finder-phänomene

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Kitkat, 24. Mai 2002.

  1. Kitkat

    Kitkat New Member

    hallo,
    jetzt einmal etwas wirklich seltsames, von dem ich noch nirgendwo gelesen habe: osx stellt bei mir in den systemerweiterungen (zB tastatur etc.) den text nicht vollständig dar. wie soll ich es erklären, die schrift wirkt allgemein etwas schmuddelig im finder und bei einzelnen panels sind die sätze nicht vollständig zu sehen. ich habe schon mit schriftglättung etc. herumgespielt, aber es nutzt nichts. und: habe osx auf einer anderen platte installiert, und da sieht alles viel hübscher aus. sprich, alles ist zu lesen.

    zweite frage: ich bevorzuge listenansicht, aber wenn ich mich in einen subfolder klicke, der nicht so viele objekte hat wie der übergeordnete, lande ich ganz unten in einem fenster mit scrollbar, sehe überhaupt keine objekte und muss erst nach oben scrollen, um zu den files zu kommen. also, warum macht er das fenster so groß? das ist lästig.

    fragen über fragen
    danke für antworten!
    kitkat
     
  2. mats

    mats New Member

    Zur ersten Frage: Hast du die Sytemschrift LucidaGrande installiert? Ist sie auch nicht defekt? Ist sie im Ordner /Sytem/Library/Fonts?

    Zur zweiten Frage:
    Das ist ein Fehler. Einfachster Weg damit zurechtzukommen: Die Home-Taste (oder ist es page up?) auf dem extended keyboard
     
  3. Kitkat

    Kitkat New Member

    hallo
    1.: ja, lucidagrande ist da, wo sie hingehört. das wäre ja noch schöner - platz, lucida! : > trotzdem komisch. ich habe übrigens ein paar screenshots von dem problem gemacht, wenn sich da jemand vertiefen möchte...

    2.: ja ein fehler und nicht ein feature - habe ich mir eh schon gedacht. und auf die "schräger pfeil von rechts unten nach links oben"-taste bin ich auch gekommen. es ist halt so unelegant - aber warten wir aufs update.
     

Diese Seite empfehlen