Finder lahmt im "Öffnen"-Dialog

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MacKlausi, 10. Dezember 2005.

  1. MacKlausi

    MacKlausi New Member

    In letzter Zeit wird mein Finder
    (Tiger aktuellste Version)
    immer langsamer. Will heißen:
    Wenn ich in einem beliebigen Programm den Dialog zum Öffnen einer Datei anklicke, dreht sich das schöne bunte Rädchen ne ganze Weile, bis dann endlich der Dateimanager erscheint.

    Ich hab jetzt nur keine Idee, wo ich mit der Suche ansetzen könnte.
    Mir ist nicht klar, wer sich da wohl eingelklinkt hat.
    Irgendwie eigenartig.

    Hat jemand ein ähnliches Problem oder sogar eine Lösung?

    Tx MacKlausi
     
  2. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Das könnte daran liegen, dass MacOS X die Festplatten nach einiger Zeit herunterfährt, wenn sie nicht genutzt werden. Falls Du also mehrere Platten hast, könnte es daran liegen. Normalerweise hört man dann aber auch, wie sie wieder hochfahren.
     
  3. MacKlausi

    MacKlausi New Member

    Danke für den Tipp. Es waren zwar nicht die Platten (an die hab ich auch schon gedacht), die hatte ich alle abgehängt.
    Aber die iDisk. Ich hab sie jetzt komplett deaktiviert und getestet:
    Der Finder bzw. Dateimanager ist sofort erschienen.

    Das scheint mit der iDisk nicht so das gelbe vom Ei zu sein.
    Ich hatte nämlich die iDisk im Syncbetrieb, wo also alles auf der Festplatte auch vorhanden sein soll. Insofern wundert mich, dass die iDisk den Finder derart ausbremsen kann.
    Na ja, nicht alles Apple was glänzt :)

    Also Tx für den Tipp, du hast mich auf den richtigen Weg geführt .....

    MacKlausi
     
  4. onjon

    onjon New Member

    hallo,
    Ich schreibe zum erstenmal in ein Forum. Mir geht es genau gleich wie MacKlausi.
    Nach dem Oeffnen eines Programms beim ersten Speichern oder Speichern unter dauert es 20 Sekunden bis das Dialogfenster erscheint. Das nächste Speichern geht dagegen blitzschnell. Eine Beobachtung zusätzlich: Die apple-Programme (textEdit, iPhoto etc.) zeigen dieses seltsame Verhalten nicht.
    Ich habe verschiedene Beiträge, auch in englischsprachigen Foren zu diesem Problem gelesen. Ueberall der gleiche Schluss: Ah ja, die iDisk, abschalten, Schluss.

    Ist das wirklich alles? Ich würde die lokale iDisk eigentlich gerne brauchen. Sie stellt mir verschiedenste Dateien konstant zur Verfügung und sychronisiert sie dann automatisch. Weiss hier wirklich niemand, wie man dieses Problem beheben könnte. Oder weiss jemand, wie man apple zu diesem Problem befragen könnte?

    herzlichen Gruss
    onjon
     

Diese Seite empfehlen