paar wenige Einstellungen wiederholen.
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    ...und auch noch die HD indizieren.
    Danach findet es sich schneller.
     
  6. maika

    maika New Member

    Danke für Eure Tipps.

    Habe alles probiert - das indizieren hat ca. 14 Std. gedauert. Jetzt "scheint" es etwas runder zu laufen - aber ich freu mich noch nicht zu früh.....
     
  7. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Zügig gehen die Infofenster auf jeden Fall nicht auf.
    Auf meinem G4 867 SP dauert es manchmal bis zu 2 Sekunden.

    Wenn es aber bei maika 2 Minuten dauert, ist da auf jeden Fall der Wurm drin. Dreiecke zuklappen und Platte indizieren sind da wohl keine Lösung.
     
  8. sandretto

    sandretto Gast

    Ich empfehle sowieso immer, anstatt das "normale" statische Infofenster aufzurufen, besser dass "dynamische" Infofenster zu benutzen. Geht nicht nur schneller, ist auch wesentlich komfortabler, und damit lassen sich hervorragend die Objekte ansteuern.

    Einfach bei einem markierten Objekt Alt & Apfel & "I" drücken, und los geht die Reise.
     
  9. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    Guter Tipp!

    Das Wunder der Wahltaste, mal wieder!

    :)
     
  10. maika

    maika New Member

    Danke Danke!

    Das flutscht aber. Das ist ja eine Prima Funktion - gerade, wenn man mehrere Partitionen abfragen will. Schneller gehts ja wohl nicht! Ist das wohl irgendwo dokumentiert, oder bist Du mal aus Versehen auf die Taste geraten? :)

    Vielen Dank nochmal!
     
  11. sandretto

    sandretto Gast

    Es gibt einige Funktionen in MacOSX, die schlicht von Apple nicht dokumentiert sind. Das war schon beim 9er so. Apple macht also sein System dadurch selber «schlechter». Sinn und Zweck solcher Aktionen, bleibt wohl ewig ein Geheimnis von Apple.

    Diesen Tip habe ich mal in einem anderen Forum aufgeschnappt, und selber habe ich mir jetzt angewöhnt, einfach mal bei gewissen Aktionen im Finder, zusätzlich noch die Steuertasten zu drücken, und alle Kombinationen davon.
     
  12. maika

    maika New Member

    Gute Sache das! Hast mir sehr geholfen. So viel Kaffee vertrag ich nicht......

    maika

    :party:
     
  13. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ich kann bei mir keinen Geschwindigkeitsunterschied erkennen.
    Egal ob ich die Info mit Apfel -I oder Alt-Apfel-I aufrufe.
    Der einzige, aber lustige Unterschied ist der , das bei ersterer Kombi das Infofenster von der HD aus auf den Schreibtisch schwirrt und bei letzerer Kombi das Teil von der Menüleiste aus runterflatttert. ;-)
     
  14. sandretto

    sandretto Gast

    Dann solltest du mal einen Ordner mit 1000 Objekten füllen, oder noch mehr. Dann alle Objekte markieren, und einmal das Infofenster statisch, und einmal dynamisch aufrufen!
    ;)
     
  15. aelgen

    aelgen New Member

    Moin,
    das gleiche Problem habe ich vor einiger Zeit schon mal hier gepostet. Leider hatte keiner eine Lösung ...
    Das dynamische Aufrufen bringt auch keine Besserung ...
    Habe zum Spaß mal einen leeren Ordner in meinem Public-Ordner erstellt, wenn ich Info aufrufe dreht sich das Rädchen mindestens 2 Minuten. Noch länger dauert's wenn ich das Info-Fenster wieder schließen will ... habe da schon 5 Minuten gewartet ...

    Gruß
    aelgen
     
  16. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    @sandretto

    Das werde ich bei Gelegenheit mal tun.
     
  17. Chriss

    Chriss New Member

    14 Stunden ?! in genau dieser Zeit hat mein Mac gerade mal 10% (!) für ca. 60 GB geschafft ... ;-(
    natürlich hab ich einen kleinen (= lahmen) G4, aber kann das dennoch wirklich sein, das dauert ja hochgerechnet fast eine Woche .... ?!

    Thanks .... !
     

Diese Seite empfehlen